Allein schon was die Vorberichte angeht, durfte man mit Großem rechnen: Ist es vom rein technischen Standpunkt her gesehen, kaum mehr notwendig, mit einem Orchester aus Fleisch und Blut zu arbeiten, ist es natürlich nach wie vor ein großes Ereignis für jede Band, diesen Schritt zu tun.

Der Bombast …

Zurück zum Album
  • Vor 9 Jahren

    Das Album ist qualitativ gut, vermutlich sogar hochstehend. Trotzdem will es mir nicht recht gefallen. Ein echtes Orchester ist leider kein Garant für einen intensiven "Filmmusik-Black-Metal-Sound", wie ihn Dimmu Borgir ansonsten so gut beherrschen.
    Ab und zu erinnert mich das ganze an ein Musical. Der wirklich lächerliche Klargesang unterstützt dieses Gefühl zusätzlich.
    Vielleicht hören wir ja im nächsten Harry Potter einen Song dieser Scheibe.
    Für mich der schwächste Output von DB. :-(

  • Vor 8 Jahren

    Ich mag das Album total gerne. Aber ich habe von Black Metal auch so ziemlich keine Ahnung und bin generell kein Freund von Genre-Käfigen. Also überlasse ich das Haten und Meckern den trven Nagelarmband-Trägern und freue mich über ein in meinen Ohren tolles Stück Musik.