Auf deutschen Festivals einigte sich die allgemeine Mittelmäßigkeit der Bundesrepublik vor gut zwanzig Jahren auf ein diffuses Genre, das musikstilistisch nicht zu bestimmen ist. Auf Rock im Park und seinen Entsprechungen treffen sich Steuerzahler und Auszubildende beim Abwackeln zum kleinsten gemeinsamen …

Zurück zum Album
  • Vor 26 Tagen

    Ein alter netter Mann sagt:
    Ich bin mit den Jungs (ja waren sie damals wirklich noch) groß geworden und ich möchte mit ihnen auch alt werden!
    Und dass nicht alles Gold ist, was glänzt war und ist auch so!
    Und manchmal tut Nostalgie mit einem Schuss neuem Kram einfach verdammt gut und macht Spaß …
    HELL und DUNKEL sind besser als GRAU!

  • Vor 26 Tagen

    Ein Stern weniger als Wolle Petry? Euer Ernst?

  • Vor 26 Tagen

    Man muss die Band nicht mögen aber diesem fantastischem Album 2 Sterne zu geben ist wirklich frech und unreif. Da hatte wohl jemand noch eine Rechnung mit der Band offen..?

  • Vor 26 Tagen

    Die Ärzte waren zu Gast bei den Tagesthemen, nicht bei der Tagesschau. Nicht einmal das wurde vernünftig recherchiert.

    Die Band interessiert mich null. Zahlen, Daten und Fakten hingegen schon.

    • Vor 26 Tagen

      Dieser Kommentar wurde vor 26 Tagen durch den Autor entfernt.

    • Vor 26 Tagen

      Na, dann geh doch zu statista!

    • Vor 26 Tagen

      Wie gut, dass du dich dann musiknerd genannt hast. Statt Zahlennerd, Datennerd oder Faktennerd. Trägst deine Prioritäten jedenfalls auf einen Blick klar erkennbar vor dir her. :)

    • Vor 26 Tagen

      Ich mag Statistiken auch ganz gerne und habe deswegen eine relevante rausgesucht:
      https://www.cosmopolitan.de/sex-trend-pegg…
      " Das Ganze wächst sich gerade zu einem veritablen Trend aus – das legen zumindest die Meinungen der Experten und die Verkaufszahlen von Strap-ons nahe, die im vergangenen Jahr beim britischen Sextoyshop „Lovehoney“ extrem gestiegen sind. Um satte 200 Prozent bei Hetero-Paaren."

    • Vor 26 Tagen

      Dafür, dass du beim Aufschlag hier mit aller Gewalt und verfügbaren Mitteln die Hochintelligenzija-Karte spielen wolltest sind deine initial beigesteuerten Alltags-Impulse aber schon chronisches Underachievement, findest du nicht?

    • Vor 26 Tagen

      Süße Taktik. Mit der du brechen wirst. Irgendwann breche ich sie alle. Denk jetzt bitte nicht du wärst irgendwie was besonderes und auserwählt den Zyklus zu brechen...

      ...your comments are as empty as your future at our odd ensemble cast. :)

    • Vor 25 Tagen

      Scheinst so ein wenig auf repetitive, anspruchs- und zwecklose Handlungen zu stehen, hm?

      Lässt sich übrigens häufiger bei Menschen beobachten, die damit vor einem Zustand objektiver Selbstaufmerksamkeit fliehen, in welchem sie sich eingestehen müssten nur in den allerwenigsten Bereichen tatsächlich zu den Ansprüchen an sich selbst und dem von sich an andere Menschen veräußerten Selbstbild aufleben können.

      Hat auch so ein bissl was knuffig-lernresistentes und unbeholfenes, trotz ausbleibendem Erfolg in ähnlichen wiederkehrenden Situationen wieder und wieder den einen variationslosen coping Mechanismus zu bemühen, den Mensch hierfür anscheinend entwickelt hat und der sich dabei noh nie als irgendwie effizient für eine Auflösung gezeigt hat...

