Was bitte ist das denn?

Die Frage, die beim Erstschlag der Orsons noch alles andere in den Schatten stellte, drängt sich längst nicht mehr auf. Konfrontiert mit der einzig realen Boygroup rechnet mittlerweile auch der unbedarfte Zuhörer mit solider Orsons-Anarchie.

Auf Klischees, ungeschriebene …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    @Sodhahn (« @Wu77uerke («
    4.@ Sodhahn : Wieso siehst du die Orsons als Vorboten des Untergangs für die Deutschrapszene? »):

    weil sich die orsons selbst nicht ernst nehmen. wie sollen dann aussenstehende dieses genre ernst nehmen? meinst du so ein kasperkram bringt die szene irgendwie weiter? »):

    Ich glaube, dass Ausenstehende die Orsons ernster nehmen als die Gangsterrapper, da viele halt nichts mit harten Texten anfangen können.

  • Vor 11 Jahren

    @Schnuppu09 (« ja ich weiß was du meinst aber hier kann man halt nicht diskutieren »):

    Ah, zu pauschal. Mit manchen kann man manches nicht diskutieren, mit einigen aber schon einiges.

    :)

  • Vor 11 Jahren

    ich bin überrascht. viele songs finde ich richtig gut. wirkt bei weitem nicht mehr so auf megalustig getrimmt und ist dabei auch musikalisch durchdachter gestaltet.

    was der herr staiger dazu sagt (ihr werdet es nicht glauben):
    http://rap.de/reviews/1882

  • Vor 11 Jahren

    @Sodhahn (« @Wu77uerke («
    4.@ Sodhahn : Wieso siehst du die Orsons als Vorboten des Untergangs für die Deutschrapszene? »):

    weil sich die orsons selbst nicht ernst nehmen. wie sollen dann aussenstehende dieses genre ernst nehmen? meinst du so ein kasperkram bringt die szene irgendwie weiter? »):

    naja, zu viel ernst nehmen schadet aber auch jedem genre. ich denk da nur mal an die lieben metaljungs :)

  • Vor 11 Jahren

    hage! hage, de maulwurfn hier.

    de ernst, de ernst de wichtigstn.

    nichts wichtigtsn als de ernst.

    ja? ja? ne?

  • Vor 11 Jahren

    @Maulwurfn (« hage! hage, de maulwurfn hier.

    de ernst, de ernst de wichtigstn.

    nichts wichtigtsn als de ernst.

    ja? ja? ne? »):

    meiner meinung nach der mit abstand beste post in diesem thread!

  • Vor 11 Jahren

    @Bodenseenebel (« @Sodhahn (« @Wu77uerke («
    4.@ Sodhahn : Wieso siehst du die Orsons als Vorboten des Untergangs für die Deutschrapszene? »):

    weil sich die orsons selbst nicht ernst nehmen. wie sollen dann aussenstehende dieses genre ernst nehmen? meinst du so ein kasperkram bringt die szene irgendwie weiter? »):

    naja, zu viel ernst nehmen schadet aber auch jedem genre. ich denk da nur mal an die lieben metaljungs :) »):

    Seit wann nimmt irgendjemand die Metalszene ernst? :) Zeig mir jemanden, der wirklich glaubt das ganze "phöse Image" würde der Wahrheit entsprechen und ich zeig dir eine Witzfigur :)

  • Vor 11 Jahren

    Oh ja die HipHop-Szene muss ernst genommen werden...hahaha gerade durch die "harten" Rapper wird die Szene doch nicht ernst genommen. Nicht, dass ich die nicht mögen würde, aber kein aussenstehender nimmt doch die Texte ernst unv vor Allem hilft es nicht dem Genre. Natürlich muss "harter" Rap bleiben und ist auch gut, aber fürs Image ist das doch gerade negativ.
    Und so eine Selbstironie, wie bei den Orsons ist doch geil. Gerade sowas lockeres bringt doch die Szene weiter.

  • Vor 11 Jahren

    Ich muß gestehen, daß das durchaus ein Album ist, welches man sich schön hören kann. :o Also: Man braucht etwas Eingewöhnzeit - am Anfang dachte ich nur "Buah, geh mir weg damit", aber es wächst wirklich mit mehrmaligem Hören. Das Einzige, was mir immer noch hart auf den Pinsel geht, ist der Block von Track 4 bis 6. Das gefällt mir alles nicht. Es wird dann aber mit "Ana" wieder schöööön. <3

  • Vor 11 Jahren

    @Menschenfeind (« Ich muß gestehen, daß das durchaus ein Album ist, welches man sich schön hören kann. :o Also: Man braucht etwas Eingewöhnzeit - am Anfang dachte ich nur "Buah, geh mir weg damit", aber es wächst wirklich mit mehrmaligem Hören. Das Einzige, was mir immer noch hart auf den Pinsel geht, ist der Block von Track 4 bis 6. Das gefällt mir alles nicht. Es wird dann aber mit "Ana" wieder schöööön. <3 »):

    die pflicht ruft is doch der hammer

  • Vor 11 Jahren

    ich hab mich nicht großartig mit dem album auseinander gesetzt, fands aber auch einfach viel zu anstrengend zu hören. souljah boy track ist krasser ohrenkrebs. ich schätze die texte sind garnicht schlecht aber im großen und ganzen ist das eher was für die jungs mit playmobilfrisuren und mädels mit leggins.

