Was bitte ist das denn?

Die Frage, die beim Erstschlag der Orsons noch alles andere in den Schatten stellte, drängt sich längst nicht mehr auf. Konfrontiert mit der einzig realen Boygroup rechnet mittlerweile auch der unbedarfte Zuhörer mit solider Orsons-Anarchie.

Auf Klischees, ungeschriebene …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    schöne review
    album ist gut, auf jeden fall besser als das erste. favos nach dem ersten durchlauf sind "Zum Mond", "Kim Kwang Seak" und "Ode an die Fans". Was gar nicht auszuhalten ist, ist "Nie wieder Schule". der text von "Die Sirenen von El Dorado" ist sehr gut, aber die hook macht das alles unhörbar.

    3.5/5

  • Vor 11 Jahren

    Blickt irgendjemand was es mit dem Track "Ana" auf sich hat ?

    Meine bisherigen Favoirten:

    Kim Kwang Seok
    Sonnig & Belanglos
    Ode an die Fans
    Orsons Anarchie

    Nie wieder Schule find ich auch fast unerträglich ...
    Bei "Die Sirenen von El Dorado" kann ich Schnuppu nur zustimmen - text ist sehr geil, aber die Hook ? Neyja ...

    3,5/5

  • Vor 11 Jahren

    find die scheibe dick. war beim konzert in fellbach. sehr sehr geil^^

  • Vor 11 Jahren

    ich find die scheibe in ganz wien nciht und will auch nciht im inet bestellen. mist :\

  • Vor 11 Jahren

    Gute Review, gutes Album, kann mich den angesprochenen Kritikpunkten fast komplett anschließen... "Orsons Anarchie" ist allerdings auch wegen des Beats eins meiner Favoriten auf dem Album !

    Raptechnisch hätte da aber sicher noch mehr gehen können, und manche einzelne Parts kommen mir vor wie Lückenfüller.

    Trotzdem ein (fast) durchweg gutes Album
    3.8/5 von mir :)

  • Vor 11 Jahren

    beatles piraten, kim kwang seok, orsons anarchie, el dorado und souljah boy sind das album wert. was es mit ana auf sicht hat wüsste ich ja auch gern, aber naja.

  • Vor 11 Jahren

    @WO_SIND_GEGNAZ (« ich find die scheibe in ganz wien nciht und will auch nciht im inet bestellen. mist :\ »):

    ich habs auch im internet bestellt wo is denn das problem?

  • Vor 11 Jahren

    die orsons sind so gnadenlos unkomisch. lustig war nur die idee mit der handynummer, aber das hat ja die hälfte von euch blagen wieder nicht mitgekriegt...

  • Vor 11 Jahren

    ich find das album klasse! das album klang noch sehr nach halber sache und unreif (auch über das gewollte maß hinaus^^) in künstlerischer hinsicht.
    Diesmal ist ein in sich sehr schön geschlossenes Werk Musik herausgekommen, das mir unglaublich gut reinging. die pflicht ruft ist für mich der einzige ausfall, aber ich glaube das kommt auch noch.
    zum mond ist wunderschön, genauso wie ana. orsons anarchie einer meiner favoriten, genau wie sonnig und belanglos. das einzige stück das noch von den "alten" orsons übriggeblieben ist ist für mich beatles piraten und auc hdas find ich besser als 90% aller tracks auf der ersten platte.
    und souljah boy kann man natürlich ebenso gut mögen wie es hassen, aber abseits von allem find ich es grandios, dass sie den track einfach nur gemacht haben, weil er so ziemlich das ist was man am wenigsten erwartet hat. und auch wenn vielen dieses plakative anderssein der O-Former missfällt, ich find diese bemühungen imemr wieder erfrischend und die orsons schwimmen für mich definitiv auf der gerade endlich stattfindenden welle des deutschrap-umschwungs ganz oben. :)
    Formt das O!

  • Vor 11 Jahren

    @jumbopizzateller (« die orsons schwimmen für mich definitiv auf der gerade endlich stattfindenden welle des deutschrap-umschwungs ganz oben. :) »):

    wie ich es in letzter zeit immer schon prophezeit habe, die vorboten des untergangs in sachen deutschrap!

