Tatwaffe, Def Benski und Fader Gladiator gehörten einst in das Lager derer, denen ich wirklich gerne zuhörte. Die Firma, ehemals ein Garant für ehrliche, ungekünstelte und musikalisch solide Wertarbeit, schien allerdings über die Jahre eisern bestrebt, diesen Status - zumindest in meinen Augen …

Zurück zum Album
  • Vor 13 Jahren

    die Review trifft es exakt auf den Punkt. Die Lyrics sind peinlich. Die Firma war früher mal gut, aber das ist Vergangenheit

  • Vor 13 Jahren

    Ich hör DIE FIRMA schon seit vielen Jahren. Man sollte das Album vielleicht ein wenig mehr zwiespältiger anhören und bewerten.
    Nach dem ersten Hören könnte man denken, dass ihnen rein textlich die Ideen/Inspirationen ausgegangen sind.
    Auf der anderen Seite könnte man wiederum denken, dass die Leute einfach glücklich sind und das auf ein Album gepackt haben. Also sind sie so gesehen sich selbst treu geblieben. Sie schrieben Geschichten die sie erlebten oder gern erlebt hätten.
    Ich denke man sollte das Album ein paar Mal mehr hören und auch seine anderen 3 Ohren (die Inneren)zum Hören heranziehen. Vielleicht ist es das was DIE FIRMA letztenendes dann doch wieder ausmacht....die Sinne ansprechen....und nicht von subjektiven Kritiken leiten lassen....

    Rein musikalisch ist alles wie immer spitze und somit ist negative Kritik nicht angebracht.[b:f5a1ae48a4][/b:f5a1ae48a4]

  • Vor 13 Jahren

    Negative Kritik ist wg diesem EINEN voellig radioueberdudelten Schmalzer "Die Eine 2005" (kotz, wuerg) schon mal so was von GAR NICHT angebracht!!! Werter Herr Rezensent von laut.de, haben Sie denn eigtl schon mal in das zugehoerige ALBUM "Krieg und Frieden" reingehoert???? Das hebt sich naemlich von diesem EINEN Lueckenfueller in seiner kompletten Gaenze meterhoch ab, und die Scheibe hat ja sogar auch hier auf laut.de 5 Sterne Wertung erhalten!!! Also BITTE demnaechst etwas mehr durchdachte, weitlaeufigere Kritik anfuegen, OK??? Damit waere uns wohl allen hier geholfen. Danke

  • Vor 13 Jahren

    Naja, Die Eine zu kritisieren, was du ja selbst tust, hat ja mit der Platte grade wenig zu tun. Das war halt eine Randbemerkung. Warum allerdings wegen der Wertung des letzten Albums dieses hier besser da stehen sollte, will mir nicht in den Sinn kommen.

    Prima Verriss, Dani :)

  • Vor 13 Jahren

    ich finde auch, dass dani sich mehr in den hiphop reinhören sollte, bevor er sich traut, solche wertungen abzugeben.
    mach mal die ohren auf, hör auf, deathmetal zu hören und hiphop-rezensionen zu schreiben und lass wen ran, der was von der materie versteht! :angry:

  • Vor 13 Jahren

    krieg und frieden hat ganz sicher keine 5 bekommen. und wenn doch, war ich auf acid.

    ll, hör auf meinem dani ans bein zu pinkeln.

  • Vor 13 Jahren

    also... ICH hatte bierm lesen jedenfalls meinen spaß... auch wenn mir das album mehr oder weniger scheissegal ist :D

  • Vor 13 Jahren

    @IrishPhil (« ich finde auch, dass dani sich mehr in den hiphop reinhören sollte, bevor er sich traut, solche wertungen abzugeben.
    mach mal die ohren auf, hör auf, deathmetal zu hören und hiphop-rezensionen zu schreiben und lass wen ran, der was von der materie versteht! :angry: »):

    :frapp:
    und das von einem gitarrenspieler!

