laut.de empfiehlt

Dead Cross

Ja, bei Dead Cross handelt es sich definitiv um eine Supergroup im Bereich Hardcore, Metal, Punk, Alternative. Ein gerne und durchaus inflationär benutzter Begriff im Musikmarketing, sicher. Aber wie soll man es nennen, wenn Faith No More/Tomahawk-Sänger Mike Patton, Ex-Slayer-Drummer Dave Lombardo gemeinsam mit Retox-Gitarrist Mike Crain sowie Retox-Gründer und The Locust-Bassisten Justin Pearson eine Band aus dem Boden stampfen?

Genau. Und diesem Vierer reicht auch eine Debütplatte mit einer Spielzeit von gerade mal 28 Minuten aus, um für totale Begeisterung in der Szene zu sorgen. Einer dieser Bands, zu denen man aufs Konzert geht, selbst wenn man ihre Platte nicht kennen würde. Saustark!

Termine

Mi 27.06.2018 Hamburg (Markthalle)
Di 03.07.2018 Berlin (SO 36)
Do 12.07.2018 Dour Festival (Festivalgelände)

Artistinfo

LAUT.DE-PORTRÄT Dead Cross

Die Südkalifornier von Dead Cross beginnen zunächst als ein Nebenprojekt mehrerer Retox-Mitglieder. Dass sie zu einer vielbeachteten All-Star-Truppe …

Noch keine Kommentare