Chvrches aus Schottland stehen für melancholischen, dennoch tanzbaren Synthie-Pop mit schönen Melodien und einer sympathischen Frontsängerin. Dabei scheuen sie das Experimentelle nicht, auch männliche Gastsänger sind seit dem zweiten Album dabei. Vergleichbar mit den frühen The Naked And Famous, …

Zurück zum Artistportal
  • Vor 6 Jahren

    "...die perfekte Schnittmenge aus Hipster-Affekt und Mainstream-Zugänglichkeit"

    Treffer versenkt. Trotzdem (oder gerade deshalb) Cool. Nicht nur für den Nerdbrillen tragenden Loftbewohner aus Berlin...

  • Vor 6 Jahren

    Lustig, was die Blogosphäre immer wieder für Attribute aus dem Hut zieht sobald der nächste Newcomer an der Tür klopft, bei dem alles zu passen scheint: Background, Output, Vermarktbarkeit. Und doch ist es am Ende nur die Musik, die zählt, zumindest ab einem gewissen Alter des geneigten Hörers... (((hüstel)))

    Bin kein hipper, Nerd-bebrillter Loftbewohner sondern spießiger Doppelhaus-Hälften-Bewohner mit gefühlten 100 Jahren Erfahrung im Musikkonsum und halte "The Bones of What You Believe" für eine der besten Scheiben der letzten Jahre. Sie werden es schwer haben, einen gleichwertigen Nachfolger zu erschaffen - jetzt, wo sie kein Geheimtipp mehr sind. Schon zu oft hat der Ruhm die Kreativität getötet. Wir werden hören.