Die vielleicht bekannteste Synthie-Band der Welt veröffentlicht das mittlerweile zwölfte Studioalbum. Das heißt "Sounds Of The Universe". Bescheidenheit sieht anders aus. Die ist bei den drei Briten im Moment aber auch gar nicht gefragt. Depeche Mode backen vorzugsweise große Brötchen. Live präsentieren …

Zurück zum Album
  • Vor 13 Jahren

    Seit den frühen 90ern haben DM nichts vernünftiges mehr zustande gebracht. Schon klar, warum auf den Konzerten die wahren Hits aus den 80ern die Kracher sind - die waren nämlich einfach gut. Wenn ich dagegen diesen "Wrong"-Mist schon im Radio höre, drehen sich mir die Zehennägel gen Zimmerdecke.

  • Vor 13 Jahren

    Naja der Knaller ist das Album jetzt wirklich nicht, obwohl ich "Wrong" schon ganz gut finde.

  • Vor 13 Jahren

    Ich find' ja die neue Pet Shop Boys um LÄNGEN besser.

  • Vor 13 Jahren

    Ich selber hab das Album noch nicht gehört, aber nach dem Müll den die Pet Shop Boys da abgliefert haben , kann das hier nur besser werden.

  • Vor 13 Jahren

    @mad season (« Ich find' ja die neue Pet Shop Boys um LÄNGEN besser. »):

    Das stimmt natürlich, aber was haben die Pets denn jetzt mit DM zu tun?

    Nebenbei: Auch die neue Pets reißt nix, höchstens 3/5.

  • Vor 13 Jahren

    @bmwtop12 (« @mad season (« Ich find' ja die neue Pet Shop Boys um LÄNGEN besser. »):

    Das stimmt natürlich, aber was haben die Pets denn jetzt mit DM zu tun? »):

    Immerhin werden sie im Rolling Stone als die beiden größten Popbands beschrieben und beide sind eben schon seit den 80ern dabei und haben ihre Fanatische Fanbase. :D
    Ausserdem müssen ja irgendwelche Vergleichsgrößen Herangezogen werden.

  • Vor 13 Jahren

    kann mich der redaktion nur anschliessen. habe hohe erwartungen an die Platte die nicht erfüllt wurden. viele belanglose titel auf der cd. 3 bessere stücke wie chains oder wrong reissen das nicht raus. freue mich trotzdem auf das konzert in düsseldorf und auf die klassiker!

  • Vor 13 Jahren

    Oops, ich wollte die Scheibe gleich kaufen, aber nach eurem Verriss muss ich mir das wohl noch überlegen. Obwohl schlimmer als Faith, Exciter und Ultra kanns ja kaum noch kommen (obwohl gerade diese Scheiben bei der heutigen Jungmannschaft noch gut ankommen - Geschmäcker ändern wohl mit den Generationen).

  • Vor 13 Jahren

    ich mag ultra sehr, werd mal reinhören....
    wrong gefiel mir ja auf anhieb

  • Vor 13 Jahren

    Okay stimmt, Ultra ist schon besser als die beiden anderen, kommt aber schon nicht an Klassiker wie BC oder Violator ran. Angel gefiel mir dann wieder etwas besser. Das Problem besteht vielmehr darin, dass seit Faith nichts mehr experimentiert und neu entwickelt wurde, man blieb sich treu, ohne mal was zu wagen. Wenn ich da an Photographic denke oder die Neubauteneinflüsse auf Construction Time. Genau das fehlte mir halt bei den neueren Alben, diese Aktualisierung.

  • Vor 13 Jahren

    also zu den ursprüngen zurück gehen werden sie ja kaum.
    ich finde nicht, dass sie zuwenig am sound ändern, aber das liegt ja am hörer selber wie er das empfindet. ich mochte die ganz alten sachen und da auch die sehr elektronischen am meisten, aber auf ultra und exiter fand ich dave´s stimme nicht so gut. jetzt hat er noch besserer lebensweise auch wieder ein gescheites stimmvolumen bekommen und wrong erinnert mich schon irgendwie an alte zeiten. ausserdem brauche ich nur meinen mann anzuschauen, dann habe ich dave immer vor mir, hihi.....absolutes ebenbild!

