Anders wollten sie sein. Zunächst definierten sich die Orsons dafür als kompromisslosen Gegenentwurf zu vorherrschenden Stereotypen. Den 3er BMW tauschte man kurzerhand gegen ein Tretboot, statt Crip-Walk tanzten sie den LetsBananaHollaDance.

Zu einer ohnehin schon eigenständigen Identität, die …

Zurück zum Album
  • Vor 5 Jahren

    Also ich muss auch sagen, dass ich vom neuen Album enttäuscht bin. Das Chaos und die Ordnung war in jeder Hinsicht besser. Das neue ist jetzt nicht schlecht aber 5/5 ist ein Witz. In letzter Zeit kommen mir die Bewertungen hier auch sehr merkwürdig vor, ich meine Crackstreet Boys 3 hat 4/5 bekommen???? Was zum Teufel? War tausendmal schlechter als das davor was nur 3/5 hatte. Ich blicke hier nicht mehr durch, würde dem neuen Orsons höchstens 3/5 geben, das davor hatte 4/5 ganz klare Sache.

  • Vor 5 Jahren

    Gott was ist denn hier in den Kommentaren los? Ist das Bild.de? Habe das Album nie gehört 0/5 hahaha man bin ich klug roll lol.

    Tua ein richtig guter Produzent kaas, meiner Meinung nach der beste MC im deutschen im Moment maeckes ein guter MC und Plan B machen ein Album und dann kommt einfach mal der absolute unbegründete habe nur aufgrund ihres rufen? Arm.

    Die orsons haben ein paar gute Alben rausgebracht und niemand erkennt das an? Klar sind sie Geschmackssache aber ich empfinde bei Ihren Songs weniger fremdscham als bei savas oder marteria oder weiss ich.

    • Vor 5 Jahren

      In einer Welt, in der MC für Masturbierender Chewbacca steht, könnte das durchaus zutreffen.

    • Vor 5 Jahren

      Find ich auch heftig, wie auf einmal der absolute unbegründete habe nur aufgrund ihres rufen kommt. Ich mein, wo soll das alles noch enden?

    • Vor 5 Jahren

      Noch verkatert Morph oder was is da los?

    • Vor 5 Jahren

      "(...) und dann kommt einfach mal der absolute unbegründete habe nur aufgrund ihres rufen? Arm."

      Ist halt ein berechtigter Einwand, wie ich finde. Oder findest du es in Ordnung, wenn auf einmal der absolute unbegründete habe nur aufgrund ihres rufen kommt? Irgendwo gibt der Erfolg den Orsons auch recht. So viel können die ja nicht falsch machen.

    • Vor 5 Jahren

      Achso darauf spielst du an... nein das finde ich selbstverständlich auch nicht in Ordnung. Diese unbegründete habe nur aufgrund ihres rufen ist wahrscheinlich sogar verfassungswidrig.

    • Vor 5 Jahren

      Naja tocotronic sammeln fleißig texte. Mir schleierhaft wie man den absoluten ruf des unbegründeten einfach grundlos kommend einfach arm punktioniert

  • Vor 5 Jahren

    Ich hab das Album noch nicht gehört bzw generell viel von den Orsons. Aber ich geb aus Prinzip wegen der ganzen Kindertrollkommentare mal 5/5.
    Etwas lächerlich die ganzen Kommentare, aber andererseits hab ich mich doch sehr amüsiert was für ignorante Vollpfeifen hier meinen ihre unreflektierte Meinung in die Welt furzenzu müssen :D

  • Vor 5 Jahren

    das Album hätte locker 6 Sterne verdient ;)

  • Vor 5 Jahren

    Wenn die ganzen selbsternannten Hip-Hop-Gurus etwas lächerlich finden, ohne sich wenigstens mal 2,3 Lieder anzuhören, sollten sie sich vielleicht mal die Frage stellen, wer sich hier lächerlich macht. Auch wenn es den eigenen Geschmack nicht trifft, muss man auch mal in der Lage zu sein was für ein Level an Skills, ausgefeilten Produktionen und Kreativität in dem Ding steckt. Top-Album. 5/5 mMn völlig gerechtfertigt.
    (Anspieltips: Tonadowarnung, Ventilator [v.A. Tua-Part) und Feuerrot)

    • Vor 5 Jahren

      *Lage sein zu erkennen

    • Vor 5 Jahren

      Ich finds immer noch ungehört Scheisse.

    • Vor 5 Jahren

      Kuvuli: es gibt hier halt sehr erfahrene User, die sogenannten Altvorderen. Die haben Rap schon gehört bevor der nach Deutschland schwappte - wir können ungehört beurteilen, glaub ma..

