Es fühlt sich wie eine halbe Ewigkeit an. Doch das "Easy"-Mixtape, mit dem der junge Stuttgarter namens Carlo einen zumindest in Deutschland beispiellosen Social Media-Hype kreierte, liegt gerade einmal sieben Monate zurück. Auf faszinierende Art und Weise hat sich das Phantom mit der Pandamaske seither …

Zurück zum Album
  • Vor 7 Jahren

    @lauchuser: hahaha,weil ein einziger track gold geht, hat er ein cover verdient? hahaha. dein jubelpersertum ist mal sowas dermaßen widerlich. cro ist eine schiene wie der wolf und cappuchino. weichgespülter poprap ohne jegliche querverweise oder referenzen. falls du in deinem bauerndorf ne juice bekommst, dann lies mal den verzweifelten versuch von falk diesem cro so ein fitzelchen relevanz herbeizureden...ah ja, und hör auf hier den jubelperser zu spielen, cro ist vor allem n ding für die 14 - 16 jährigen...und check bei gelgenheit auch mal die endpeinliche chimperator page,holmes

  • Vor 7 Jahren

    Außerdem rappt er immer noch besser als Schwester Ewa :D

  • Vor 7 Jahren

    @stummerzeuge (« Media-Control meldet für Cro 5 (Fünf) Tracks in den Singlecharts. Alter.. »):

    gut, dass dir das egal ist.

  • Vor 7 Jahren

    @stummerzeuge (« Was meinste mit "früher", noch vor meiner Zeit? Ich fand das hier zu keiner Zeit pöse. »):

    was nur zeigt, wie feucht dein laut.de-leben noch hinter den ohren ist.

  • Vor 7 Jahren

    bei gelegenheit mal ich dir ein bild.

  • Vor 7 Jahren

    Ich hab alles verstanden, was der Bodennebel sagt. Und natürlich ist dem zuzustimmen.

  • Vor 7 Jahren

    Weißt du, stummerzeuge, das Problem ist: In der Regel postet man nur etwas, wenn es einem wichtig ist. Da steht die Aussage, dass dir selbst Chartplatzierungen egal sind, schon in starkem Kontrast zu der Anzahl an Posts, die du darüber verlierst...

  • Vor 7 Jahren

    stummerzeuge: Okay, aber du weißt doch genau, dass die Chartplatzierungen, eben weil sie keine wirkliche Aussage über die Qualität der besprochenen Musik bieten, kein Argument sein werden, um z.B. sodhan davon zu überzeugen, dass irgendjemand irgendetwas "gerissen" hat (zumindest nicht auf qualitativer Ebene, und um die geht es ja).

  • Vor 7 Jahren

    Darum geht es auch: In deinen Augen hat Cro etwas bewegt, weil er so erfolgreich bei den Massen ist (legitime Sichtweise, aber das ist doch eine ziemlich richtungslose Bewegung, oder?). In meinen (und vielleicht auch sodhans Augen) hätte er erst dann etwas bewegt, wenn er entweder besonders innovative und progressive Musik oder aber konventionelle Musik auf höchstem Niveau machen würde. Beides ist ja nicht wirklich der Fall, deshalb die fehlende Anerkennung für Cro.

  • Vor 7 Jahren

    Chimperator: "Cro geht hart in die Farbe und fünf mal in die deutschen Single Charts: Du #2, Easy #23, King of Raop #24, Meine Zeit #33, Hi Kids #66"

  • Vor 7 Jahren

    @lautuser: pauschal dahergelabert? haste dir die page mal genau angeschaut? letzter blog eintrag aus februar zb. sehr professionell zu zeiten des hypes. ansonsten hat ja santiago recht mit dem was er schreibt. schön wie du das wieder ignorierst. lustisch natürlich auch das du die tracks tatsächlich nicht kennst *lol* aber hauptsache wieder den dicken machen...

  • Vor 7 Jahren

    Chartplatzierungen sagen nur, inwiefern man in der nächsten Zeit im Radio, im Bus von den Deppen, im Media-Markt beim Einkaufen und abends im Club damit beschallt wird. Was eigentlich immer zur Folge hat, dass die Musik unerträglich wird.
    Finde es immer gut, wenn Künstler mal etwas Innovation in ein Genre reinbringen. Kann natürlich jetzt nicht sagen, inwieweit Cro "einzigartig" ist, da ich mich im Pop auskenne und von Hip-Hop absolut keinen Schimmer habe. Dürfte aber doch der Fall sein, dass dem Traumtänzer mit seiner Maske dies gelungen ist. Den Hype im Bravo-Lager ist natürlich lästig, aber der Typ ist ja selber noch geistig im Alter von 14-16 Jahren stehen geblieben. Also freut er sich bestimmt um seine Fans und die Tantiemen.

  • Vor 7 Jahren

    @stummerzeuge (« Hehe, allerdings. Ne, ratechnisch kann man ihm wirklich michts ankreiden. »):

    Oh doch... Ich fange mal an bei belanglosen Reimen, einem absoluten Standard-Flow ohne jede Besonderheit und praktisch null Inhalt in seinen Tracks

  • Vor 7 Jahren

    Klar findest Du den Flow ok. Hast ja auch mit Rap wenig am Hut.

  • Vor 7 Jahren

    @stummerzeuge: das meine ich doch. er kann sich den hype nicht anders erklären und verweist daher auf eine generation von der er keine ahnung hat wie sie eigentlich tickt.

  • Vor 7 Jahren

    Nas dropt sein Album und ihr diskutiert über cro? Feiert den Jungen aus Queensbridge!

  • Vor 7 Jahren

    Ist in den Saturn-Charts btw direkt auf Platz 1 gechartet, wie erwartet. (der Rhyme is fett)

  • Vor 7 Jahren

    So, hab mir das Album auch mal gegeben und muss sagen, es macht Laune. Klar, die Hip Hop-Puristen dürfen das nicht gut finden. Aber ich als Old School-Head bin schon lange aus dem Alter raus etwas aus Prinzip nicht feiern zu können, mir ist es egal ob was gehyped wird oder nicht. Abgesehen davon, der Sound ist immer noch Hip Hop, schöner Backpacker-Style, wenn auch etwas mit Pop-Hooks verwässert, aber das gab es auch in der Golden Era. Und es macht richtig Spaß, deutlich mehr als der sonstige "Ich bin so Ghetto"-Scheiß. Apropos Ghetto und Realness: Cro ist realer als viele Möchtegern-Gangster. Dem Jungen ging es in seinem Leben gut und das tut er kund - das nenne ich REAL!

  • Vor 7 Jahren

    SigueSigueSnev: weise Worte und eine aufrichtige Meinung, das lob ich mir. Herzlich willkommen zu dieser Show!