Etwas mehr als ein Jahr ist es her, dass die Deftones ihr Album "Gore" veröffentlichten. Damals sprachen wir mit Sänger Chino Moreno, der die Entstehungsgeschichte vom Album erläuterte. Danach ging es für die Band erst mal auf Tour, die von einer mehrmonatigen Pause unterbrochen wurde.

Was in der …

Zurück zum Interview
  • Vor 2 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 2 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 2 Jahren

    Leute, Leute...

    Wer redet denn bitte mit Sergio "Der Ersatz" Vega über die deftones, hm? Da hättet ihr gleich auch noch Abe befragen können, ob er der Meinung ist, dass Jonathan Davis und er selbst lieber bei ihren ersten Ehefrauen hätten bleiben sollen und wie sich eine solche Entscheidung auf die jüngeren Veröffentlichungen beider Bands ausgewirkt haben könnte...

    Vega ist wirklich das Abziehbild eines wandelnden Klischee-Bassisten: Will von zwischenmenschlichen Konflikten in der Band nix mitbekommen haben, feiert bedingungslos jeden Brocken ab, den ihm seine Mitstreiter vor die Füße würgen und ist dabei auch noch in unrealistisch selbstbewusstem Maße der Ansicht, dass sein Tiefton-Gebrumme maßgeblichen Anteil am Bandsound habe.
    Echt jetzt, wie er da dumm-dreist in seiner musikalischen Unbildung fast noch ein wenig stolz zu Protokoll gibt, dass er mit Plektrum spielt und daher keine blutenden Fingerkuppen kenne. Der ist zu seinem ersten Bass doch auf dieselbe Art und Weise gekommen wie der schlechteste Gitarrist einer jeden Schulband! Dann schiebt er noch hinterher, dass er ja auch einen tollen Fender VI spielt, vermutlich um von seinen begrenzten Skills abzulenken und dabei auf Laien noch irgendwie musikalisch universell bewandert zu wirken!

    Junge, den Fender VI habe ICH schon VOR Veröffentlichung der Diamond Eyes für ein Audition-Tape deiner Band gespielt, als es noch Hoffnung gab, der fette Carpenter würde sich nur einmal im Leben mehr als nötig und damit über den eigenen Papptellerrand seiner Musikerfreunde hinaus auf der Suche nach nem geeigneten Ersatz für Chi bewegen!
    Anders als Du weiß ich das Ding aber mit den blanken Fingern zu bespielen, ganz wie einen echten E-Bass. Nur wenn abends die Kuppen bluten kannst Du nämlich sicher sein, dass Du heute über'n Tag auch wirklich was Großartiges gelernt hast. Dipshit!

  • Vor 2 Jahren

    @soulburn
    armer soulburn, wärend du deine Finger verarztest, steht Sergio noch auf der Bühne, bringt diese zum Beben und verdient sein Geld - er ist eben smarter

    • Vor 2 Jahren

      Also bitte, abgesehen von Dir, der meinem rant of the week auf den Leim ging und sich extra für eine läppische Sozialneid-Unterstellung nen Account bei laut.de angelegt hat, wissen hier ALLE um die Hassliebe zu meiner Profession und der durch sie gewährleisteten sicheren wie unspektakulären Mittelstandsexistenz :D

      Vom 20. Jahrestag meines Hassliebe-Jubiläums (Anniversary of an uninteresting event...) zu den deftones sollten auch schon so einige hier gehört haben, von der korrekten Nutzung der laut'schen Unterkommentarfunktion im Übrigen ganz zu schweigen!

    • Vor 2 Jahren

      lol, ich freu mich für dich

    • Vor 2 Jahren

      ich tue mir schwer zu glauben, dass deftones, in welcher besetzung auch immer, je eine bühne zum beben gebracht haben. Wenn ein Ville Vallo mich und meine Band lobend erwähnt und Promo macht --> sofortige (selbst)auflösung