laut.de-Kritik

Der Bilderbuchgangsta anno 2006.

Review von

Wie stellt man sich einen erstklassigen Bilderbuchgangsta anno 2006 so vor? Selbstverständlich kommt er von der West Coast, am besten aus dem Sonnenstaat Kalifornien respektive Long Beach. Auf dem CD-Cover lässt sich ein solcher natürlich mit zig Dollarbündeln, echten Havanna-Zigarren, Rolex-Uhren, Cognac, Unmengen von Schmuck von Jacob The Jeweler sowie wahlweise Paul Wall Grillz ablichten. Doch dürfen auch keine feschen Bitches, dezent im Hintergrund platziert, fehlen. Hauptsache, man setzt die richtigen Prioritäten im Leben, gelle!

Natürlich konzentriert sich die große kleine Welt des Gangstas nur auf das "Money On My Mind", doch wo bekommt man das Geld für Bitches, Knarren und Weed am schnellsten und ohne intensiven Arbeitsaufwand her? In echter West-Coast-Gangsta-Manier doch wohl bei einem Banküberfall, nicht wahr? "Thang On My Hip" berichtet in detailreicher Ausführung von einem geplanten Raub. "We could do whatever/ Nigga, I been around / I ain't been up to shit / I rose from the underground". Allerdings dürfte Daz mit seinen 33 Jahren ein wenig zu alt für solch aufregende Stunts sein.

In "DPG Fo' Live" lassen Snoop und Soopafly, der einst bei Dogg Pound als Ersatz für Kurupt einsprang und mit Daz die New Dogg Pound Ära einläutete, die alten Zeiten wieder aufleben. Im Video zum Banger "Dat's Dat Nigga" raucht Daz dann das wohlverdiente Gras, finanziert mit den Benjamins, die er gangstamäßig bei seinem Bankraub abgezogen hat.

Der ultimative Prototyp-Gangsta und "Amerikkkas Most Wanted" Ice Cube bekommt sein Feature in "Strizap". "Laugh Now, Cry Later" lautet auch hier die Devise. Der Eiswürfel stellt für Daz ein Vorbild in vielerlei Hinsicht dar: Als Geschäftsmann, als Filmschauspieler, Drehbuchautor und Produzent und natürlich nicht zu vergessen als West Coast-Rapper der legendären Rapcombo N.W.A..

Neben Ice Cube knüpft Daz schon wieder neue Connections zum dirty Dirty South, um das Hyphy-Movement noch mehr nach vorne zu bringen. Die bevorzugte Wahl von Daz fällt auf Atlantas Jermaine Dupri. "Y'all know what this is: So So Def". Weitere Hintermänner sind Scott Storch, No ID, Johnta Austin, Avery Storm und Kid Slim.

Nur das Realste bietet Daz in "On Some Real" zusammen mit Miamis Finest Rick Ross: "I gotta be the best/ I gotta stay fresh, I gotta represent the west". Im Lowrider düst Daz mit dem Mann, der eine beispiellose Karriere vom Drogendealer zum Rapper hingelegt hat, am Miami Beach entlang. Ein echter G keept es eben immer real. Mit Beefs macht Daz kurzen Prozess, so macht die Knarre "Rat A Tat Tat" bei der kleinsten Unstimmigkeit, denn die Ehre eines echten Gs ist blitzschnell verletzt. "All I Need" ist "to put you to rest"!

Was macht ein Gangsta eigentlich am "Weekend", nachdem er ja schon die ganze Woche busy war? Da finden dann die fetten Orgien und Gangstaparties zu einer Beatvorlage in Quention Tarantinos "Pulp Fiction"-Style statt. Doch auch die Gangstabraut umgarnt Daz lyrisch in "The One": "Anything that I desired, my boo, she made it happen / The backbone of my gangsterism, to keep me balanced." Zu Geigenuntermalung singt Jagged Edge dazu die Hookline: "She's the one / It's so hard for me to leave her / The one I really feel like I need her."

Daz beschreibt in dem Song persönliche Erfahrungen: "Es ist ein sehr persönlicher Song über die schwierigen Phasen, die jeder in einer Beziehung irgendwann durchmacht. Man streitet sich, rastet aus, trennt sich und versöhnt sich wieder. In einer Beziehung kann alles Mögliche passieren!" Die nur 12 Tracks starke Gangstareise ist schon sehr kurzweilig. So werden alle Stimmungen und harte Real-G Themen frei nach Pippi Langstrumpfs Reim: "2 x 3 macht 4 Widdewiddewitt und 3 macht Neune. Ich mach' mir die Welt, widdewidde wie sie mir gefällt..." abgehandelt.

Trackliste

  1. 1. Thang On My Hip
  2. 2. On Some Real
  3. 3. Rat A Tat Tat
  4. 4. Weekend
  5. 5. DPG Fo' Live
  6. 6. Badder Than A Mutha
  7. 7. Money On My Mind
  8. 8. Strizap
  9. 9. Dangerous
  10. 10. All I Need
  11. 11. The One
  12. 12. Dat's Dat Nigga

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Daz

Daz, bekannter als Daz Dillinger, bildet zusammen mit Kurupt aka Young Gotti (eine Anspielung auf den "echten" Gangsta John Gotti) das Duo Tha Dogg Pound, …

Noch keine Kommentare