      Hoffe also, dass dann bei all den Links wenigstens auch was für dich mit dabei ist, Bud. :)

    • Vor 25 Tagen

      Ist übrigens auch die bevorzugte Strategie vieler hochsuggestibler Personen, die sich den Reichsbürgern, der Vril-Gesellschaft oder auch den Neuschwaben angeschlossen haben, wann immer mensch im Dialog formale Denkvorgänge anzustoßen versucht, die unweigerlich zu den Logikbrüchen und Widersprüchen innerhalb solcher Verschwörungsgemeinschaften führen... So ne Art Demtect zur Schnellbestimmung, ob eine Person schon zu schizoid ist um aus zwei Prämissen noch ne stimmige Conclusion ableiten zu können... Just sayin'. :whiz:

    • Vor 25 Tagen

      Ja, Xc ist wirklich lustig. So auf Mirko-Level.

    • Vor 25 Tagen

      Du solltest übrigens auch dringend Mal menschlich diesen Punkt überwinden, bei dem Du allein aus deinen Werten und Erfahrungen bemisst, was ändern vielleicht gut tun oder helfen könnte.

      Das gibt der Antipathie, welche deine gesamte Anwesenheit hier weckt, eine ganz besondere Qualität, die du alleine durch deine stumpfen Provo-Kommis nie erreichen würdest. :D

    • Vor 25 Tagen

      *Anderen und @Xc Stufe 0 Fake, sollte klar sein.

    • Vor 25 Tagen

      Er ist halt gefangen zwischen seiner Einsamkeit und den für diese ursächlichen Persönlichkeitsmerkmalen, habt etwas Verständnis!

    • Vor 25 Tagen

      War ja nicht so als hättest du nicht auch schon vorher den Eindruck erweckt, dich mit äußerst simpel gestrickten Heuristiken in einen Zustand unanfechtbarer Selbstüberzeugungen katapultieren zu können. Dass du dafür am liebsten Yoga instrumentalisierst wäre sicher innerhalb der Top 5 der von mir antizipieren durch dich kulturell unangebracht angeeigneten Techniken aufgetaucht.

      Hattest auch davor schon diesen Guru- oder Spiritual Leader-Vibe, imo.

      Bestimmt der Burner bei Anfang 20jährigen auf privilegiert verlängertem Selbstfindungstrip. :lol:

    • Vor 25 Tagen

      Das Lustigste find ich ja, dass er letzte Woche mal diese Phase hatte, in der er verzweifelt versucht hat, sich hier als ernstzunehmenden Typen zu positionieren und inzwischen wieder einfach auf das ihm eigene HS Lvl zurückgefallen ist. :lol:

    • Vor 25 Tagen

      @craze: ja, darauf wollte ich mit meinem obigen Kommentar anspielen.

    • Vor 25 Tagen

      Doc voll in seinem Element. ;)

    • Vor 25 Tagen

      Ja CAPS, ich wollte ihn einfach nur nochmal einen HS nennen. :ill:

    • Vor 25 Tagen

      Weitaus schlimmer als die pubertäre Musik dieser Band ist ihre kritiklose Impfpropaganda. Jeder Mensch in diesem Land darf frei über seinen Körper entscheiden. Wer sich dem Säen von Zwietracht in diesem Land schuldig macht der soll sich vorsehen. Der soziale Druck, er von Staatsmedien und ihren Lakaien aufgebaut wird, ist immens. Folgen sind soziale Ausgrenzung und Diffamierungen sowie Ausschluss vom öffentlichem Leben. Würde man fair berichten, würde Aufklärung über die so genannten Impfungen herrschen die in Wahrheit genetische Behandlungen sind. Immer mehr Menschen lassen sich das nicht gefallen, siehe Sachsen und Thüringen. Linke Utopisten wie Böhmermann die aus ihrem durch Zwangsgebühr finanzierten Elfenbeinturm mit Verachtung auf das Landvolk schauen, haben in diesem Land keine Zukunft mehr wenn immer mehr aufwachen. Das habe die Wahlergebnisse gezeigt.

    • Vor 25 Tagen

      Machste nicht Urlaub in Neuschwabenland, gladi? Ham die da echt besseres Internet als die BRD GmbH?