    • Vor 5 Jahren

      @Kivuli: leider falsch. hab das teil gehört. bereits beim 2 track verspürte ich den drang auszuschalten. alter, die typen samplen ernsthaft "biene maja"...da könn die sich gleich ein schild um den hals hängen mit der aufschrift "opfer". junge, du willst mir doch nicht ernsthaft erzählen das jemand der gerne rap hört etwas mit einem track wie "sunrise" anfangen kann? das ist wieder sonn pseudo-innovativer sound für genrefremde und leute die nur ab und an mal rap hören...richtiger mist

    • Vor 5 Jahren

      http://static.universal-music.de/asset_new…

      Ach, ich glaube, das Schild ist gar nicht nötig... Respekt aber, dass du dir das ernsthaft reinziehst. :D

    • Vor 5 Jahren

      unglaubliches bild. ganz böse sind ja auch immer die juice interviews mit diesen vögeln...da is ja selbst farid bang im gespräch mit rap.de noch angenehmer...

    • Vor 5 Jahren

      Da liegt Sodi mit "Opfer" ganz richtig.

    • Vor 5 Jahren

      @Sodhahn
      1. Sunrise ist kein Rap-Track, völlig richtig, gefällt mir persönlich unabhängig davon auch nicht. (Auch auf "Das Öl" und "Das Klo" könnte ich gut verzichten)
      2. Für klassische Soul-Samples, Nas-Scratches etc. pp. kann ich mir auch 100 andere Rapper anhören.
      Ich finde, dass di eungewöhnlichen Samples in richtig krasse Beats verwebt wurden, die man eben nicht schon zig mal gehört hat. (Möchte mal kurz dem indirekten Vorwurf ausweichen, ich wäre genrefremd, ich höre überwiegend Deutschrap in allen Richtungen)
      3. Ich finde es herrlich, dass sich hier einige noch darüber empören, wenn Rapper nicht den klassischen Rap-Idealen nach "männlich" rüberkommen und vor einer rosafarbenen Wand posieren.
      4. Ein paar versöhnliche Worte zum Schluss: Ich gebe zu, der Humor ist gewöhnungsbedürftig, der Sound wie so oft Geschmackssache. Der Grad zwischen unterhaltsam und total bekloppt ist halt sehr schmal.

      Dem Rezensenten hat es offensichtlich gefallen. Dir nicht, hast es dir ja aber offensichtlich mal angehört, find ich gut. Alles cool.
      Prost und genießt euer Wochenende.

    • Vor 5 Jahren

      Also Sunrise ist schon harter Tobak, ganz schlimm anzuhören. Viel weiter bin ich bislang nicht gekommen, hab auch keine große Lust mir den Schmuh weiter zu geben. Dazu fehlt mir die Zeit und der Fetisch. Nen kleinen Pluspunkt gibts für das Oettinger-Sample. Plan B und vor allem Tua + Maeckes gehen Solo eigentlich klar meistens. Kaas dagegen ist einfach nur unfassbar nervig mit scheiß Texten.

  • Vor 5 Jahren

    Joa. Top-Album. Zwar ziemlich poppig, aber nie peinlich.

    • Vor 5 Jahren

      "Ich will, dass alle Ärsche wackeln bis die Rippen brechen, yiah (Was?)
      Ich hab' Aschtronomie studiert, ich werd' Aschtronaut
      Mein ganzes Leben ist von Tarzan abgeschaut
      Plinch schwingt durch den Großstadtdschungel"

      Ich will nicht übertreiben, aber ich kennen nur wenige deutsche Texte, die ähnlich peinlich sind.

      Auch hier:

      "Bei der Macht vom Hohenzollern (Alle)
      Ich habe die Zauberkraft
      Vor der Bühne Medizinstudentinnen
      Sie lauschen Kaas, dem Arzt
      Universal will uns nich' gehen lassen
      Man, drauf gekackt"

      Was soll sowas?

  • Vor 5 Jahren

    So, jetzt reicht's. Hab mal ungehört 1/5 vergeben und eine Mail an die FIFA mit Bitte um Stellungnahme geschickt.

  • Vor 5 Jahren

    Gebratener Lachs auf Grünkohl mit Zitronensenfsauce

    1 kg Grünkohl, frisch ( ca. 400 gr. netto )
    Salz
    90 g Butter
    1 EL Senf, körniger
    1 TL Senf, scharfer Dijonsenf
    5 EL Zitronensaft
    1 EL Zitrone(n) - Schale, fein geriebene
    3 Eigelb
    6 EL Schlagsahne
    1 TL Honig
    4 Lachsfilet(s), à ca. 180 -200 gr
    20 g Butterschmalz

    Die zarten krausen Grünkohlspitzen und die kleinsten Blätter abzupfen und mehrfach gründlichst abwaschen. In reichlich kochendem Wasser 2 Min. blanchieren und in einem Sieb abtropfen lassen.
    Für die Sauce 60 gr. Butter schmelzen. Senf, 3 EL Zitronensaft und die Zitronenschale unterrühren. Das Eigelb und die Sahne verquirlen und unterschlagen. Langsam erhitzen, bis die Sauce dickt, aber nicht kochen. Mit dem Honig würzen, mit Salz abschmecken und im heißem Wasserbad warm halten.
    Das Lachsfilets mit Salz und 2 EL Zitronensaft würzen und im heißem Butterschmalz sanft von beiden Seiten 3-4 Min. braten.
    Nebenbei den Grünkohl in dem Rest Butter wenden und erhitzen. Den Grünkohl auf vorgewärmten Tellern anrichten, den Lachs auflegen und mit der Sauce überziehen.
    Dazu reiche ich Röstkartoffeln, Bandnudeln oder Reis.

