laut.de-Kritik

Die Hip Hop-Crew feiert das Ende des Major-Vertrages.

Review von

Eine kurze Nachricht an alle Amateur-Rapper mit Profi-Ambitionen da draußen: Es sollte nicht euer Ziel sein, von einem Majorlabel gesignt zu werden. Wieso? Nicht weil ihr den Respekt der Straße verliert. Nein, die Zeiten der ach so krediblen 12''-Kofferraum-Verticker sind lange vorbei. Vielmehr kann es ganz schön in Stress ausarten, bei den großen Firmen unter Vertrag zu stehen. Fragt mal bei den Dilated Peoples nach ...

Das Trio mit DJ Babu, Evidence und Rakaa Iriscience könnte ja eigentlich als Blaupause für eine Hip Hop-Crew herhalten - seit Jahren liefern sie das Beste aus Beats'n'Rhymes, souligen MPC-Drums und haben sogar einen Weltmeister-DJ im Gepäck. Eigentlich haben sie in ihrer mittlerweile einer Dekade währenden Karriere alles richtig gemacht. Möchte man meinen. Doch den Gang zu Capitol Records bezeichnen sie mittlerweile als großen Fehler. Deswegen feiern sie nach fünf Major-Alben ihre "Release Party" und die damit neu gewonnene Freiheit.

Die DVD erzählt die Geschichte des Trios; beginnend mit der Plattenspieler-Obsession eines philippinisch-amerikanischen Grundschulkindes, dem schwierigen Heranwachsen eines weißen Nachwuchsrappers in LA und dem Einstieg eines gewichtigeren, jugendlichen Afroamerikaners in die Zulu Nation an der Westcoast. Irgendwann kreuzen sich die Wege der drei, und von dem Zeitpunkt an arbeitet man gemeinsam daran, einen klassischen New York-Sound zwischen Palmen und Strand in Los Angeles zu fabrizieren. Mit wachsendem Erfolg: es kommt zum Kontakt mit Defaris Likwit Crew, dem Soul Assassins-Kollektiv um Cypress Hill, zu lokaler Berühmtheit und schlussendlich zu etlichen verkauften Alben in den Plattenläden der Welt.

Doch die Ehe mit Capitol Records scheitert, als Geschäftsinteressen den traditionellen Vorstellungen der Dilated Peoples vom Künstler/Label-Verhältnis in die Quere kommen. Versprechungen werden gebrochen, und den Marketing-Wahnsinn für eine einzige Single bezeichnen die Dilated Peoples selbst als falschen Weg. Mit der Motivation, das letzte Major-Album einzig und alleine für die langjährigen Fans zu machen, liefern Evidence, Babu und Rakaa eines ihrer besten Alben ("20/20") und kehren der Major-Industrie prompt den Rücken zu.

Auf über 90 Minuten liefert "The Release Party" Eindrücke dieser Odyssee und zeichnet mit Hilfe von Interviews, Live-Footage, Videodrehs, Studio-Sessions und O-Tönen das Bild einer Karriere mit Höhen und Tiefen. Hintergrundinformationen nicht nur für Fans, sondern generell für Menschen, die an der glitzernden Fassade von Hip Hop-Hollywood Kratzer entdecken wollen. Auf der Bonus-CD zeigen die Dilated Peoples schließlich noch, wie sich das Gefühl der neuen Freiheit musikalisch anhört. Selten dürften sich Hip Hop-Fans so darüber gefreut haben, dass ihr Lieblings-Act auf keinem Major ist.

Trackliste

CD

  1. 1. The Release Party
  2. 2. Music Video
  3. 3. Bonus Content
  4. 4. Live Concert
  5. 5. Hidden Footage

DVD

  1. 1. The Release Party
  2. 2. Spit It Cleary
  3. 3. Mr. Slow Flow (Remix)
  4. 4. Expansion Team Soundsystem
  5. 5. Olde English (Remix)
  6. 6. Hot And Cold (Remix)
  7. 7. The Eyes Have It (Remix)

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Dilated Peoples – The Release Party (Longbox) €6,08 €3,00 €9,08

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Dilated Peoples

Die Unkenrufe werden wohl niemals verstummen. Besonders Freunde der Old School werden nicht müde zu betonen: Um den amerikanischen Hip Hop steht es schlecht.

Noch keine Kommentare