"Ich fühle mich gerade, als wenn ich Bäume ausreißen könnte", tönt Christina Stürmer im Pressetext zu ihrem neuen Studioalbum "Überall Zu Hause". Nach der melancholischen Balladen-Breitseite von vor zwei Jahren sollen wieder "Power, Emotion, Gefühl und Leidenschaft" das Zepter schwingen.

Dann …

Zurück zum Album
  • Vor 2 Jahren

    Für eine 1 Stern Bewertung ziemlich wenig Text.

  • Vor 2 Jahren

    Was ist denn bitte zeitgenössischer Pop? Pop=Populär und damit doch automatisch zeitgenössisch. Btw, wenn ich das Face sehe weiß ich genau wie die Lieder klingen, selbes Phänomen bei Mark Forster.

  • Vor 2 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 2 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 2 Jahren

    Wie kommt man zu so einem Urteil? Mangelnde Kenntnisse der Materie? Kennt sich der Herr Rezensent überhaupt mit Deutschem Pop, der auf internationalem Niveau produziert wird, aus?

    • Vor 2 Jahren

      +lach+ Die Mukke ist Dreck, und wenn du das gut findest, hast du einfach keine Ansprüche.

    • Vor 2 Jahren

      Was nützt eine Produktion auf "internationalem Niveau", wenn das Ausgangsmaterial belangloser Schrott ist? Ein röhrender Hirsch, der handwerklich gut gemalt ist, bleibt trotzdem Kitsch.

    • Vor 2 Jahren

      Kitsch ist nur ein Schimpfwort von Möchtegernintellektuellen, die die Qualität von Musik objektivieren wollen. Die halten dann jeden, der nicht mit dem Kopf, sondern mit dem Bauch hört, für ungebildete Wilde.

    • Vor 2 Jahren

      "Kitsch steht zumeist abwertend gemeinsprachlich für einen aus Sicht des Betrachters minderwertigen Gefühlsausdruck. In Gegensatz gebracht zu einer künstlerischen Bemühung um das Wahre oder das Schöne, werten Kritiker einen zu einfachen Weg, Gefühle auszudrücken, als sentimental, trivial oder kitschig."

    • Vor 2 Jahren

      Ey! Aus Wikipedia zitieren wollte ich gerade!
      Nächstes mal dann bitte mit Quellenangabe, hm?
      https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kitsch

    • Vor 2 Jahren

      Ergänzend von weiter unten:

      "Als psychologische oder soziale Attribute solcher als kitschig bezeichneten Empfindungen nennt die Kritik: Konfliktlosigkeit, Kleinbürgerlichkeit, Massenkultur, Verlogenheit, Stereotypisierung, Zurückgebliebenheit, Wirklichkeitsflucht, falsche Geborgenheit oder etwa „dümmlich Tröstende(s)“ (Adorno). "

    • Vor 2 Jahren

      "Wie kommt man zu so einem Urteil? Mangelnde Kenntnisse der Materie?"

      Lies halt die Review. Butterweck beklagt textliche Plattitüden und musikalische Anbiederung an Befindlichkeitsschlager. Das ist sein Fazit. Mangelnde Kenntnis der Materie liegt demnach nicht vor.

    • Vor 2 Jahren

      welche kenntnisse sind denn bitte für die bewertung eines c. stürmer albums notwendig?
      mir fallen jetzt nur "deutschkenntnisse" ein.

    • Vor 2 Jahren

      In diesem Fall sind mangelnde Deutschkenntnisse ein Segen
      Achja 1/5 versteht sich

    • Vor 2 Jahren

      Als ob Adorno festlegen könnte, wie man Dinge zu sehen hat oder welchen Wert sie haben. Der Typ war auch nur Teil einer Kaste, die aus dem Elfenbeinturm hinab auf das gemeine Volk schaut und versteckt sich hinter 3000 Fremdwörtern, damit die Dummen nicht verstehen. Lächerlich. Einfach Sprache wie bei Stürmer ist demzufolge ehrliche Sprache, den sie verkörpert das Volk. Darum ist die AfD auch so beliebt: Weil sie eben die Bedürnisse des Volkes, also des Kernes abbildet und nicht das irgendwelcher Intellektueller, die keinerlei Relevanz für die Gesellschaft haben, da sie nur für ihresgleichen schreiben.

