"Kintsugi" bezeichnet im Japanischen eine Methode, zerbrochene Keramikstücke wieder zusammenzusetzen. Der Name passt: Über gebrochene Herzen, gescheiterte Beziehungen und angeschlagene Selbstbilder helfen Death Cab For Cutie sich selbst und ihren Anhängern seit 17 Jahren hinweg.

Das achte Album …

Zurück zum Album
  • Vor 5 Jahren

    yes!
    sehr, sehr gutes album und eine "return to form" nach codes&keys.
    stimme AT allerdings nur bedingt zu, wenn sie schreibt, der einfluss eines erstmals externen produzenten ist höchstens bei "good help..." zu hören (wobei dort sicher am stärksten die "foster the people" referenz zu hören ist). ich finde, das album hat eine poliertheit im sound, die es davor höchstens auf "plans" zu hören gab. das wird bestimmt viele alte fans und allgemein leute, die eine indie-platte erwarten, abschrecken. für mich machen sie alles richtig.

  • Vor 5 Jahren

    Yep, alles richtig gemacht. Sollte allerdings bei dem Produzenten auch nicht überraschen. Für Experimente ist Rich Costey eher weniger bekannt.

  • Vor 5 Jahren

    Hey Andrea Topinka, mal wieder eine richtig schöne Rezension! :)

  • Vor 5 Jahren

    Habs mir im Stream angehört und es klingt mir einfach zu glatt und banal. Die Stimme taugt mir auch nicht. Etliche Male probiert mit der Band, es wird nix mehr.

  • Vor 5 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 5 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 5 Jahren

    klasse review eines nach bisherigem hören absolut gelungenen albums. hatte nach den grandiosen "transatlanticism" und "plans", nach denen ich damals richtiggehend süchtig war, das interesse an der band verloren aufgrund anderer lebensumstände, musikalischer orientierung etc., hab mir die 2 alben drauf daher nicht mehr angehört. aber genau so ein album wie das hier habe ich jetzt gebraucht. der titel ist genial in seiner metaphorischen mehrdeutigkeit und dabei perfekt beziehbar auf emotionale wunden des lyrischen ichs oder des rezipienten. schwermut, allerdings in intelligente lyrics verpackt und musikalisch relativ beschwingt dargeboten - das hab ich an death cab for cutie damals geliebt und das wird mir auch jetzt geboten und ich freue mich total, als hätte ich ne alte liebe wiedergefunden. und wenn ich jemanden wie zooey deschanel ziehen lassen müsste, dann wär ich auch frustriert - perfekte grundlage für kunstschaffende..