    • Vor 25 Tagen

      Einfach mal auf Twitter gucken wie linke Accounts gegen Impf- und Regierungskritiker verbal Stimmung machen, aber das geht schon seit über einem Jahr so. Wer auf UNstimmigkeiten bei der Impfungen, Zahlen oder Maßnahmen hinweist wird in eine Ecke gedrängt und ebend vornehmlich von linker Seite. Niemand kann wissen ob nicht in 10 Jahren noch IMpfschäden auftreten, kein Drosten und auch kein Biontechchef. Wer diese Ängste des Volkes nicht ernst nimmt, ist gegern das Volk. Mir persönlich ist keiner bekannt der überhaupt Corona hatte. Alles fitte Menschen die sich gesund ernähren und genügend Vitamin D zu sich nehmen. Das man darüber nachdenkt, das UNgeimpfte nicht in Klubs, Restaurants reindürfen, hat mit Demokratie nichts zu tun sondern mit Spaltung. Außerdem ist die Frage zu klären inwie fern die "BRD" überhaupt legitmiert ist, Maßnahmen durchzuführen, da die Weimarer Reichsverfassung nach wie vor Gültigkeit besitzt. Gesetze dürfen de jure nicht erlassen werden uned Steuern nicht eingezogen werden. Siehe Bar Association, laut der Gerichte nur eine Branche sind. Aufgabe der Handelsgerichte ist, das Strohmannkonto der PERSON in einen Staatsbankrott zu verrechnen. Siehe internationales Firmenverzeichnis in dem eure Ortsvorsteher drinstehen. Sie wissen es, dürfen es aber nicht sagen, da sonst Millionen von Steuern zurücküberwiesen werden müssten. Schaut in die Eröffnungsbilanzen. Am 3. Oktober 1990 wurde das Grundgesetz auf gehoben. Seit dem haben wir keine gültige Verfassung mehr. Siehe 2+4-Vertrag und SHAEF.
      https://www.anwalt.de/gesetze/rustag

      https://www.youtube.com/watch?v=X0nCiotssi… A/RES/56/83

      „Das Verhalten einer Person oder Personengruppe ist als Handlung eines Staates im Sinne des Völkerrechts zu werten, wenn die Person oder Personengruppe im Falle der Abwesenheit oder des Ausfalls der staatlichen Stellen faktisch hoheitliche Befugnisse ausübt und die Umstände die Ausübung dieser Befugnisse erfordern.“

    • Vor 25 Tagen

      Man muss auch nicht alles immer wörtlich nehmen ;).
      Die Impfungen sind wahrscheinlich normale Grippeimpfungen und das Thema wird aufgebauscht, um Leute wie dich und die, die dich bekämpfen gegeneinander auszuspielen - Ablenkung. Du fällst im Grunde genau so darauf rein wie die anderen möglicherweise auch. A bissl Vertrauen musste schon haben. Ich vermute ja, das Grundeinkommen kommt bald und man wird Corona als Argumentation benutzen, damit die Altherren sich nicht beschweren, wegen Jahrzehnte lange Arbeit unso... ;).

    • Vor 25 Tagen

      Am 3. Oktober 1990 wurde die Bundesrepublik Deutschland von Außenminister Hans-Dietrich Gentscher bei der UNO abgemeldet und es wurde statt dessen der NAME Deutschland -„Germany“ bzw. „BUND“ eingetragen und mit dem Zusatz: „Non-governmental organization“ versehen.
      Laut Auskunft der United Nations UN ist der „BUND“, ein Firmenkonsortium, das nach Angaben von D&B auch den Namen Bundesrepublik Deutschland bzw. Germany führt und als s.g. NGO registriert ist.

    • Vor 25 Tagen

      ... wäre mir so rum aber lieber als die USA. Scheinbar ein richtiger Staat, aber weniger Rechtsstaatlichkeit als hier ;).

    • Vor 25 Tagen

      Ich finde der 30. März. 2020, sollte als der neue Tach der Deutsche Aluhutliebhaber Tag deklariert werden, ansonsten droht Dexit! ###dexit, ###Aluminium####Spiegelei

    • Vor 25 Tagen

      Kann man bitte mal diesen HURENSOHN gladio löschen?

    • Vor 25 Tagen

      Eigentlich kann man das auch gelassen als Realsatire betrachten mittlerweile

    • Vor 25 Tagen

      Leider gibts wohl keine Dummheit, der nicht irgendeiner Glauben schenken könnte. So stichworthaft er hier Texte herunterrattert, kanns sich aber eigentlich nur um unlustige Trollversuche handeln. HS-Löschung wäre ganz nett, ja.

