laut.de-Kritik

Morgenkreis in der Grundschule.

Review von

"Ich fühle mich gerade, als wenn ich Bäume ausreißen könnte", tönt Christina Stürmer im Pressetext zu ihrem neuen Studioalbum "Überall Zu Hause". Nach der melancholischen Balladen-Breitseite von vor zwei Jahren sollen wieder "Power, Emotion, Gefühl und Leidenschaft" das Zepter schwingen.

Dann mal los! "Das Ist Das Leben" befeuert gleich mit mediterranem Gluckern aus der Maschine. Plumpe Beats und noch plumpere Balearen-Pop-Keys bilden das Fundament auf dem die junge Mutter, begleitet von lyrischen Plattitüden aus der Mottenkiste, dahin spaziert.

Auch in der Folge weicht die Österreicherin - mal lauter, mal leiser - von ihrem als neu angepriesenen Pfad nicht ab. Dort, wo sich Grundschschüler nach dem Morgenkreis die ersten Liebesbriefe zustecken, liefert sie den passenden Soundtrack.

"Contemporary Pop im Stile von Florence And The Machine und Of Monsters And Men" wurden dem geneigten Hörer versprochen. Was sich dann aus den Boxen schält, bleibt belangloser Radio-Deutschpop mit wenig Tiefgang. Statt Bäumen werden auf dieser Platte kleine Hecken augerissen.

Christina Stürmer ist "Heiser Vor Glück". Auf dem Gipfel des "Mount Everest" jubelnd spielt sie mit all ihren Freunden "Schere Stein Papier". Die Liebe, das Leben, das Mutterglück: Im Hier und Jetzt könnte es nicht schöner sein. Eigentlich will man sich mit ihr freuen. Geht aber nicht. Denn mein Zuhause steht überall dort, wo kalkulierter Schlager-Pop nicht an die Tür klopft.

Trackliste

  1. 1. Das Ist Das Leben
  2. 2. In Ein Paar Jahren
  3. 3. Du Erinnerst Mich An Mein Herz
  4. 4. Heiser Vor Glück
  5. 5. Jeder Unserer Träume
  6. 6. Fahrtwind
  7. 7. Mount Everest
  8. 8. Nochmal So Tun
  9. 9. Überall Zu Hause
  10. 10. Schere Stein Papier
  11. 11. Zweimal So Stark
  12. 12. Du Bist Perfekt
  13. 13. Freu Dich Nicht Zu Spät

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Christina Stürmer - Überall zu Hause €9,99 €3,00 €12,99

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Christina Stürmer

Nicht nur hierzulande gehen Musiker aus Castingshows hervor. In Österreich heißt eine angesagte Sängersuchmaschine "Starmania", hier kommt Christina …

8 Kommentare mit 44 Antworten

  • Vor 4 Monaten

    Auch hier gilt: 1 Punkt bedeutet "schlimmer geht's nicht". Ist das so? Nach kurzem Reinhören würde ich generöser Weise 2 Punkte vergeben, da es einfach nun mal grausigere Acts gibt als und die Dame zumindest ehrlich und sympathisch rüberkommt

    • Vor 4 Monaten

      @barbtheo:
      Jo, ehrlich, sympathisch unterschreib' ich. Auch (mitunter bedeutend) besseres Ausgangsmaterial hatte sie schon mal im Bestand.
      Aber ehrlich - die Diskussion, ob man zehn ausgerissenen Fingernägeln mehr Punkte zugestehen sollte als einem abgehackten Finger, ... *pf*
      Gruß
      Skywise

    • Vor 4 Monaten

      @Skywise: Stimmt schon, ab einem gewissen "Niveau" ist es müßig darüber zu spekulieren, ob es noch schlimmer geht. Aber mal unter uns - geht's nicht auch mit weniger drastischen Vergleichen?:-D

  • Vor 4 Monaten

    Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

  • Vor 4 Monaten

    Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.