laut.de-Kritik

Zeitreise in die düstersten Winkel der 90er.

Review von

Der Heuschreckenschwarm kam aus dem bösen Westen über das tapfere kleine Land. Er ruinierte Firmen, ließ Fußballvereine ausbluten, hinterließ leerstehende Städte und Häuserruinen. Glücksritter kauften Betriebe, richteten diese zugrunde, schnitten die Filetstücke heraus und verkauften danach die Immobilien. Ein Umschwung auf Kosten der Kleinen, der unzählige Existenzen in den Abgrund zog. Dafür ließ der Osten die Prinzen auf die Menschheit los. Ich denke, wir sind quitt.

Die Zeit ging ins Lande und ließ blühende Landschaften entstehen. Die Jungeborenen haben weder ein geteiltes Deutschland noch Künzels und Krumbiegels Vokalensemble erlebt. Euch möchte ich zurufen: Ihr Glücklichen! Verweilt so lang wie irgendwie möglich in diesem Zustand.

Sieben Jahre war bei den Prinzen Schicht im Schacht. Der letzte kleine Hit ("Deutschland") liegt bereits vierzehn Jahre zurück, der letzte wirkliche Gassenhauer ("(Du Musst Ein) Schwein Sein") gar zwanzig Jahre. Krumbiegel amüsierte sich solo ("Ein Mann, Sein Klavier Und Ihr"), Künzel vergnügte sich unter anderem mit Heinz Rudolf Kunze ("Uns Fragt Ja Keiner Live"). Ein Auftritt in Xaviers Promo-TV-Show "Sing Meinen Song" soll die Erinnerung an die Band aufleben lassen.

Dabei wäre dies überhaupt nicht nötig, da uns bereits die ersten Takte "Unsere Besten Zeiten" in die düstersten Winkel der 1990er zurück katapultieren. Seitdem fand bei den Leipzigern keine nennenswerte musikalische Weiterentwicklung statt. Lenk, Sembdner, Schmidt und Dietrich trällern munter "Ahhh, Ohhh, Dabadidi, Dabauba", während im Hintergrund die selben billigen Bontempi-Orgel-Rythmen wie auf "Das Leben Ist Grausam" pluckern. Ihr habt fast sechs Millionen Tonträger verkauft und knausert nach wie vor an einer guten Produktion mit halbwegs erträglichem Schlagzeugsound? Schämt euch.

"Sonntags trägst du Werbung aus, doch das erzählst du keinem / Du schreibst Songs mit ziemlich schlechten Reimen", singt Künzel in "Zu Viele Gitarristen" und meint ganz offensichtlich seine eigene Truppe. Bereits im Refrain fabuliert er: "Denn du bist, leider nur ein Gitarrist, in einer Band, von der sich keiner eine CD brennt." Da haben wir schon den üblichen Sparwitz, der nie über Haus/Maus-Reime hinaus kommt.

In der Vorab-Single "Er Steht Im Regen" versuchen sich die Thronfolger an einem melancholisch schunkelnden Liebeslied. Selbst in der muffigen Diskografie der Prinzen stellt dieser Track eine zopfige Trantüte sondergleichen dar.

"In Zukunft schreib' ich nur noch Hits / Grandiose Hymnen für die Massen / Weltweit die Nummer eins, nicht das du schwitzt / Ganz großes Kino, nicht zu fassen", singt Krumbiegel zwar in "Nur Noch Hits", Gassenhauer wie "Mann Im Mond", "Küssen Verboten" oder "Alles Nur Geklaut" weist das "Familienalbum" jedoch nicht vor.

Stattdessen gibt es unter anderem mit "Ulf-Dietrich", "Sinnloser Tag" und "Du Bringst Mich Zum Lachen" eine überwältige Menge an Füllmaterial. Uninspirierter Einheitsbrei, den man noch während er läuft vergessen hat. Einzig das angeschickerte "Vielleicht Sterb Ich Heute Nacht" verfügt über einen gewissen morbiden Charme.

Krumbiegel gibt in "Mach Keinen Streß" das Wutbärchen, während im Hintergrund immer wieder dasselbe Glas zerbricht. Ein wahrer Diamant aus der Ursuppe des Geräuscharchivs, der das Herz von manch einem Amateurfilmer und Freund der Neuvertonung höher schlagen lässt. Geräusch Nummer 1: Schwangere Frau vor offener Balkontür. Seufz.