  • Vor 26 Tagen

    Hießen die nicht mal die Toten Hosen?

  • Vor 26 Tagen

    Peinliche Review, angefangen bei der schlechten Recherche, über die sehr dünne inhaltliche und musikalische Auseinandersetzung mit dem Album bis hin zum gewollt feuilletonesken Ton ist das eigentlich nur ein großer, haselnussbrauner, übelriechender Haufen Langeweile.

  • Vor 26 Tagen

    Die Fanjungens und -mädchens rotieren ja ordentlich :lol:

  • Vor 25 Tagen

    das ist keine review sondern aneinander reihen von sätzen aus dem bullshit generator

  • Vor 25 Tagen

    Ich weiß durch die Review, die leider durch sehr viel unnützes Beiwerk abseits einer Album-Rezension geschmückt ist, gar nicht, wie der Rezensent auf seine Bewertung kommt. Ebenfalls finde ich viele Kommentare hier, die auch erwähnen die ärzte lange nicht mehr gehört zu haben oder auch diese Platte nicht gehört haben, ziemlich sinnbefreit.

    Zum Album:
    Ich mag die musikalische Härte und auch trotzdem Vielfalt, allerdings fehlen mir textlich die Überraschungen, vor allen in vielen Refrains. Oft gefällt mir Musik besser als Text (Bspw. Schrei) oder umgekehrt (Bsp. Kraft). Eine kleine Frechheit stellt für mich der Song "Danach" dar, weil "Einmal ein Bier" vom Vorgängeralbum mit anderem weit langweiligerem Text.
    Insgesamt schlechter als "Hell".

    Im Einzelnen:
    KFM - ohne Wertung, weil simple Einleitung
    Wissen 3/5
    Dunkel 4/5
    Anti 3/5
    Doof 3/5
    Schrei 3/5
    Kraft 3/5
    Schweigen 3/5
    Tristesse 4/5
    Kerngeschäft 2/5
    Noise 4/5
    Einschlag 4/5
    Anastasia 4/5
    Besser 2/5
    Nachmittag 3/5
    Menschen 2/5
    Erhaben 2/5
    Danach 1/5
    Our Bass Player hates this Song 3/5

    Fazit 3/5

    • Vor 25 Tagen

      Ah, ich lese, dass du ebenfalls ein Mann befreit von jeder Ahnung zur hier vorherrschenden Kommentarspaltenkultur zu sein scheinst. :)

    • Vor 25 Tagen

      Ja, ich denke halt, wenn ich keine Meinung zu etwas haben KANN, sollte/brauche ich sie auch nicht äußern. Ist oldschool, ich weiß :). Aber schön, das es nicht nur diese "neue" Kommentarspaltenkultur gibt :).

    • Vor 25 Tagen

      Ich kann auch ne Meinung zu dir haben, nur anhand dieses Fadens.

    • Vor 25 Tagen

      Abgesehen davon impliziert die Äußerung der Meinung nachtürlich, dass diese zuvor gehabt werden konnte. Weiter noch ist die Existenz der Meinung zwingend erforderlich für ihre Äußerung.

    • Vor 25 Tagen

      "wenn ich keine Meinung zu etwas haben KANN, sollte/brauche ich sie auch nicht äußern."

      ...wat?

    • Vor 25 Tagen

      Es ist oberste Bürgerpflicht seine Meinung auch und vor Allem ohne jede Ahnung andauernd kundzutun, auf einem ähnlich hohen Level wie es am Sonntag Pflicht war, den Aachener Clown abzuwählen.

    • Vor 25 Tagen

      Dieser Kommentar wurde vor 25 Tagen durch den Autor entfernt.

    • Vor 25 Tagen

      @Schwingster gemeint ist, dass, wenn ich das Album nicht gehört habe bzw. allgemeiner formuliert, ich mich Null mit einem Thema beschäftigt habe, ich auch dazu keine Meinung haben kann. Außer "Es ist mir egal", falls das eine Meinung ist :D

    • Vor 25 Tagen

      ... Uiii, jetzt weiß ich wieder was das Problem ist. Haben wir etwa den Asperger-Test im Anmeldeverfahren nicht ausgefüllt, du Schlingel ;)... nanana, du.

