Ein halbes Jahr ist gerade mal vergangen, seitdem der ausgezeichnete Erstling "My Own Prison" in Deutschland veröffentlicht wurde. Doch bereits zu dem Zeitpunkt bastelte die Band an neuem Material. Dieses sollte, laut Gitarrist Mark Tremonti, "noch eine ganze Nummer härter und mystischer" ausfallen.

Zurück zum Album
  • Vor 16 Jahren

    Die haben wir gerade gehoert bzw. sagte ich, dass ich die jetzt hoeren will, aus irgendeinem unerklaerlichen Drang, eine Nase 1999 schnuppern zu wollen, am ehesten ist der Schuldige im Metal-Forum zu suchen und "STAIND SIND KEIN NEW METAL" zu nennen, und ich habe direkt beim grandiosen Opener festgestellt, dass ich auch nach 6 Jahren noch immer jede einzelne Zeile zu jedem Song fehlerlos auswendig mitsingen kann, jawoll!
    "Human Clay" war, trotz Alben von Sonic Youth, Pavement, Lil' Wayne, Neurosis, Tom Waits, den Fastbacks, Underworld(musste leider zu Pitchfork, weil ich nicht mehr wusste, was damals alles rauskam, erst recht nicht, was rauskam, das ich auch mochte) und was weiss ich, mein Lieblingsalbum '99, nicht viel anders war das zwei Jahre zuvor mit dem Debut, aber das habe ich zu lange nicht gehoert, um es hier gleichermassen preisen(no pun) zu koennen.
    Creed war eine der wenigen Bands, bei der mir dieser ganze kranke Christenscheiss wirklich voellig egal war, weil textlich zum Glueck voellig harmlos und deshalb vermutlich auch eine meiner Lieblingsbands, oha, und ich kenne noch mindestens eine weitere Person hier, die das auch so sieht. Ich weiss noch ganz genau, wie mich das umgehauen hat, als ich "With Arms Wide Open", zu dem es auch eine herrliche Parodie von Dave Grohl gibt, oder "Higher" hoerte, ich erinnere mich nicht mehr, welches zuerst im Radio lief, das war alles noch melodioeser und (positiv) kaesiger als der Vorgaenger, da musste ich sofort an das Jane's Addiction-Konzert mit dem 25-Minuten-Jam von "Three Days"(da habt ihr was verpasst, alle Zu-spaet-Geborenen) denken, voellig ohne jegliche Verbindung. Und "Wash Away Those Years" kann sogar mit den besten Pearl Jam-Schmoozern mithalten, besonders der Part am Ende da wo "For we have crossed many oceans and we labor in between, in life there are many quotients and I hope I find the mean.", da kamen mir vorhin die Traenen, was aber vielleicht auch daran lag, dass ich mir heute den Fuss an einem Radiergummi verletzt habe(no bull), weil die Frau hier nicht richtig aufraeumen kann(bringt man denen das denn nicht in der Schule bei?).

    So, endlich wieder Qualitaets-Topics hier wie ich sie mag, ist ja schlimm mit dem ganzen Inselaffen-Scheiss, Scott Stapp kann wenistens richtig sprechen und ausserdem bin ich auf der gleichen Uni wie er, can you dig it?(ihr solltet sehen, wenn ich das richtig mache, da kann Shaq einpacken)

  • Vor 16 Jahren

    Human Clay ist tatsächlich ein wundervolles Album. Das lief back then bei mir auch rauf und runter. :)

  • Vor 16 Jahren

    Creed waren schon okay. Sehr schlimm ist aber Alter Bridge, die Nachfolge-Band. So viel Posing wie bei dem Sänger habe ich lange nicht mehr gesehen. Musikalisch auch nichts Neues.

  • Vor 16 Jahren

    Ich finde diesen feierlich-ernsten, pathetisch-hymnischen Gestus von "Higher" ehrlich gesagt ziemlich affektiert und geradezu ein bisschen lächerlich. Obwohl ich Sachen wie Pearl Jams "Ten" eigentlich mag. Diese Platte ist ja auch so eine Hymnensammlung. Aber Eddie Vedder ist eben doch eher ein Sympath, und ich nehm ihm seine heiligen Befindlichkeiten schon irgendwie ab.

