Damon Albarn, das Arbeitstier, der Ex-Drogenabhängige, der Revoluzzer, die Brit-Rock-Legende. Sanftmütig scheint er geworden. Zuletzt versöhnte er sich mit seinem größten Kontrahenten Noel Gallagher bei einem gemeinsamen Auftritt und stellte gar ein gemeinsames Album in Aussicht.

Jetzt veröffentlicht …

Zurück zum Album
  • Vor 7 Jahren

    Beim ersten Hördurchgang war ich etwas enttäuscht, weil viele Stücke überhaupt nicht zünden wollten, aber mittlerweile gefällt mir das Album als Ganzes richtig gut. Er driftet in seinen Texten zwar öfter mal in abgenutzte Klischees ab, - was bei solchen Themen wie "Mensch - Technik" ja auch sehr leicht ist - aber insgesamt ist das schon alles noch im grünen Bereich. Ist halt ein sehr ruhiges Album, das sich zumindest mir erst nach mehrfachem Hören erschlossen hat. Ich würde jetzt aber auch 4/5 geben.

  • Vor 7 Jahren

    Ich bin in das Album regelrecht verschossen. Hab' eigentlich nicht lange gebraucht, um reinzukommen, vieles war ja aber schon vorab bekannt.
    Die Apathie, das durchweg gesetzte Tempo, die verhaltenen Soundspielereien, da braucht's natürlich die entsprechende Stimmung für - aber dann funktioniert's prächtig. Bloß an "Mr. Tembo" hab' ich mich anfangs gestört, weil das so gar nicht ins restliche Album-Bild passt, aber mittlerweile hab' ich auch das ins Herz geschlossen.

  • Vor 7 Jahren

    Ich finde das Album ebenfalls grandios. Habe nicht lange gebraucht, um die Grundstimmung des Albums einzufangen.
    Finde auch das Tempo der einzelnen Stücke klasse - diese sind nahezu chillig.
    Nach meinem Geschmack ein Highlight in diesem noch jungen Musikjahr...
    Heavy Seas of Love hats mir besonders angetan. Ich hoffe Damon wittert auch demnächst: B - L - U - R. ;)
    Ein anderer hats ja bereits mit einer anderen ehemaligen Band vorgemacht... :)

  • Vor 7 Jahren

    Da wächst bei mir gar nichts. Solides Albarn-Album, mehr aber auch nicht. Da hatte er schon deutlich mehr zu bieten.

  • Vor 7 Jahren

    Platz 7 in den Charts. Pixies auf der 10. Was ist da los :D ?

  • Vor 7 Jahren

    bisher eines meiner lieblingsreleases diesen jahres!

  • Vor 6 Jahren

    Chillig triffts ganz gut. Da sind richtig schöne Songs oben. Das kann man auch so im Background zur Entspannung auflegen. Man muss sich nicht zwangsläufig auf die Musik konzentrieren. Das flutscht halt einfach. Deshalb find ich die Platte so toll.