    • Vor 25 Tagen

      Dieser Kommentar wurde vor 25 Tagen durch den Autor entfernt.

    • Vor 25 Tagen

      @Psychowiesel, dieser Test muss neu sein :D...und ich melde mich, wenn ich so mein Profil sehe nur aller 6 Jahre zu Wort :D

    • Vor 25 Tagen

      Wenn der laut.de-Kommentarspaltenzug erst mal fährt, ist es schwer ihn aufzuhalten. :D

    • Vor 25 Tagen

      Dieser Zug könnte mal in seiner Gesamtheit ein paar Wiesel und Exes überfahren...

    • Vor 25 Tagen

      Aja das also die grundgütigen üblichen Verdächtigen, die logischerweise Genderkonform jede Diskussion im Keim ersticken, weil es könnte ja sein, dass die Selbsterkenntnis garnicht mehr so helle scheint, wie es schein!

      "Löschen Meurer!"

      Fresse halten, da der Kiefer schon entfernt wurde, vor langer Zeit, Hai!

      @EnContra, bitte entschuldige die A.Lös, was ein jeder als Selbstenteierung der letzten Hirnwindungen begreift, sie drauf hinweisst, zunächst tatsächlich freundlich, wird schon immer beim Bier in der Mittagpause irgendeines Kiosk hinunter gespült.

    • Vor 25 Tagen

      Löschen Meurer!

  • Vor 25 Tagen

    Es macht nicht wirklich Sinn Hell 4/5 aber Dunkel 2/5 zu geben, denn beide Alben haben in ähnlicher Qualität Stärken und Schwächen.

    Beide verdienen imo 3/5.

    Wobei Dunkel für mich dank KFM ,Dunkel, Tristesse, Anastasia, Nachmittag & Our...Song ein Hauch vorne liegt.

  • Vor 25 Tagen

    Hab ja schon viele Plattenkritiken gelesen, aber selten so einen Bullshit wie hier. Unglaublich, wer hier so alles Texte veröffentlichen darf.

  • Vor 25 Tagen

    Den Max Schäffer wollt ihr aber hoffentlich nicht mehr lange beschäftigen, oder? Das Album ist jetzt nicht besonders dolle, aber dies ist so ziemlich das schlechteste Review, dass ich bisher auf laut.de lesen durfte.

  • Vor 23 Tagen

    Ärzte-Album hin oder her, bei laut.de sollte man sich mal die Frage stellen, welchen Sinn eigentlich eine Album-Kritik hat.

    Ich habe den Sinn immer darin gesehen, dass man eine Hilfestellung bekommt bei der Frage, ob sich der Kauf eines Albums lohnt. Dazu sollte dich die Rezension idealerweise auf den Inhalt des Albums konzentrieren und der Autor möglichst unvoreingenommen an die Lieder herangehen.

    Das ist hier leider (wieder einmal) nicht gelungen. Dann kann ich mir die Rezension auch gleich sparen, denn nach dem Lesen weiß ich nicht mehr als vorher, bin höchstens verwirrt. Warum nochmal spielt Billy Talent nach 16 Jahren Merkel im komfortablen Hybrid-BMW mit tschechischem Dosenbier? Hab ich nicht kapiert.

    Aber gut, am Ende muss man sich generell fragen, ob Rezensionen heute überhaupt noch den ursprünglichen Sinn erfüllen können, wenn das komplette Album vom ersten Tag an sowieso kostenfrei bei YouTube zu hören ist. Da kann man wohl nur sagen: Danke, Merkel!

  • Vor 23 Tagen

    Habs jetzt zwei mal durchgehört. Ja, ist etwas lang. Musikalisch isses aber größtenteils richtig gut. Viele nette Zitate für Kenner dabei, top gespielt und produziert, viel Rockeinschlag. Natürlich hätten sie am Ende wohl lieber die eine oder andere B-Seite statt mancher Albentracks auf die Platte gepackt. Aber es hat auch schon Tradition für die Band, daß meistens das Beste als Restware verschleudert wird.

