Hach, Belafarinrod, wohin soll die Reise gehen? Vier Jahre sind vergangen seit das letzte gemeinsame Studioalbum "Geräusch" erschien. Damals schon skeptisch beäugt, entwickelte sich das Doppelalbum mit der Zeit doch noch zur lieb gewonnenen Ärzte-Scheibe, vor allem dank Hits wie "Unrockbar" und wirklich …

Zurück zum Album
  • Vor 13 Jahren

    Ich weiß net Leute. Ich bin seit 15 Jahren treuer Ärzte Fan und hab trotzdem kein Problem damit, wenn ein Redakteur auch mal ne schlechte (nicht durchweg positive!!) Kritik zu ner Ärzte Platte äußert.

    Irgendwie kann es ja auch net angehen, dass jede Platte der Ärzte einfach mal aus Prinip als Meilenstein der Rockgeschichte gefeiert wird. Es ist nun leider einfach mal so (und ja, ich hab die Platte schön gehört), dass die Scheibe nicht an die Qualität der älteren Platten heranreicht. Ein solides Album, dass sowohl Höhen als auch Tiefen aufweist. Und nichts anderes wurde in der Rezension geschrieben.

    Also ihr kleinen Fanboys, regt euch ab und macht euch mal geschmeidig. Die Ärzte sind ne erstklassige Band und daran ändert sich auch nix, wenn ein Album mal nicht ganz so dolle is.... :D.

    P.S. Die Tour wird trotzdem übelst goil...

  • Vor 13 Jahren

    @McBierPils (« aber seit so ca. 10 jahren kommt da doch wirklich nur noch bullshit rüber. »):
    [color=red:e1a03ee3f4]Okay... Schon blöd das DÄ in dieser Zeit ihre 3 einzigen Nummer 1 Hits hatten, gell? ;)
    Sie waren in den 80er Jahren auch schon bekannt, hatten aber keinen Nummer 1 Hit.

    Liegts vielleicht daran, dass sie sich musikalisch weiterentwickelt haben und vielen Menschen die Musik so gut gefällt und sich die Platten deswegen kaufen?

    [ich würd mal drüber anchdenken... ;)][/color:e1a03ee3f4]

  • Vor 13 Jahren

    ich hab mir gerade alle kommentare mal durchgelesen. kann der meinung die in der kritik (oder was auch immer, ich will hier keinem zu nahe treten) zum ausdruck kommt zwar nicht zu stimmen, ich finde es aber auch krass, wie der autor dafür zerrissen wird.
    Außerdem denk ich dass eine gute kritik nicht einfacht gelesen und geschluckt wird, sondern wiederrum kritiesiert und disskutiert wird....so gesehen sind die letzten 120 kommentare ein beweis für eine gute kritik, die überall aneckt (was ja auch so sein sollte).

  • Vor 13 Jahren

    @HerrDerFlinten (« P.S. Die Tour wird trotzdem übelst goil... »):
    Na das sowieso! :D
    Live klingen die Songs bestimmt 5x so gut wie auf der Platte!!! ;) :D:D:D

  • Vor 13 Jahren

    ja, richtig!!!! kommerzieller erfolg ist ja immer gleichzusetzen mit qualität!!!! danke für diese erkenntnis!!!elfkommaeins

    und wer unbedingt auffallen/sich abgrenzen muss indem er alles in roten buchstaben schreibt, so dass die posting ekelig unleserlich werden, der ist auch eindeutig jemand, der seinen kopf in der hose trägt.

  • Vor 13 Jahren

    Die Kommentare in diesem Thread (von einigen schlauen Menschen wie Ugaeh abgesehen) verursachen mir Schmerzen. Ich wusste gar nicht, dass die Ärzte so viele Idioten als Fans haben.