    Bon Appetit! :)

  • Vor 5 Jahren

    mehr als 0/5 ungehört ist da bei diesem dumpfkachelquartett eben auch nicht drin. da hat man dann auch keinen Spielraum mehr
    musik zum nicht hören

  • Vor 5 Jahren

    Behinderte Kackstelzenmusik. Tua soll sich von diesen redundanten Spatzenhirnen verabschieden und alleine Musik machen.

  • Vor 5 Jahren

    Jeder, der sich darüber aufregt, dass die Orsons Clowns wären, hat es einfach nicht verstanden. Seid ruhig permanent darum bemüht, cool und ernsthaft zu sein... Mehr Spaß macht es ohne.

  • Vor 5 Jahren

    Rezension EDIT:

    "Hurensöhne wollten sie sein. Zunächst definierten sich die Orsons dafür als grenzdebilen Gegenentwurf zu allem, was die Gesellschaft jemals tolerieren sollte. Den 3er BMW tauschte man kurzerhand gegen Wackness, statt Crip-Walk tanzten sie den Hodenlutschertango.

    Zu einer ohnehin schon behinderten Identität, die auch ohne jedes erkennbare Talent funktioniert, fanden die Hurensöhne of Love so recht aber erst auf ihrem dritten Album. Die schier mannigfaltige Ansammlung an Diarrhö in den Köpfen der vier Spacken schien sich erstmals in einem gewaltigen Sprühregen zu entfesseln – wenn auch an manchen Stellen auf Kosten ihrer neuen Primark-Unterhosen."

  • Vor 5 Jahren

    Wow, ich hatte schon fast vergessen wie empfindlich die meisten Leute auf die Orsons reagieren. Ich mag das neue Album, auch wenn mir das Chaos und die Ordnung etwas besser gefallen hat. Trotzdem - die Orsons sind kreativ, verdammt lustig, technisch voll auf der Höhe und die Beats sind z. T. einfach fett. Und sympathisch sowieso. 5/5 kommt schon hin, wenn man sich ihre Entwicklung anschaut und nicht so voreingenommen an die Musik heran geht.

    • Vor 5 Jahren

      wo ist zusammenhangsloses blödeln lustig?

    • Vor 5 Jahren

      genau das ist es doch. dieses "zusammenhanglose blödeln" is mir schon in den juice intis immer aufn sack gegangen...eigenartig das es wirklich leute gibt die sowas feiern. aber naja, gab ja auch leute die fanden den 1 weltkrieg lustig

  • Vor 5 Jahren

    heute mal gehoert. war ganz ok.aber... die 21 songs ( deluxe) ziehen sich wie kaugummi. das ding kann man sich never am stueck anhoeren

  • Vor 5 Jahren

    Überkrasses Album! Die derzeit besten MC's im deutschen Rap im Zusammenspiel mit dem besten Produzenten, liefern einen weiteren Beweis ihrer Genialität ab. Wer auf dem Humor und der feinen Ironie rumreitet, hats wohl einfach nicht verstanden. Wesentlich intelligenter, als die Masse der aktuellen Interpreten. Wer das nicht feiert, hat deutschen Sprechgesang nicht verstanden.

  • Vor 5 Jahren

    Echt schlimm wie viele hier miese Kommentare schreiben ohne sich mit dem Album beschäftigt geschweigedenn gehört zu haben.

    Das Album finde ich echt gut jedoch würde ich eher 4 Sterne geben da sich die Truppe nich steigern kann und es bessere rap Formationen gibt die deutlich besser sind (K.I.Z.).

  • Vor 5 Jahren

    Das Konzert in Köln besucht und froh gewesen dafür keinen Cent bezahlt zu haben. Das grauenhafteste was sich "Hiphop" nennt x4.
    Die Jungs können definitiv rappen, aber sowas raus zubringen ist Vergewaltigung an HipHop.
    Ich habe mir bei jedem weiteren Song gewünscht, dass es besser wird. Es war nicht mit anzusehen und anzuhören.
    Die grauenhafte Show, das kindische Getue auf der Bühne und die Aussage freien Texte,
    (hin und wieder mal einen leicht angehauchten intelligenten Gedankenfurz in den Texten versteckt).
    musste ich mich entscheiden ob ich mich zusaufe um das auszuhalten oder abhaue.
    Die Entscheidung fiel auf GEHEN.
    Ich bin definitiv nicht die Zielgruppe der Orsons und gratuliere den Jungs zu ihrer Entscheidung, dass dies das letzte Orsons Album sein soll.