    Gerade mit der Deutschrapisierung ist der hiesige Fokus auf Texte aber ernsthaft zu groß geworden. Wie ich schon sagte, lese ich außer laut.de nur englische Rezensionen, und dort ist ein guter Text in der Regel nur ein netter Bonus für einen Song. Bis auf wenige Ausnahmen konzentriert sich da keiner drauf. Finds also hier auch etwas doof, sich daran aufzuhängen, daß die Lyrics nicht der Bringer sind. Als ob es nach ca. 30 Jahren etwas Erstaunliches wäre, daß eine alberne Gitarrenband einem nicht das Hirn in Wallung bringt. Fokus sind ganz klar die Komposition und die Performances, und da macht der Truppe in Deutschland halt kaum einer was vor.

    Mittlerweile sogar näher an der 4/5 als an der 3/5.

    • Vor 22 Tagen

      Faul wie ich bin hab ich nur auf eine vernünftige Aussage wie diese hier gewartet um folgendes tun zu können
      +1
      Album tatsächlich näher an den 4 Sternen!
      Der Rezensent kann seine Altersdiskriminierungen gerne für sich behalten!

    • Vor 20 Tagen

      Ich schließe mich an: Es ist ein gutes Album und nach mehrmaligem Hören fräst es sich auch immer mehr ins Hirn. Das mit den Texten sehe ich ebenfalls so. Ich hätte es auch kürzer schreiben können: +1

    • Vor 19 Tagen

      dene bambino wurd sage das raggizle nich so naice person. villeicht er will contact laut um makke ragizle delete.

  • Vor 22 Tagen

    Wann setzt sich der Rezensent eigentlich mit der Musik der Band auseinander?

    Album 4/5 - Rezension 0/5

  • Vor 22 Tagen

    Die mit Abstand beschissenste Rezension seit Jahren auf laut.

    Subjektives Wortgefurze mit Pseudoattitüde. Seit dem laut zu Springer gehört, will man Rolling Stone für arme sein

  • Vor 11 Tagen

    Ich finde die Rezension ganz ironiefrei äußerst gelungen. Bis auf wenige Lichtblicke wie "Wissen" oder "Schreib" plätschert das Album nur so vor sich hin. Ich habe die Ärzte in meiner Adoleszenz wirklich verehrt, aber der Rezensent bringt es wirklich gut auf den Punkt: Die neue Böhmermann-Linke hat es sich in ihrer Blase gemütlich gemacht. Sehr spießig gemütlich. Dass linke Rockbands eine Impfkampagne und damit eine Regierungskampagne so billig unterstützen ist Gift für den Geist der Rockmusik, der immer etwas unangepasstes und subversives hatte. Ist aber typisch für Deutschland. Das kann man sich bei Liam Gallagher oder den Stones nicht vorstellen.. und genauso spießig klingt leider auch die neue Ärzte-Scheibe

    • Vor 11 Tagen

      "Dass linke Rockbands eine Impfkampagne und damit eine Regierungskampagne so billig unterstützen ist Gift für den Geist der Rockmusik, der immer etwas unangepasstes und subversives hatte."

      :rolleyes:

    • Vor 11 Tagen

      "Kann ich mir bei Liam Gallagher gar nicht vorstellen", wie der damals einfach zugekokst und rotzevoll Tony Blair in UK wahrscheinlich überhaupt erst möglich gemacht hat obwohl das gerade kürzlich noch so als Randanekdote in irgender random Netflix Doku zum Thema Musik beleuchtet wurde... :rolleyes:

    • Vor 11 Tagen

      genau.. er hat gekokst und seinen Job gemacht. Und das sehr gut. Und nicht von Dingen geredet, von denen er keine Ahnung hat...

    • Vor 11 Tagen

      Ähm... Nein.

      Aber führ doch gerne noch etwas näher aus, wie sehr Du keine Ahnung von der Zeit hast, in der er sich mitbedingt durch seine selbstinduzierte Rich Rockstar---Verwahrlosung (die ich hiermit ausdrücklich NICHT verurteile) so billig als Werbemaskottchen vor den Blair-Karren spannen ließ als sei er das am breitesten grinsende Schaf beim wöchentlichen Gang zum Schlachter...