      Mir wollte mal ein Intellektueller erzählen, ich sei musikalisch halbgebildet, weil ich eine bekannte deutsche Ambientband höre, deren Musik nur ein tonales Zentrum hätte. Der war auch so ein Adorno.

      Letztendlich ist die rechte Revolution in Europa auch ein Aufbäumen des Volkes gegen die Intellektuellen. Lange genug wurde es kleingehalten von linken Theoretikern.

    • Vor 2 Jahren

      Du bist nicht nur musikalisch halbgebildet, sondern auch ein extremer Trottel, weil du bei Rammstein einen auf Schöngeist machst, nur um dann über Christel Stürmer was von "Pop auf internationalem Niveau" zu schwadronieren.

    • Vor 2 Jahren

      @Gigi: Sorry.

      @OP: Das was du als rechte Revolution bezeichnest ist wohl eher die von Hazardeuren instrumentalisierte sich entladene Wut über die Falschheit der Versprechen des Kapitalismus in Folge der mit dem Fall des eisernen Vorhangs einhergenden revelatio der wahren Natur eben jenes Kapitalismuses. Oder so.

      Sprache kann auch einfach schön sein. Und nicht kitschig. Kann mir aber nicht vorstellen, dass das bei der Stürmer der Fall ist.

      "Ich hab keine bücherschlauen, schönen Wörter ich sag "Biertrinken"
      Und "träumen" und mal Herzen und das war's
      Alle konstruierten kreuzundquer Konzeptsongs - seit wann
      Kommen Fremdwörter von Herzen - am Arsch"
      Degenhardt - "Fuck off"

    • Vor 2 Jahren

      @bokstrok: Die rechte "Revolution" in Europa ist ein Aufbäumen der dümmeren Teile des Volkes gegen die Intelligenz! Schönen Tag noch!

    • Vor 2 Jahren

      Von Adorno sind in der Passage genau zwei Worte, beides übrigens keine Fremdwörter. Dass du das gleich als Anreiz nimmst, irgendwelche Anti-"Intellektuellen" Tiraden vom Stapel zu lassen, anstatt es als Einstiegspunkt für eine konstruktive Diskussion zu verstehen, in der du vielleicht auch klar machst wie du den Begriff verstehst und an dessen Ende sich beide Seiten vielleicht etwas besser verstehen, zeigt letztendlich auch nur, wie willfährig du dich von den billigsten Reizworten für die Propaganda und Zwecke Anderer einspannen lässt, an deren Ende ganz sicher nicht die Interessen des gemeinen Volkes stehen.

    • Vor 2 Jahren

      @barbtheo

      Was ein Unsinn. Das Bildungsniveau der AfD-Wähler ist hoch. Dass nur die Dummen die AfD wählen somit unwahr da belegbar. Aber genau Leute wie du sind es, die dafüer verantwortlich sind.

      Gleep Glorp, sagt dir Kulturmarxismus etwas? Informier dich mal darüber und über die Agenda die dahinter steht. Dein heißgeliebter Adorno spielt da auch eine Rolle.

    • Vor 2 Jahren

      und da sach einer, die Frankfurter Schule sei heute nicht mehr relevant.

    • Vor 2 Jahren

      "Das Bildungsniveau der AfD-Wähler ist hoch."

      Bei einigen die nur stumpf ihren Rassismus, Chauvinismus und Sexismus im BT vertreten sehen wollen, mag das evtl. sogar stimmen.
      Beim Großteil dürfte aber der IQ mit der Schuhgröße vergleichbar sein!

      "Letztendlich ist die rechte Revolution in Europa auch ein Aufbäumen des Volkes gegen die Intellektuellen. Lange genug wurde es kleingehalten von linken Theoretikern."

