laut.de-Kritik

Hommage an Sonny Crockett und Ricardo Tubbs.

Review von

Mit diesem Release erfüllt sich Laurent Daumail einen lange gehegten Traum: Pünktlich zum Sommerbeginn erscheint sein fiktiver Soundtrack zur kultigen 80er Jahre Serie "Miami Vice". Damit verpasst der Franzose den beiden stylischen Detectives Sonny Crockett und Ricardo Tubbs eine spannende musikalische Auffrischung.

Der Release von DJ Cam hat freilich nichts mit dem klassischen Miami Vice-Soundtrack von Jan Hammer zu tun, der mit seiner Synthie-beladenen Klangästhetik ganz dem Zeitgeist der späten 80er geschuldet war. Natürlich kommen bei DJ Cam auch Synthesizer zum Einsatz, allerdings klingt sein "Miami Vice"-Soundtrack gänzlich anders als das historische Vorbild.

Mitte der 90er Jahre gehört er zu den Protagonisten des French Touch und macht sich in der Folge als hervorragender Trip Hop- und Abstract Beats-Produzent einen Namen. Das hört man auch den 14 Tracks seines "Miami Vice"-Soundtracks an, die sich zwar bei Hip Hop sowie ein bisschen Soul und House bedienen, daraus aber ihre eigene Sound-Hommage entwickeln.

Die Stücke sind wie Sequenzen eines fiktiven Soundtracks betitelt und dienen DJ Cam als Gerüst für die dramatische Entwicklung seiner Sounds: "Crockett's Theme" eröffnet mit schleppenden Sounds, "Music To Drive By" wälzt mit mächtigen Beats und den Raps von MC Eiht aus den Boxen, "Inside The Strip Club" baut eine bedrückende Stimmung auf.

Die vielfältigen Sounds auf "Miami Vice" machen DJ Cams Soundtrack zu einem Hörvergnügen, das man am allerliebsten mit ein paar Folgen der Originalserie kombinieren würde.

Trackliste

  1. 1. Crockett's theme
  2. 2. In The Air Tonight feat. Earl Davis
  3. 3. Music to drive by feat. Mc Eiht
  4. 4. Move That Dope
  5. 5. Love theme
  6. 6. Thubbs theme
  7. 7. The chase
  8. 8. Inside the strip club
  9. 9. Street Life feat Mc Eiht
  10. 10. A dangerous method
  11. 11. End title
  12. 12. Welcome to Little Haiti
  13. 13. Weather underground
  14. 14. On Ocean Drive

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen DJ Cam – Miami Vice €14,97 €3,00 €17,97

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT DJ Cam

Die 90er Jahre sind die große Zeit von DJ Cam. Bands wie Air und Daft Punk machen die französischen Interpretation von House mit ihrem beinahe barocken …

1 Kommentar