"Nothing To Lose" - wie wahr. Durch die Casting-Mühlen gedreht hat man Daniel Schuhmacher, ihn mit einem lieblos von der Stange zusammen gerotzten Debütalbum in die Charts katapultiert, und dann fallen gelassen. Die Kuh war gemolken. So einer, der hat wirklich und wahrhaftig nix zu verlieren.

Statt …

Zurück zum Album
  • Vor 9 Jahren

    Oho, da muss man ja fast mal reinhören, Beatgees und Daniel Schuhmacher... hmm.

  • Vor 9 Jahren

    Aha, scheint doch seine Versprechungen, so von wegen Veränderung, wahr gemacht zu haben. Als ich mal in den Videoclip reingezappt hab', hab' ich gleich gedacht: "Oh nein, gibt's den auch noch?". Aber dann war ich doch positiv überrascht. Ganz klingt ja streckenweise schon recht soulig.

  • Vor 9 Jahren

    Dass der Schuhmacher jemals ein Album mit mehr als einem Punkt rausbringt, überrascht mich echt. Da werd ich mal reinhören.

  • Vor 9 Jahren

    tja noch so ein armer kerl aus dem Casting zirkus.
    nun gut der hat noch nen vertrag.
    merzahd marashi hatte schon nach 6 monaten keinen mehr.
    aber ob das was für die dauer ist bei daniel. die single ist äusserst langweilig.

  • Vor 9 Jahren

    Wer ausser ihm schafft es wohl, noch eine schwulere Visage auf ein Albumcover zu packen?
    Richtig, Mark Medlock!

  • Vor 9 Jahren

    KLingt so scheisse wie alles zuvor

  • Vor 9 Jahren

    @Aries26 (« Hier ist die Kurzform von seinem Album http://www.youtube.com/watch?v=neINzZg72WA und auf seiner Myspace alle Lieder http://www.myspace.com/danielschuhmacherof… »):
    Ah ok, also Ich find das passt alles super zu ihm, grade Lalala is nich so verkehrt, aber insgesamt is mir das noch ein bisschen zu vorhersehbar, aber denke die 3/5 könnten sogar durchaus angemessen sein.

  • Vor 9 Jahren

    Ih. Der hat ja gezupfte Augenbrauen!

  • Vor 9 Jahren

    uuuuaaaaargh!!! .. Dani, hat dein DSDS-Faible dich für die Musik ertauben lassen? ;-)
    puh, ne, also ... mich graust nachdem ich mir jetzt den hörprobenlink gegeben habe..
    Die drei punkte mögen ja vielleicht relativ zum Bohlen-Album gerechtfertigt sein, aber insgesamt reichten 2 (besser nur anderthalb) doch auch, oder? wo bleiben die verhältnisse?
    Hör doch nochmal in die grausam stimm-über-effekteten (autotunevocoderoderwasauchimmer)
    songs 1 oder 5 rein.
    DAS IST GRAUSAM !!!

  • Vor 9 Jahren

    Ihr lasst euch doch kaufen.

  • Vor 9 Jahren

    Eine sehr gelungene Kritik zu einem gelungenen Album. Musik ist eben Geschmacksache und wem es nicht gefällt - einfach weg hören. Was soll denn diese Wegtexterei von manchen Leuten hier. Neid?
    Die jenigen, die gute Popmusik mögen wird das neue Album von Daniel Schuhmacher sicherlich positiv überraschen. Laßt einfach eure Vorurteile bei Seite und bleibt objektiv.

  • Vor 9 Jahren

    @Jowita (« ... und bleibt objektiv. »):

    Das Wort kennt auf hier keiner. Die meisten denken vermutlich, das hat was mit Fotografen zu tun.

  • Vor 9 Jahren

    @Jowita: Die jenigen, die gute Popmusik mögen werden das neue Album von Daniel Schuhmacher schlichtweg ignorieren. Es kotzt mich an, dass Popmusik immer als Anti-Trademark benutzt wird. Schuhmacher kann das Vorurteil ebenso wenig zur Seite räumen, wie alle anderen "Künstler".

  • Vor 9 Jahren

    Ohne Mist, Here comes the rain again ist natürlich sowieso eine super Nummer, aber der Schuhmacher hat sie echt ganz gut reinterpretiert. Hat Zeug zu ner kleinen Gay-Hymne, und das meine ich im positivsten Sinne :-)

  • Vor 9 Jahren

    Und, ich habe gerade gelesen, er macht jetzt ne Akkustik-Club-Tour. Find ich doch schlau, besser als Hallen zu buchen, die dann nicht voll werden. Ich denke, dass der Junge doch ganz gut singt, sodass das einige sehr atmosphärische Abende geben könnte.

  • Vor 9 Jahren

    Das letzte Lebenszeichen, bevor für immer aus den Charts verschwindet und sich dann als Z-Promi ins Dschungelcamp begeben wird ...

  • Vor 9 Jahren

    _sarkasmus-Mode-on_
    Daniel Schumacher haben sie vorzeitig aus dem Bohlen-Gefängnis rausgelassen und vergessen die Sicherungsverwahrung anzuwenden? Der wegen Schwerverbrechen an der Musik verurteilte ist also echt so dreist selber noch ein Album rauszubringen?
    Einmal Verbrecher an der Musik, immer VErbrecher an der Musik, Läuterung und verbesserungen gibt es nicht bei dem Gesindel!

    Nein, hören wir es nicht! Höchstens mal die Soundschnipsel ohne Aussagekraft, damit wir zumindest ein Grundlage haben unseren grundlagelosen, vorurteilstriefnden Senf dazu zu geben! Hauen wir auf den Vorverurteilten drauf, wer einmal Casting war, kann nichts gutes machen, niemals und in tausend Jahren nicht!

    Und wir? Wir hören eh nur "gute" Popmusik, nicht so ein mainstreamiges Popelzeug wie dieser Schumacher. Wir sind die wahre Musikelite mit dem edlen Geschmack und wir fühlen uns auch so, denn wir prügeln auf so Knilche wie den Schumacher ein, Wir müssen es ja wohl drauf haben...!
    _Sarkasmus-Mode-off_

    Warum überraschen mich die Raktionen hier nicht? Warum gehe ich immer seltener auf Laut.de? Nicht weil die Radktion "sich erdreitet" auch über Mainstream zu berichten, sondern weil die selbsternannte Geschmacks-Elite nie müde wird ihren Sitz hoch zu Ross zu pfelgen und gegen alles und jeden zu ätzen, sehr zur Belustigung ihrer Fangemeinde. Jo, wir sind ja so cool!

  • Vor 9 Jahren

    @Arieve (« _Blödheits-Mode-on_ »):

    _Daniel Schumacher-Fan-detected_

  • Vor 9 Jahren

    @JaDeVin
    Falsch, ich kenne weder sein erstes, noch sein zweites Album. Hab ihn nur mal beim reinswitchen bei DSDS damals erlebt, mehr nicht.
    Der Typ ist nicht mein Geschmack, aber ich bin aber sehr gegen Vorurteile und Arroganz.
    Wenn mir etwas nicht gefällt, dann sag ich das auch genau so, nicht mehr und nicht weniger.