Keine Frage: Jeder Aufbruch, jedes Verlassen eingefahrener Gleise, erfordert Mut. Es erfordert Mut, seinen Augen, seiner Nase, seiner Seele zu trauen, und es erfordert erheblichen Mut, eine über die Jahre aufgebaute Fangemeinde vor den Kopf zu stoßen.

Diesen Effekt dürfte der Namenswechsel nur …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    Gefällt mir.

    Ich bin raus...

  • Vor 11 Jahren

    Großartiges Album!
    Viel mehr gibts dazu eigentlich kaum zu sagen...Respekt für dem Mut, sein Ding durchzuziehen.

  • Vor 11 Jahren

    als ich anfang des jahres oder so zum ersten mal davon gehört hab das denyo jetzt kein rap mehr macht war ich schon geschockt, "sie sollen lieber wieder rappen, kehr" aber mir gefällt das album auch , klar er ist nich der große sänger aber er bringt das ehrlich rüber.
    navigation ist ein so toller song .
    aber das mit dem ex-beginner kann ich nicht zustimmen^^ ich glaube noch immer an ein neues album

  • Vor 11 Jahren

    aber er ist doch kein anfänger mehr. :D

  • Vor 11 Jahren

    beginner album soll auch kommen, 2011 oder 2012

  • Vor 11 Jahren

    grundsätzlich ist der ansatz ein singer songwriter album zu machen gar nicht mal so schlecht,aber das ding ist einfach nur mies!!!! Ich hab mir die dc am erscheinungstag gekauft und war enttäuscht. der wortwitz von früher fehlt und seine sangeskünste reichen meiner meinung nach nur für hooks.
    eigendlich ist es gut wenn ei MC mal andere wege geht wenn dabei so gele sachen rauskommen wie bei seinem bandkollegen. das teil ist halt langweiliger radiopop mit nem hauch naidoo

    egal was ihr anderen sagt das teil ist GROTTIG!!!!!!!

  • Vor 11 Jahren

    BITTE EIN NEUES BEGINNER ALBUM

  • Vor 11 Jahren

    bin auch beginner-fan und war auch ziemlich skeptisch was 'suchen und finden' angeht.
    aber meine ängste haben sich auf keinen fall bewahrheitet. ein tolles album für den sommer!
    4/5

  • Vor 11 Jahren

    Repräsentiert die Single "Lass los" das Album gut?
    Die find ich nämlich echt gut, kaufe mir das Album dann.

  • Vor 11 Jahren

    Jetzt machen die Absoluten Beginner alle ne Solokarriere, Super Album .

  • Vor 11 Jahren

    @Snak (« Repräsentiert die Single "Lass los" das Album gut?
    Die find ich nämlich echt gut, kaufe mir das Album dann. »):

    ja finde ich schon , ist alles so in dem stil :) kaufen lohnt sich

  • Vor 11 Jahren

    lads dir runter, danach wirst du merken, dass dies ein album ist, was auch den kauf wert ist, denn hier hat ein künstler, trotz der schon angesprochenen gesangs"schwächen", echte gefühle (die jeden doch in der ein oder anderen stunde plagen) auf eine cd gebannt. 4/5 kommt auf jeden fall hin.:)

  • Vor 11 Jahren

    schöne review

    finde auch, dass 4/5 auf jeden fall klar geht. kann den meisten vorrednern nur zustimmen. nicht der größte sänger, aber ehrliche texte, die auch mal zum nachdenken bewegen. klasse find ich auch die etwas lockeren nummern, wie derbe oder einfach mal sehen. wäre sexismus gegen rechts nicht würde ich sagen, dass es mein persönliches deutschsprachiges lieblingsalbum des jahres ist... freu mich jedenfalls riesig auf samstag (aber schande, dass der herr nur 20 minuten auf den hip hop open performt.)

  • Vor 11 Jahren

    ... ja echt schade, dass es morgen nur 20 Minuten sein wird. Aber besser als gar nicht. Freu mich aber dennoch auf morgen.

