laut.de-Kritik

Mit depressiver Schlagseite rocken sie über die dänische Prärie.

Review von

Nichts gegen gezieltes Abfeiern. Im Promo-Wisch bei D-A-Ds neuestem Streich steht etwas von "entspannter Melancholie".

Sorry Jungs und Mädels, aber ich höre hier fast schon eine fest eingebrannte Depression heraus. Ich kann mich nicht erinnern, die Dänen einmal so düster, traurig und wehmütig erlebt zu haben.

Da mutiert der countryeske Punk-Rock zum schummrigen Film Noir-Soundtrack, an dessen Ende sich der Held die Knarre an die Schläfe setzt. Das hier ist ganz sicher nichts für die rauschende Sommerparty. Der nachdenklichen Grundstimmung, die einem in starken Momenten das Tränchen aus dem Auge drückt, passt sich die Covergestaltung an. Dort sitzt ein Minotaurus in Denker-Pose vor düster dräuendem, wolkenverhangenen Himmel.

Atmosphärisch gibt sich "Monster Philosophy" ebenfalls nachdenklich. Der Punk im Cowboy rotzt nicht bedingungslos nach vorne weg, sondern genehmigt sich öfter eine sanfter klingende Pause, die der oben erwähnten Trübtassigkeit Tribut zollt. Bangemachen gilt dennoch nicht. Mit "Revolution", dem explosiven "Chainsaw" sowie "Beautiful Together" rappelt es im Karton, wohingegen "If You Had A Head" und der Titelsong im moderaten Tempo dahin stampfen. Vor allem Letzterer dürfte mit seinem straighten four to the floor-Beat zu einer neuen Live-Hymne avancieren.

Trotz geänderter Grundstimmung haben D-A-D alle Trademarks an Bord. Jesper quengelt immer noch auf unnachahmliche Weise durchs Programm. Neben seiner Stimme, die nach wie vor das Alleinstellungsmerkmal und Aushängeschild der Band ist, glänzt einmal mehr die unaufdringliche aber effektiv eingesetzte instrumentelle Begleitung. Jakob dengelt sich wunderbar durch einen zwischen Aggressivität und relaxter Coolness changierenden Gitarrensound. Laust Sonnes und Stigs Zweisaiter bilden dabei den soliden Rhythmus-Backbone.

Alles wie gehabt also, bei den Dänen: Mit depressiver Schlagseite rocken sie über die imaginäre Prärie.

Trackliste

  1. 1. Revolution
  2. 2. Nightmares In Daytime
  3. 3. Too Deep For Me
  4. 4. Beautiful Together
  5. 5. Monster Philosophy
  6. 6. Milk And Honey
  7. 7. You Wont Change
  8. 8. If You Had A Head
  9. 9. River
  10. 10. Chainsaw
  11. 11. Money Always Takes The Place Of Life
  12. 12. Nightstalker
  13. 13. If I Succeed
  14. 14. House Of Fun (Bonus Track)

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen D.a.d.[Ltd.Edition] - Monster Philosophy €10,52 €3,00 €13,52

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT D-A-D

"Und du fragst dich, kann man auch Tracks heiraten in Dänemark?" ("Liebes Lied"-Absolute Beginner 1998) Dieses kleine aber feine skandinavische Land …

1 Kommentar