laut.de-Kritik

Überraschungsarme Duett-Sammlung des kubanischen Son-Seniors.

Review von

Frank Sinatra hat es vorgemacht und viele sind ihm gefolgt, vom damals schon langjährig verstorbenen Nat 'King' Cole über Tom Jones bis hin zu Robbie Williams mit seiner geglückten Verarschungs-Hommage "Swing When You're Winning": Sie alle haben ein Album mit Duetten heraus gebracht. Unter den altwürdigen Herren fehlte noch einer, Son-Meister Compay Segundo aus Kuba, der nun mit "Duets" diese Lücke schließt.

Die Frage, ob es tatsächlich notwendig ist, mit 94 Jahren noch eine Platte zu veröffentlichen, ist nicht so einfach zu beantworten, wie es auf den ersten Blick scheint. Denn im Gegensatz zu anderen Sammlungen dieser Art handelt es sich nicht um neue Aufnahmen, sondern um eine Zusammenstellung schon veröffentlichter Stücke. Die meisten Lieder stammen aus den 90er Jahren, als der rüstige Segundo die internationalen Charts mit dem Buena Vista Social Club eroberte.

Wer den Soundtrack und die eine oder andere CD des Sängers kennt, wird nicht sonderlich überrascht sein. Als Partner treten berühmte kubanische Namen wie Eliades Ochoa, Omara Portuondo oder Pablo Milanés auf, die ihre Aufgabe mit Würde erledigen. Eher fragwürdig - und wohl aus Werbezwecken - ist die Interpretation Khaleds oder Antonio Banderas', dessen Beiträge getrost weg programmiert werden können. Den Tiefpunkt bildet Lou Begas "Keep Smiling," auf dem sich der Beitrag Segundos auf gelegentliches Hintergrundgrunzen beschränkt.

Die Anwesenheit von "Chan Chan" ist auch nur dadurch vertretbar, dass die Aufnahme aus dem Jahre 1989 stammt, also lange vor dem Erfolg durch den Buena Vista Social Club. Neue Erkenntnisse springen dabei nicht raus, bis auf die Feststellung, dass es auf Kuba schon vor 13 Jahren ganz ordentliche Studios gab. Eine Rarität ist dagegen das letzte Stück, eine Aufnahme von 1950, in der Segundo seinen Compadre Lorenzo Hierrezuelo begleitet. Nur von der kubanischen Armónico-Gitarre getragen, zeugt es von der guten Stimme des damals noch fast jugendlichen Segundo.

Bis auf diesen sonst wohl schwierig aufzutreibenden Song bietet das Album nicht viel. Interessenten sei Segundos wunderbares 2000er-Werk "Las Flores De La Vida" empfohlen.

Trackliste

  1. 1. Saludo A Changó (mit Khaled)
  2. 2. Fidelidad (mit Silvio Rodríguez)
  3. 3. Lágrimas Negras(mit Cesaria Evora)
  4. 4. Chan Chan (mit Elíades Ochoa)
  5. 5. Viejos Sones De Santiago (mit Dúo Evocation)
  6. 6. Virgen Del Pino (mit Santiago Auserón)
  7. 7. La Juma De Ayer (mit Pío Leyva)
  8. 8. Baby Keep Smiling (mit Lou Bega)
  9. 9. Frutas Del Caney (mit Félix Valoy)
  10. 10. Morir De Amor (mit Charles Aznavour)
  11. 11. Linda Graciela (mit Basilio Repilado)
  12. 12. Macusa (mit Pablo Milanés)
  13. 13. La Pluma (mit Omara Portuondo)
  14. 14. Juliancito (Tu novia te bótó) (mit Martirio und Raimundo Amador)
  15. 15. Beautiful Maria Of My Soul (mit Antonio Banderas)
  16. 16. Tente En Pie (Los Compadres)

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Duets €9,99 €2,99 €12,98
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Compay Segundo - Duets €17,98 €3,00 €20,99

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Compay Segundo

"Ich sitze nicht in der Ecke und warte auf den Tod. Der Tod muss mich schon suchen. Mir gehts immer noch gut. Ich hoffe, hundert Jahre alt zu werden und …

Noch keine Kommentare