  • Vor 11 Jahren

    braucht man nicht weiter drüber reden. album is eh gefloppt.

  • Vor 11 Jahren

    platz 79 fürn indie album nennst du gefloppt?
    was ist denn dann das letzte massiv album für dich?

  • Vor 11 Jahren

    kein major? keine promo? keine studentenfans

    bleib mal auf dem teppich bevor du wieder diese elendlich langweiligen provos starten willst

    massiv ist weitaus unterhaltsamer als dieser dreck, auch wenn ihr das nicht wahrhaben wollt und aus prinzip hatet
    indie...das sagt schon alles aus..typischer laut-user

  • Vor 11 Jahren

    @jumbopizzateller (« platz 79 fürn indie album nennst du gefloppt?
    was ist denn dann das letzte massiv album für dich? »):

    wenn man mal davon ausgeht, das das anvisierte orsons publikum um längen kaufkräftiger ist, als zb die massiv supporter, dann is es schon ein flop...

    aber flop meine ich nicht nur in bezug auf verkaufszahlen, sondern auch auf die "langlebigkeit"...über das album wird doch jetzt kaum noch diskutiert, wiel soll das erst in drei monaten aussehen???

  • Vor 11 Jahren

    massiv kann nichtmal deutsch!Höre vom Massiv Album zudem auch nichts mehr....und jetzt?

    @Garret (« kein major? keine promo? keine studentenfans

    bleib mal auf dem teppich bevor du wieder diese elendlich langweiligen provos starten willst

    massiv ist weitaus unterhaltsamer als dieser dreck, auch wenn ihr das nicht wahrhaben wollt und aus prinzip hatet
    indie...das sagt schon alles aus..typischer laut-user »):

  • Vor 11 Jahren

    @Sodhahn (« @jumbopizzateller (« platz 79 fürn indie album nennst du gefloppt?
    was ist denn dann das letzte massiv album für dich? »):

    wenn man mal davon ausgeht, das das anvisierte orsons publikum um längen kaufkräftiger ist, als zb die massiv supporter, dann is es schon ein flop...

    aber flop meine ich nicht nur in bezug auf verkaufszahlen, sondern auch auf die "langlebigkeit"...über das album wird doch jetzt kaum noch diskutiert, wiel soll das erst in drei monaten aussehen??? »):

    ok...ich hab das massiv album jetzt einfach rangezogen, weil er während dieses ghetto-kanacken-gangster-hypes die große (verkaufszahlentechnische) hoffnung für sony war und obwohl er eine erstaunliche präsenz in der szene genießt immernoch nicht den charts durchbruch hatte. ich denke dass man sich schon freuen kann wenn man überhaupt noch was verkauft mit deutschrap. abgesehen von den üblichen verdächtigen.
    zu garret: naja, massiv ist ja jetzt auch wieder bei nem indielabel insofern hab ich mich vllt etwas blöd ausgedrückt.

    und ich denke man kann stunden über die orsons diskutieren, der grund, dass es nicht geschieht ist dass es keinen zweck hat. die polarisieren halt, auf eine vollkommen andere art und weise als aggro berlin damals, aber im prinzip doch sehr ähnlich. und deswegen hasst man sie oder man liebt sie. das klingt verbraucht und ausgelutscht, aber es ist wirklich so. ich habe freunde die das album genauso feiern wie ich und solche die jedesmal durch die decke gehen wenn ich nur den namen kaas in den mund nehme. aber dann leg ich masta ace auf und alle sind glücklich. ;)

  • Vor 11 Jahren

    @Wu77uerke (« massiv kann nichtmal deutsch!Höre vom Massiv Album zudem auch nichts mehr....und jetzt? »):

    massiv=nische

    orson=rettung für deutschrap.

    und jetzt?

  • Vor 11 Jahren

    @jumbopizzateller («
    und ich denke man kann stunden über die orsons diskutieren, der grund, dass es nicht geschieht ist dass es keinen zweck hat. »):

    kein plan, ich nehme aber immer gerne die einschlägigen foren als indikator, und auch dort is relativ schicht im schacht...

    wobei mir das bei vielen releases aufgefallen ist...im vorfeld wird ein riesiges theater gemacht, und ne woche nach releases sind die fanhörnchen schon wieder auf der suche nach neuem stuff