  • Vor 13 Jahren

    @Olsen (« Die Kommentare in diesem Thread (von einigen schlauen Menschen wie Ugaeh abgesehen) verursachen mir Schmerzen. Ich wusste gar nicht, dass die Ärzte so viele Idioten als Fans haben. »):

    Na das is jetzt aber auch net grade der Inbegriff eines sinnvollen und intelligenten Beitrages...nur mal so nebenbei.

  • Vor 13 Jahren

    Sehr richtig. Aber glaubst du, es hat Sinn, mit Leuten zu diskutieren, die einem Rezensenten nicht seine Meinung lassen wollen? Oder die hier mit albernen Rechenbeispielen ankommen? (Oder mit roter Schrift? :D)

  • Vor 13 Jahren

    @Knussel (« @McBierPils (« aber seit so ca. 10 jahren kommt da doch wirklich nur noch bullshit rüber. »):
    [color=red:8b6f70b3c6]Okay... Schon blöd das DÄ in dieser Zeit ihre 3 einzigen Nummer 1 Hits hatten, gell? ;)
    Sie waren in den 80er Jahren auch schon bekannt, hatten aber keinen Nummer 1 Hit.

    Liegts vielleicht daran, dass sie sich musikalisch weiterentwickelt haben und vielen Menschen die Musik so gut gefällt und sich die Platten deswegen kaufen?

    [ich würd mal drüber anchdenken... ;)][/color:8b6f70b3c6] »):

    moin knussel,

    wenn du dich so gut auskennst, dann schreib doch mal bitte mit welchen liedern sie nummer 1 waren. würde mich mal interessieren. und warum schreibst du denn nichts zu den billigen stabreimen und texten? und ob qualität heutzutage durch eine chartplatzierung ausgedrückt wird ist doch sehr zweifelhaft. ist doch alles prophaganda....

    grüße

  • Vor 13 Jahren

    @TV101290 (« Ich vermute, ja bin sogar überzeugt, dass sich besagter Schreiberling, der sich anmaßend "Kritiker" nennt, das Album maximal einmal wenn überhaupt angehört hat. Von einer Auseinandersetzung mit dem künstlerischen Werk kann hier ja wohl kaum die Rede sein. Der "Kritiker" bemerkt ja noch nicht einmal die Anspielung auch die Red Hot Chili Peppers in "Deine Freundin", um nur ein Beispiel zu nennen.
    Dem "Kritiker" würde es wohl in seine Vorstellung der Musikwelt passen, wenn die ärzte nun doch endlich mal weg vom Fenster wären (was man auch daran erkennen kann, dass er die Solo-Projekte durch den Kakao ziehen muss um dieses Untergangsszenario ausmalen zu können). Deshalb sucht er händeringend nach Negativem an dem Album, was darin gipfelt, dass er sich sogar über den Lauch auf der Pizza, die auf die CD gedruckt ist, beschwert, was sein musikalisches Sachverständnis ja wohl mehr als deutlich preisgibt. Wer in dem sogenannten "belanglosen Füllmaterial" nicht die musikalische Genialität der ärzte erkennt, dem kann leider auch nicht mehr geholfen werden. Ich denke dieser für laut.de peinlichen Kritik kann man nur nach Farin's Motto begegnen: "Lass die Leute reden und lächle einfach mild - die meisten Leute hab ihre Bildung aus der Bild"
    Ich für meinen Teil habe die CD bereits gekauft und sie mir auch schon angehört, sodass ich wenigstens weiß, wovon ich rede.
    Die CD ist mit das genialste, was die ärzte seit langem fabriziert haben. Ganz klar: Album des Jahres! »):

    absolut richtig, bin auch hin und weg. kritiker sollten lernen, musik zu bewerten und nicht subjektiv die punkte durchgehen, wie man das album schlecht machen kann o_o

  • Vor 13 Jahren

    @Olsen (« Sehr richtig. Aber glaubst du, es hat Sinn, mit Leuten zu diskutieren, die einem Rezensenten nicht seine Meinung lassen wollen? Oder die hier mit albernen Rechenbeispielen ankommen? (Oder mit roter Schrift? :D) »):

    :D dem ist nichts hinzu zufügen :D

  • Vor 13 Jahren

    @Ugaeh (« und wer unbedingt auffallen/sich abgrenzen muss indem er alles in roten buchstaben schreibt, so dass die posting ekelig unleserlich werden, der ist auch eindeutig jemand, der seinen kopf in der hose trägt. »):

    Liegts vielleicht daran das ROT meine Lieblingsfarbe ist?
    (Mal abgesehen davon das ich seit über einem Jahr glücklich verliebt bin und ROT auch für Liebe steht...)