  • Vor 13 Jahren

    @Küsel (« Oops, ich wollte die Scheibe gleich kaufen, aber nach eurem Verriss muss ich mir das wohl noch überlegen. Obwohl schlimmer als Faith, Exciter und Ultra kanns ja kaum noch kommen (obwohl gerade diese Scheiben bei der heutigen Jungmannschaft noch gut ankommen - Geschmäcker ändern wohl mit den Generationen). »):

    Ich höre DM seit mehr als 20 Jahren und finde, dass Faith und insbesondere Ultra zeitlose Alben sind, genauso wie black celebration und violator und all die alten dinger. Andere Bands wären froh (u2...), könnten sie ihren sound vertiefen und gleichzeitig erweitern. Exciter war ziemlich schwach, aber Ultra hat eine beeindruckende intensität..auch nach 12 Jahren. ich bin froh, sind sie nicht bei ihren poppigen anfängen geblieben :)
    Das neue album ist aber ziemlich schwach beim ersten durchhören. on verra....

  • Vor 13 Jahren

    "Das mag jetzt verrückt klingen, aber wir finden unser neues Album so gut, dass wir am liebsten jedes einzelne Stück live spielen würden" (Martin L. Gore)

    Das lese ich in wirklich jedem Artikel über irgendeine Band, die mal wieder oder zum ersten Mal ein Album rausbringen. Das klingt nach "Floskel Of The Universe".

  • Vor 13 Jahren

    nach der starken single ist das album eher schwach.
    bin enttäuscht ,
    schliesse mich der meinung an das das Pet Shop Boys album um längen besser ist, was elektro pop angeht.

  • Vor 13 Jahren

    "All I ever wanted, all I ever needed is here in my arms ...". Den Chorus find' ich stark.

  • Vor 13 Jahren

    @placebo (« nach der starken single ist das album eher schwach.
    bin enttäuscht ,
    schliesse mich der meinung an das das Pet Shop Boys album um längen besser ist, was elektro pop angeht. »):

    ja aber wer interessiert sich denn für Kategorien. They are for suckers :tongue:

  • Vor 13 Jahren

    @music maker (« "All I ever wanted, all I ever needed is here in my arms ...". Den Chorus find' ich stark. »):

    Stimmt, ist aber eben auch schon über 20 Jahre her...

  • Vor 13 Jahren

    @mad season (« Ich find' ja die neue Pet Shop Boys um LÄNGEN besser. »):

    ach mad season, obwohl du a-ha hörst, fühl ich mich grade mit dir seelenverwandt :D

  • Vor 13 Jahren

    das schlimme an den den letzten vier platten ist doch, dass man die einzelnen songs getrost beliebig auf jede platte plazieren kann; es fällt nicht auf.

    mal sind die songs etwas besser, mal schlechter, aber einen eigenen charakter, wie früher, haben die einzelnen platten leider nicht mehr.

  • Vor 13 Jahren

    @Little15 (« das schlimme an den den letzten vier platten ist doch, dass man die einzelnen songs getrost beliebig auf jede platte plazieren kann; es fällt nicht auf.

    mal sind die songs etwas besser, mal schlechter, aber einen eigenen charakter, wie früher, haben die einzelnen platten leider nicht mehr. »):

    Absolut richtig. Bin schwer enttäuscht von der Platte. Klingt alles irgendwie unfertig, hier und da mal ganz OK, aber in der Summe sehr beliebig. Wenn sogar Daves Kompositionen zu den besseren auf der CD gehören, sagt das schon einiges aus...

    man könnte schon fast auf den Gedanken kommen, der Abstieg hätte was mit Alan's Ausstieg zu tun... :D