      Was für ein vollkommener Riesenschwachsinn!
      Gib mal bitte ein konkretes Beispiel, wie ein linker THEORETIKER das "Volk" kleinhalten soll!

      "Darum ist die AfD auch so beliebt"

      rd. 20% Zustimmung (sehr hoch geschätzt) beim Wahlvolk = so beliebt!
      Aha!

      Jetzt kannst Du Dich dann auch bitte verpissen. Danke!
      [/Purgeday]

    • Vor 2 Jahren

      Rekonstruieren wir noch mal kurz den Argumentationsverlauf:

      bogstrok - huh? wieso review böse?

      gleephorstftw - naja, kitsch und so.

      bogstrok - aber kitsch ist A!

      gleephorstftw - tatsächlich ist kitsch als B,C,D definiert.

      bogstrok - ähm...ihr wisst mehr als ich bzw. habt ein faktisches argument geliefert. intellektuelle böse!

      gleephorstftw - naja, das ist nicht gerade konstruktiv.

      bogstrok - intellektuelle sind böse! wider das wissen! wider bildung! pro AfD!

    • Vor 2 Jahren

      Mein Gott, du bist echt einfach nur so ein unsäglicher Hampelmann. Ich habe hier einen Wikipedia-Artikel zitiert, weil ich dachte, dass das für die Begriffsfindung ganz hilfreich ist. Darin kam das Wort "Adorno" vor (mit dem ich mich persönlich wenig bis gar nicht auskenne).
      Du nimmst das jetzt schon zum zweiten Mal in Folge als Anlass an irgendwelchen imaginären Feindbildern Kritik zu üben und das auch noch auf die billigstmögliche Weise: erst kritisierst du den Stil (Fremdwörter), dann irgendeine (versteckte) Agenda. Dass worauf es aber wirklich ankommt, der Inhalt, erwähnst du mit keinem Wort. Du regst dich hier auf, wie herablassend manche Intellektuelle oder Linke oder wer auch immer sind, zeigst selber aber nicht das geringste Interesse an einem zielführenden inhaltliche Dialog und versuchst stattdessen auf argumentatkiv billigste Weise, deinen eigenen Ressentiments in Wort zu gießen.

    • Vor 2 Jahren

      Wird hier gerade ordentlich gehasst? Da hast du ja mal eine total kreative Neuausrichtung gewählt, Sancho, du unfassbar dämlicher Schwachkopf. Geh doch lieber wieder das neuste Samsung Smartphone jubelpersern und verschon uns hier mit deiner Alt-Right-Scheisse, du alter Fischer.

    • Vor 2 Jahren

      Bogstrok ist sancho?

    • Vor 2 Jahren

      @Paranoid_Android

      Stichwort Kulturmarximus - Marsch durch die Institutionen - Frankfurter Schule - Gender-Ideologie. Informier dich mal. Gibt im Netz zahlreiche Quellen, aber wenn du lieber die wikipedia willst: https://de.wikipedia.org/wiki/Cultural_Mar…)

      Als Beispiel für linke Beeinflussung durch Eliten.
      Informier dich. Es gibt im Netz so viel mehr als ARD und ZDF.

    • Vor 2 Jahren

      Oha Herr @bogstrok,..

      jeder der nicht AfD Günstling ist ist also ein ultralinker Marxist. An dieser Stelle kann man jeden Diskus abbrechen. Im besten Fall bist du nur ein Troll.

    • Vor 2 Jahren

      Die Diskussion juckt mich genau 0, aber der erste Satz, der bei wikipedia zu "Cultural Marxism" kommt, ist folgender:

      "Cultural Marxism (Kulturmarxismus) ist ein politisches Schlagwort der US-amerikanischen neuen Rechten, das eine angebliche Verschwörung der „Linken“ beschreibt."

      Nicht gerade vorteilhaft, hm.

    • Vor 2 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 2 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 2 Jahren

      Wenn ich schon "Informier dich mal" oder "wach auf" lese, könnte ich kotzen!

      seid ihr rechtsausleger eigentlich zu doof, mal ne fundierte quelle rauszusuchen?
      du beweist zumindest mal, dass du zu blöde bist, einen link zu posten. oder zu blöde, gepostetes auch mal auf funktion hin zu prüfen.