Die im Leipziger Thomanerchor und im Dresdner Kreuzchor ausgebildeten Stimmen der Prinzen treffen zwar fachmännisch die Töne, die einfallslosen und über Jahrzehnte immer gleichen Vocal-Arrangements bleiben jedoch farblos. Ihnen fehlt es schlichtweg an Esprit. Im Vergleich zu anderen Gruppen wie den Wise Guys, Bauchklang, Pow woW und den U-Bahn Kontrollören in tiefgefrorenen Frauenkleidern spielen sie höchstens in der zweiten Liga. Von den brillanten und zum Vergleich immer wieder herangezogenen Comedian Harmonists wollen wir gar nicht erst reden. Selbst Van Canto versprühen, wenn auch eher unfreiwillig, mehr Witz. Der schnarchnasige, lammfromme Gesang der beiden Hauptakteure Künzel und Krumbiegel gibt den vorhersehbaren Kompositionen auf "Familienalbum" den Rest. Eine gute Ausbildung ist eben keine Garantie für Talent.

Trackliste

  1. 1. Unsre Besten Zeiten
  2. 2. Er Steht Im Regen
  3. 3. Zu Viele Gitarristen
  4. 4. Die Melodie
  5. 5. Kann Ich Noch Etwas Für Dich Tun?
  6. 6. Heute Geht Es Ab
  7. 7. Nur Noch Hits
  8. 8. Ulf-Dietrich
  9. 9. Achtung! Achtung!
  10. 10. Sinnloser Tag
  11. 11. Du Bringst Mich Zum Lachen
  12. 12. Mach Keinen Stress
  13. 13. Hallo
  14. 14. Lass Es Raus
  15. 15. Vielleicht Sterb Ich Ja Heute Nacht

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Die Prinzen – Familienalbum [Vinyl LP] €17,98 €3,00 €20,99

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Die Prinzen

Bei 14 goldenen Schallplatten, sechs Platinauszeichnungen und bereits über fünf Millionen verkauften Tonträgern (Stand: 2001) steht fest: Die Prinzen …

21 Kommentare mit 23 Antworten

  • Vor 4 Jahren

    Dieser Kommentar wurde wegen eines Verstoßes gegen die Hausordnung durch einen laut.de-Moderator entfernt.

  • Vor 3 Jahren

    Dieser Kommentar wurde wegen eines Verstoßes gegen die Hausordnung durch einen laut.de-Moderator entfernt.

  • Vor 3 Jahren

    warum wurde mein kommentar gelöscht? was hat denn da bitte gegen die hausordnung verstoßen?!!

    damit man vielleicht mal nen unvoreingenommenen eindruck von der materie bekommt hier eine etwas objektivere kritik von mir:

    1. Unsere besten Zeiten: schöner nostalgischer track mit typischen prinzen acapella einlagen und positivem unterton, bekommt solide 5/5 punkte
    2 er steht im regen: so der hit des albums der ohne probleme an gaby und klaus anschließen kann 5/5 punkte
    3. hier kommt der geniale teil der prinzen zum vorschein nach dem der 2. track noch die beziehung mit einem traurigen auge begutachtet wird hier das lachende auge geöffnet und gezeigt was für ein lappen der dude eigentlich war "sie hat nen andern doch der ist bwl student... weil sie nicht auf losertypen wie dich steht" haha mindestens 5/5
    4. die melodie ist leider etwas schwächer, aber sei es ihnen vergönnt 3/5
    5. kann ich noch was für dich tun? da frag ich mich eher kann ich noch was für euch tun? nach sonen genialen start jetz sone kake zu bringen muss nicht sein 2/5
    6. heute geht es ab? von wegen, letzter rotz der track, der nie auf irgendeiner party gespielt werden wird! 1/5
    7. nur noch hits, ist ganz bestimmt kein hit, sondern viel eher ein 0815 track 2/5
    8 schnarch 2/5
    9-14: ziemlich langweiliges zeug, skipempfehlung! durchschnitt sagen wir gnädigerweise 3/5
    15. und hier haben wirs wieder, die typische prinzengenialität, nachdem sie mich schon eingelullt haben hauen sie so nen genialen rausschmeißer raus! der track ist gleichzeitig witzig aber auch zutiefst traurig 5/5

    rechnet man die einzelnen tracks zusammen kommt man auf gute 3/5 punkten, trend tendenziell nach oben

    gruß
    Jerrywise