  • Vor 11 Jahren

    @Sodhahn (« @jumbopizzateller (« die orsons schwimmen für mich definitiv auf der gerade endlich stattfindenden welle des deutschrap-umschwungs ganz oben. :) »):

    wie ich es in letzter zeit immer schon prophezeit habe, die vorboten des untergangs in sachen deutschrap! »):

    klar, wenn man auf den kopf gefallen ist, sieht oben wie unten aus ;)

  • Vor 11 Jahren

    @jumbopizzateller (« @Sodhahn (« @jumbopizzateller (« die orsons schwimmen für mich definitiv auf der gerade endlich stattfindenden welle des deutschrap-umschwungs ganz oben. :) »):

    wie ich es in letzter zeit immer schon prophezeit habe, die vorboten des untergangs in sachen deutschrap! »):

    klar, wenn man auf den kopf gefallen ist, sieht oben wie unten aus ;) »):

    möglich möglich, trotzdem sind die orsons das denkbar schlechteste was dem biz in bezug auf das thema "ernst nehmen" passieren kann/konnte

  • Vor 11 Jahren

    hast du das album gehört?
    nein.
    warum versuchst du uns "blagen" dann einzutrichtern, dass es so scheiße sei?

  • Vor 11 Jahren

    Dem Biz vielleicht, für Deutschrap ist das (Orsons) bisher nur ne Randnotiz.

    @Sodhahn

  • Vor 11 Jahren

    @Sodhahn (« @jumbopizzateller (« @Sodhahn (« @jumbopizzateller (« die orsons schwimmen für mich definitiv auf der gerade endlich stattfindenden welle des deutschrap-umschwungs ganz oben. :) »):

    wie ich es in letzter zeit immer schon prophezeit habe, die vorboten des untergangs in sachen deutschrap! »):

    klar, wenn man auf den kopf gefallen ist, sieht oben wie unten aus ;) »):

    möglich möglich, trotzdem sind die orsons das denkbar schlechteste was dem biz in bezug auf das thema "ernst nehmen" passieren kann/konnte »):

    als ob die orsons sich selbst ernst nehmen würden... tua beschreibt es doch selbst als "behinderten mucke".
    in ner anderen review steht
    "Wer Probleme damit hat, die Dinge mit einem Augenzwinkern zu sehen, der sollte definitiv zu einem anderen Release greifen."
    klarer fall würd ich sagen

  • Vor 11 Jahren

    Ernst nehmen ist überbewertet, Augenzwinkern unterbewertet.

  • Vor 11 Jahren

    @Schnuppu09 (« hast du das album gehört?
    nein.
    warum versuchst du uns "blagen" dann einzutrichtern, dass es so scheiße sei? »):

    natürlich habe ich es nicht gehört! was soll diese blöde frage? part one hat mir gereicht ebenso diese unsägliche free tracks vonner juice cd.

    glaube zudem nicht das aussenstehende die ironie peilen. für die ist es nur ein weiterer grund über deutschrap den kopp zu schutteln.

  • Vor 11 Jahren

    wie du meinst...geschmäcker sind verschieden. ich kanns verstehn wenn mans nicht lustig findet, oder, wenns einem zu "popig" ist, aber die orsons machen einfach gute musik, indem sie ihren stil erweitert und verbessert haben und scheißen auf alles.

    achja...ihr wisst ja noch bestimmt, dass das erste album vom merkt 6/6 punkte bekommen hat.
    @Herr Mekrkt (« "Mit "Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit, in Ewigkeit, Orsons" trotz (oder wegen?) etlicher (schräger) Gesangseinlagen ein hervorragendes Album, welches vor allem bezüglich der erwartbaren Nachhaltigkeit eine klare Steigerung im Vergleich zum Vorgänger erkennen lässt, der seinerzeit an dieser Stelle aufgrund einer anfänglichen Euphorie leicht überbewertet wurde.

    Unterstützen Sie positiven HipHop!

    Wertung: 5/6 »):

    :D zu gut... xDD

  • Vor 11 Jahren

    Was Aussenstehende denken ist aber doch auch völlig egal, oder? Ich meine sowas von.. Als hätten Aussenstehende jemals Rap oder HipHop verstanden. Wie auch.

  • Vor 11 Jahren

    @Sodhahn (« @Schnuppu09 (« hast du das album gehört?
    nein.
    warum versuchst du uns "blagen" dann einzutrichtern, dass es so scheiße sei? »):

    natürlich habe ich es nicht gehört! was soll diese blöde frage? part one hat mir gereicht ebenso diese unsägliche free tracks vonner juice cd.

    glaube zudem nicht das aussenstehende die ironie peilen. für die ist es nur ein weiterer grund über deutschrap den kopp zu schutteln. »):

    es ist mir persönlich lieber wenn hiphopper zur abwechslung mal als kindische geisteskranke dastehen als als pubertäre wannabegangster...