      So, "Marsch durch die Institutionen" hat den "kleinen Mann" inwiefern "klein gehalten"?

      und wie schaffte das die "Frankfurter Schule"?

      Du laberst ausserordentlichen Dreck!
      Die Namen irgendwelcher linksgerichteter Gruppen in den Raum gröhlen, die den "kleinen Mann" kleingehalten haben sollen..... durchschaubar.
      Wie Ihr rechten Hassprediger halt so seid.

      Verpiss Dich!

    • Vor 2 Jahren

      Caps +1 schöner Kommentar

    • Vor 2 Jahren

      Hat nicht der gleiche Kerl, der hier Stürmer und andere deutschsprachige Musik verteidigt letztens noch über Rammstein hergezogen?

    • Vor 2 Jahren

      @Paranoid Danke, angemessener Beitrag

    • Vor 2 Jahren

      @Capsi: Bogi ist offensichtlich ein Troll. Aber schön, dass ihr trotzdem mit ihr redet.

    • Vor 2 Jahren

      @Krypta: Würde ich nicht mit Trollen reden, dann wäre ich hier auf der falschen Seite :)

    • Vor 2 Jahren

      SUCHT! EUCH! ARBEIT! fauler linksgrünversiffter haufen. wieder den ganzen tag nur im internet diskutieren :mad:

    • Vor 2 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 2 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 2 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 2 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 2 Jahren

      Und diese ganze Diskussion wegen einem Pop-Albums? Ich hab jetzt nicht die letzten Alben-Reviews von Sarah Connor, Silbermond und Revolverheld gelesen, aber hat man sich da auch bis hin zur Politik ausgelassen? :D

  • Vor 2 Jahren

    Gerade reingehört und ich über die verlorene Zeit geärgert. Kein Hit, Weichspüler am laufenden Band, Belanglosigkeit hoch 10. Live ist sie allerdings echt auf den Punkt.

    • Vor 2 Jahren

      Ja, live ne absolute Wucht vor dem Herrn. Da kann man noch aus tiefstem Herzen mitgröhlen und mit Leib und Seele das Feuerzeug schwenken, in der Hoffnung, dass die Halle durch ein Gasleck ordentlich mit Propan gefüllt ist.

    • Vor 2 Jahren

      Nur mal eine Info von einem Ingenieur: Propan ist schwerer als Luft, wenn Du also das Feuerzeug (über dem Kopf) schwenkst, in der Hoffnung damit die Hallenatmosphäre zu entzünden muss ich dich enttäuschen: Bevor das funktionieren würde, wärst du schon lange erstickt.

    • Vor 2 Jahren

      Ja. Jeder der sich diese Stürmer freiwillig antut, sollte erstickt werden.

  • Vor 2 Jahren

    Auch hier gilt: 1 Punkt bedeutet "schlimmer geht's nicht". Ist das so? Nach kurzem Reinhören würde ich generöser Weise 2 Punkte vergeben, da es einfach nun mal grausigere Acts gibt als und die Dame zumindest ehrlich und sympathisch rüberkommt

    • Vor 2 Jahren

      @barbtheo:
      Jo, ehrlich, sympathisch unterschreib' ich. Auch (mitunter bedeutend) besseres Ausgangsmaterial hatte sie schon mal im Bestand.
      Aber ehrlich - die Diskussion, ob man zehn ausgerissenen Fingernägeln mehr Punkte zugestehen sollte als einem abgehackten Finger, ... *pf*
      Gruß
      Skywise

    • Vor 2 Jahren

      @Skywise: Stimmt schon, ab einem gewissen "Niveau" ist es müßig darüber zu spekulieren, ob es noch schlimmer geht. Aber mal unter uns - geht's nicht auch mit weniger drastischen Vergleichen?:-D

  • Vor 2 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 2 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 2 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 2 Jahren durch den Autor entfernt.