  • Vor 16 Jahren

    Ich habe die Platte damals auch gemocht. Ewiglich nicht mehr angehört und höchstwahrscheinlich in einer Kiste oben auf dem Dachboden elendig verstaubt.
    Ich fand das Viedo zu "what If" damals reichlich verschärft. :trusty:

  • Vor 16 Jahren

    Ich glaub, ich muss gleich kotzen.
    Ich danke hiermit allen Verantwortlichen, dass es diese Band nicht mehr gibt.

  • Vor 16 Jahren

    Wozu? Er hat doch immer noch genügend Sünden in seinem Profil.

  • Vor 16 Jahren

    ihr habt doch alle einen an der waffel. überall liest man kommentare a la creed = lächerlich anmutender pathos; oh wie toll creed haben sich aufgelöst; 08/15 musik; stapp soll stebren, etc. und kaum macht ein laut senior (!) member n thread über eines ihrer werke auf sind sich auf einmal einig: die waren ja doch gut. entscheidender meinungsbildbestimmender faktor dabei: der member steht in der gunst der laut clique und ist bereits senior member! ich will mir gar nicht vorstellen wie der thread aussähe hätte ihn ein junior member aufgemacht. dann hätte es wohl wieder vor hochmut strotzende verbal attacken gegen die newbies gegeben die ja keine ahnung von musik haben.
    auf selbige warte ich nun.

  • Vor 16 Jahren

    Warte doch mal ab, ist ja kaum jemand online, das kommt sicher alles noch. Ist mir aber egal, von "Weathered" mochte ich dann auch nur noch die Singles, aber die beiden Alben davor sind super und selbst die angeblichen "Hasser" koennen wohl kaum abstreiten, dass "Higher" und WAWO, die durchaus vor Pathos triefen - so, jetzt koennt ihr auch eure "Ten"-Exemplare mit den 3 Bonussongs verstecken -, schlicht extrem gutgemachte Hits und Ohrwuermer sind.

  • Vor 16 Jahren

    also ich mag die human clay und weathered gern. das debut geht auch noch ok, um mal was konstruktives beizutragen ;)

  • Vor 16 Jahren

    fand das ding damals zum Scream Soundtrack recht gut, das meiste andere zeug war mir dann aber zu schmalzig.
    was war das gleich noch fürn song, wo alles unter wasser steht. wuargh.

  • Vor 16 Jahren

    Ich hab nur die Human Clay, und die mag ich. :)

    @Pansen: :hangover: Willst du behaupten dass die 2 (!!) Member die vor dir Creed gelobt haben (nebem dem senior (!) member der den Thread eröffnet hat) mehr zu sagen haben als die 3 die sofort auf Creed rumhackten? Du drehst doch am Rad. :tongue:

  • Vor 16 Jahren

    creed mochte ich nie besonders, fand bush immer besser, um mal ne andere band aus der richtung zu nehmen. vor allem with arms wide open war ganz, ganz übel. hat einen damals ähnlich penetrant verfolgt wie heute diese ganzen green day balladen. what's this life for war aber cool, war allerdings vom ersten album, wenn ich mich richtig erinner.

  • Vor 16 Jahren

    @pansen (« ... kaum macht ein laut senior (!) member n thread über eines ihrer werke auf sind sich auf einmal einig: die waren ja doch gut. »):

    Es wird noch soweit kommen, daß V.T. im Holzfällerhemd auflegt ... :p :rolleyes:

  • Vor 16 Jahren

    existiert ein anlass für diesen thread, re-release?

    egal, sehr gutes album, eine der wenigen bands die ich vor 5,6 jahren mochte und heute noch immer mag. are you ready, beautiful, never die, faceless man, what if usw...die singles higher und with arms wide open sind übrigens die schlechtesten tracks des albums. my own prison find ich übrigens noch einen tick besser.

  • Vor 16 Jahren

    Jau, lieber Bloc Party oder Tomte.. :D