  • Vor 13 Jahren

    Ich konnte aus Danis Rezension halt NUR den Bezug auf "Die Eine 2005" rauslesen, DAS fand ich absurd. Und zum Album: Ich finds halt schwach, DIE FIRMA dann deswegen irgendwie schlechtzumachen, von wegen dass sie "abgestiegen sind"!!! Die Lyrics von "Krieg und Frieden", seien sie politisch oder story telling, stehen fuer die Ewigkeit: "Bis wir uns endlich von dem Schmerz befreien, und die Letzten werden wieder die Ersten sein"... GEIL!!!

  • Vor 13 Jahren

    und was die lyrics von "krieg und frieden" mit den lyrics von "goldene zeiten" zu tun haben, hast du uns auch noch nicht erklärt.

  • Vor 13 Jahren

    Um es kurz und klar auf den Punkt zu bringen: Ich haett die schlechte Kritik halt dann nachvollziehen koennen, wenn man sich im Vergleich aufs GESAMTE letzte ALBUM bezogen haette statt nur auf das eine Lied. Bingo? Oder noch irgendwas unklar?

  • Vor 13 Jahren

    warum sollte sich eine kritik überhaupt auf ein anderes album beziehen?

  • Vor 13 Jahren

    @ladies love pop j. sag mal, bist du echt 20?

  • Vor 13 Jahren

    @LL Pop J (« Negative Kritik ist wg diesem EINEN voellig radioueberdudelten Schmalzer "Die Eine 2005" (kotz, wuerg) schon mal so was von GAR NICHT angebracht!!! Werter Herr Rezensent von laut.de, haben Sie denn eigtl schon mal in das zugehoerige ALBUM "Krieg und Frieden" reingehoert???? Das hebt sich naemlich von diesem EINEN Lueckenfueller in seiner kompletten Gaenze meterhoch ab, und die Scheibe hat ja sogar auch hier auf laut.de 5 Sterne Wertung erhalten!!! Also BITTE demnaechst etwas mehr durchdachte, weitlaeufigere Kritik anfuegen, OK??? Damit waere uns wohl allen hier geholfen. Danke »):
    geh us5 hörn

    edit: jedesmal wen ich dein profil anklicke wird die liste der bands länger. trägst du da immer ein, was du grad im radio gehört hast?

  • Vor 13 Jahren

    @abesøn (« @ladies love pop j. sag mal, bist du echt 20? »):

    Stell dir mal vor, ja bin ich!! Was ICH MICH allerdings von Zeit zu Zeit hier frage, ist ob so mancher meiner "Hater" hier wirklich schon die 30 (!!) ueberschritten hat...

  • Vor 13 Jahren

    stell dir mal vor, ja, sind sie!!1!

  • Vor 13 Jahren

    @LL Pop J (« @abesøn (« @ladies love pop j. sag mal, bist du echt 20? »):

    Stell dir mal vor, ja bin ich!! Was ICH MICH allerdings von Zeit zu Zeit hier frage, ist ob so mancher meiner "Hater" hier wirklich schon die 30 (!!) ueberschritten hat... »):

    still the same retarted idiot...

  • Vor 13 Jahren

    @LL Pop J (« @abesøn (« @ladies love pop j. sag mal, bist du echt 20? »):

    Stell dir mal vor, ja bin ich!! Was ICH MICH allerdings von Zeit zu Zeit hier frage, ist ob so mancher meiner "Hater" hier wirklich schon die 30 (!!) ueberschritten hat... »):

    ausnahmsweise muss ich mich hier mal dem laut mainstream anschliesen. Ich glaub du checkst die Review von Goldene Zeiten einfach nicht.

    Die Eine 2005 war ein grauenvoller Track auf dem sonst gelungenen Album Krieg und Frieden. Aber Auf Goldene Zeiten trieft der Schmalz aus allen Ecken und Enden, da hatte selbst Die Eine 2005 noch style