  • Vor 11 Jahren

    "Der Dialog mit dem verstorbenen Vater ("Wo Auch Immer") findet da genauso seinen Platz wie Betrachtungen zur Lage der Nation ("Gerne Hier") - bei denen dann auch wieder das am Rap geschulte Geschichtenerzählertalent durchblitzt - oder das Sinnieren über unterwegs verloren gegangene Leichtigkeit."

    Öhm...ich hab das Album original, kann aber nirgends den Song "Gerne Hier" finden...gibts wieder irgendwo nen Bonus iTunes Track oder so? :???:

    Edit:
    Nö, ist weder bei iTunes noch bei Musicload ein Bonus Track.
    Dort gibt es trotzdem jeweils einen weiteren Song:
    "Weg" bei iTunes, und "Lass los (Akustik)" bei Musicload...habe ich soeben gekauft, ziemlich cool!

  • Vor 11 Jahren

    Wahnsinn, die aufgedeckten Ähnlichkeiten mit Crowded House, The Police und März... Ziemlich offensichtlich, aber es spricht ja nichts dagegen sich bei Bekanntheiten Inspirationen zu holen. Stimme auch zu - trübt den Gesamteindruck nicht im Geringsten. Gelungenes "Debüt"!

  • Vor 11 Jahren

    @Roady090 (« "Der Dialog mit dem verstorbenen Vater ("Wo Auch Immer") findet da genauso seinen Platz wie Betrachtungen zur Lage der Nation ("Gerne Hier") - bei denen dann auch wieder das am Rap geschulte Geschichtenerzählertalent durchblitzt - oder das Sinnieren über unterwegs verloren gegangene Leichtigkeit."

    Öhm...ich hab das Album original, kann aber nirgends den Song "Gerne Hier" finden...gibts wieder irgendwo nen Bonus iTunes Track oder so? :???:

    Edit:
    Nö, ist weder bei iTunes noch bei Musicload ein Bonus Track.
    Dort gibt es trotzdem jeweils einen weiteren Song:
    "Weg" bei iTunes, und "Lass los (Akustik)" bei Musicload...habe ich soeben gekauft, ziemlich cool! »):

    also ich habs auch original und bei mir ists track 4^^

  • Vor 11 Jahren

    Waaaas? Wo haste das Album denn gekauft?
    Mittlerweile habe ich noch von einem weiteren Bonus Track erfahren, der anscheinend nur auf den CDs drauf ist, die bei Saturn verkauft werden: "Hoch hinaus".
    Was hast du denn nun für eine Albumversion? :???:

    Edit: Und hat deine CD nun 13 Tracks, oder fehlt bei dir einer, der auf den anderen drauf ist?

    Meine Tracklist:
    1. Navigation
    2. Lass Los
    3. Blick Nach Vorn, Schau Zurück
    4. Wo Auch Immer
    5. So Und Nicht Anders
    6. Derbe
    7. Irgendwann
    8. Lenk Mich Ab
    9. Zwei Köpfe, Ein Gedanke
    10. Einfach Mal Sehn
    11. Gefährlich
    12. Weiterdrehn

  • Vor 11 Jahren

    Schöne Review mal wieder und sicher ein gutes Album, bin schon gespannt.

    Und noch gespannter auf das fest versprochene nächste Beginner-Album.

  • Vor 11 Jahren

    dieser luftpumpen-artige presswehengesang ist für meine ohren nicht das wahre. ich mag diese art schon bei grönemeyer nicht. geschmacksache.

    aber das album verdient es ja in musikalischer hinsicht, ganz für sich allein und ohne beginner-vergleich beurteilt zu werden.

    die songwriteransätze von lisk sind in der tat hervorragend. die ehrliche emotionalität - gerade das textliche pendeln zwischen in- und extrovertierter lyrik - verleiht dem album auch einen gewissen charme.

    die sprachliche poesie und wiedererkennbarkeit eines clueso hat er meiner meinung nach noch nicht.
    die stilistisch etwas unentschlossene produktion ist auch eher ein ausgangspunkt als ein endergebnis.

    aber das ist für ein debut auch vollkommen ok. wenn der mann so weiter macht, wird die entwicklung sicher noch überraschen.

    ich hätte 3/5 gegeben. die "fast meisterwerk"-wertung hat er damit noch nicht ganz verdient.

    @bricktop: du bist raus!