Für eine noch relativ neue Band lassen sich Crucified Barbara ganz schön Zeit, um ihr zweites Album vorzulegen. Nach vier Jahren verliert man eine Band heutzutage schon mal aus den Augen, selbst wenn die Mitglieder durchaus was für die Linse sind.

Mit dem guten Aussehen hört es bei den Schwedinnen …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    so was auf meine alten Tage, da kommt ja man noch in Fahrt

  • Vor 11 Jahren

    Die soll'n gefälligst ihre Ärsche dieses Jahr nach Wacken schleppen! :ill:

  • Vor 11 Jahren

    "Crucified Barbara"? :lol:

    "Til Death Do Us Party"? :lol: :lol:

    Witzige Titel, haben meinen Lachnerv getroffen, aber weibl. Hard Rcok/Heavy Metal ist (wie Frauenfussball) irgendwie nicht so mein Fall...

  • Vor 11 Jahren

    @MannBeißtHund (« Hard Rcok/Heavy Metal ist (wie Frauenfussball) irgendwie nicht so mein Fall... »):

    Nicht mal Rock Goddess, Crystal Viper, Blood Ceremony, The Devil's Blood, Girlschool oder Jex Thoth?

    http://www.youtube.com/watch?v=ZSyEPNxFMbs
    http://www.youtube.com/watch?v=t33szcu-MZQ…
    http://www.youtube.com/watch?v=USSFFKb1_r4
    http://www.youtube.com/watch?v=kjcBgl40dGQ
    http://www.youtube.com/watch?v=4wko3IxoT4A…
    http://www.youtube.com/watch?v=lMg2SDmAmIM…

  • Vor 11 Jahren

    Danke für deine Links/Tipps,
    Rock Goddess find ich garnicht mal schlecht, werd da mal weiterhören, Girlschool kannte ich schon über Motörhead, da mag ich die Backing Vocals überhaupt nicht (klingt wirklich wie ne Girlschool), den blood ceremony- und Jex Thoth-clip fand ich irgendwie nicht so mitreißend, aber vielleicht haben die auch bessere Songs, ich werde mal nachschauen.

    Eine weibl. Hard Rock/Rock-Band die ich schon immer gut fand sind "Heart" aus den 70ern. Die haben aber leider auch viele Balladen gemacht und sind später eine üble 80er-Synthie-Pop-Band geworden. Trotzdem Songs wie z.B. "Barracuda" oder "Kick It Out" kommen immer wieder gut.

  • Vor 11 Jahren

    Joa, Heart sind auch ganz okay.
    Jex Thoth, The Devil's Blood und vor allem Blood Ceremony müssten dir aber schon zusagen, denn die Black Sabbath Einflüsse sind nicht zu überhören...

  • Vor 11 Jahren

    oh nee, ich find die hören sich eher zu sehr nach Black Sabbath an, fast schon wie schwache coverbands...
    BS-Einfluss höre ich auch bei Bands wie Monster Magnet und Soundgarden, aber die haben auch noch genug eigenen stil in ihren songs, so das ich die nicht als lasche kopie wahrnehme.

    die noch von dir genannten bands brauche ich persönlich nicht, wenn ich schon 12 BS Album habe. gleiches problem hab ich auch mit "The Sword" nur das da auch der sänger für mich nach nichts klingt...

    das debüt "Rock Goddess" (1983/1984) ist aber wirklich eine positve überraschung und bereicherung für mich.
    sehr straight! ohne kitschigen firlefanz, super!
    für mich besser als girlschool.

    PS: nach dem tollen debüt scheinen sie aber poppiger geworden zu sein...

  • Vor 11 Jahren

    @MannBeißtHund (« oh nee, ich find die hören sich eher zu sehr nach Black Sabbath an, fast schon wie schwache coverbands...
    BS-Einfluss höre ich auch bei Bands wie Monster Magnet und Soundgarden, aber die haben auch noch genug eigenen stil in ihren songs, so das ich die nicht als lasche kopie wahrnehme.
    die noch von dir genannten bands brauche ich persönlich nicht, wenn ich schon 12 BS Album habe. gleiches problem hab ich auch mit "The Sword" nur das da auch der sänger für mich nach nichts klingt... »):

    Nunja, Geschmacksache... The Sword gefallen mir sehr gut, auch wennn der Gesang jetzt nicht so das wahre ist. Da zählen für mich eher die Gitarrenwände... Und von Bands mit starkem Sabbath-Einfluss kann ich eh nie genug kriegen, egal ob aus dem Stoner-, Doom- oder Retrorock-Bereich... (und das, obwohl auch in meiner Sammlung 10 Studioalben von Sabbath stehen ;)).

    Monster Magnet waren am Anfang toll, sind mir mittlerweile aber etwas zu langweilig und eintönig geworden. Soundgarden haben mich nie wirklich angesprochen, wie so ziemlich alles aus der Grunge-Szene (Sonic Youth mal ausgenommen). Wie schon gesagt, ist alles Geschmacksache...

  • Vor 11 Jahren

    hast recht, von soundgarden kann ich auch kein ganzes album wirklich empfehlen :)

    PS: was hat dich den mal an mm gereizt?
    (psycedelic/stoner rock oder der hard rock?)

  • Vor 11 Jahren

    Bei Monster Magnet hat mich eher die Psychadelic Schlagseite gereizt, entsprechend ist 25...TAB mein Lieblingsalbum von denen. Die reinen Hardrock Alben haben mich dann nicht mehr so überzeugt...

  • Vor 11 Jahren

    alles klar, dann wundert mich das nicht.
    mich reizen gerade eben die straighten rock-songs, sodass "powertrip" & "monolitic baby" eher mein fall von mm sind.
    Aber die besten songs von Monster Magnet sind für mich auf der "Dopes to Infinity"(song 1-4).

  • Vor 11 Jahren

    thema verfehlt XD

    ich mag das album. starke verbesserung zu der ersten scheibe. und punk und hardrock funktionieren mit sängerin für mich fast am besten. zwar nicht ganz in der selben schublade aber bei mir hoch im kurs: civet

  • Vor 11 Jahren

    Au ja CIVET! besonders Live zum empfehlen. Hab die Band als Support von den Dropkick Murphys kennen gelernt.

    Crucified Barbara werd ich mir demnächst mal live zu gemüte führen, mal schaun.