    Und wenn ich die Möglichkeit habe meine Beiträge in ROT zu verfassen, dann nehme ich diese auch gerne wahr. ;) :p

  • Vor 13 Jahren

    och, wie süß... und jetzt?

    rote beiträge bleiben unleserlich und heben sich unschön ab.

  • Vor 13 Jahren

    @McBierPils (« [...]schreib doch mal bitte mit welchen liedern sie nummer 1 waren.[...] »):
    [color=red:05c9e6eaae]Gerne. :)
    1998: "Ein Schwein namens Männer"
    2003: "Unrockbar"
    2007: "Junge"

    Jedenfalls sind "Unrockbar" und "Junge" in Deutschland auf Platz 1 gewesen. ;)[/color:05c9e6eaae]

  • Vor 13 Jahren

    großes kino... was genau sollte diese auflistung jetzt bezwecken? "ich kann wikipedia benutzen"? achso: erfolg ist ja gleich qualität, verzeihung. keine weiteren fragen.

    gibt's noch ein paar fundierte meinungen?

  • Vor 13 Jahren

    @Olsen (« (Oder mit roter Schrift? :D) »):
    Schön wie du bei einer banalen "Geschichte" wie der Farbe meiner Beträge auslassen kannst. ;)
    Applaus bitte... :D:D:D:D

  • Vor 13 Jahren

    @Ugaeh (« großes kino... was genau sollte diese auflistung jetzt bezwecken? »):

    [color=red:0058721026]Erstens: Wenn ich dich ankotze, dann ignorier meine Beiträge doch ganz einfach...
    und
    zweitens: Diese Info galt nicht dir sondern McBierPils. ;)[/color:0058721026]

  • Vor 13 Jahren

    Aber auf den Punkt, dass der kommerzielle Erfolg etwas über die Qualität aussagt, magst Du nicht so recht eingehen, oder?

    Ein Schwein namens Männer und Junge sind doch üble Beispiele dafür, dass man einen Song nur zeichenbrettmäßig auf eine Masse zuschneidern muss, um Erfolg zu haben.

  • Vor 13 Jahren

    dann geht die frage halt an den bier, ist doch egal

  • Vor 13 Jahren

    @McBierPils («
    in england floppen schonmal alben von bands wie oasis, wenn diese nicht eine gewisse qualität aufweisen. das wäre in deutschland undenkbar. die alben werden blind gekauft, weil man halt ein riesen fan ist. ekelhaft und bands wie die ärzte, toten hosen, grönemeyer und konsorten lachen sich tod!!
    grüße »):

    Welches Oasis ist in England gefloppt?????
    Laut wikipedia war jedes Album Nummer 1 oder schlechtetenfalls Nummer 2 der britischen Albumcharts. Von floppen darf also auf keinen Fall die Rede sein.

    Allgemein, dass du einem ganzen Volk unterstellst bloß Herdentiere zu sein, halte ich für verdammt gewagt.
    Nach dem Motto wenn ein Deutscher mal von was überzeugt ist, lässt er nicht mehr davon ab, egal ob sich die Sache positiv oder negativ entwickelt (oder habe ich die Sache mit Hitler falsch verstanden).

    Natürlich können die "Die Ärzte" mal ein schlechteres Album machen und würden wahrscheinlich die Albumcharts noch anführen, aber der Vergleich mit England und Oasis ist schlichtweg falsch,.....