Man muss viele Frösche küssen, bevor man einen Prinzen findet, heißt es. Oder man heißt Stefan Raab und hat ein Händchen für potenzielle Thronfolger.

Raab angelte sich den hessischen Provinzbuben aus dem modrigen Tümpel der Castingkandidaten, der so gar nicht das Klischee der Bewerber aus den …

Zurück zum Album
  • Vor 7 Jahren

    Immer wieder stellt sich die Frage, wie scheinbar perfekte Alben (so lässt es zumindest die Rezension vemruten) dann doch keine 5 Punkte kriegen...

  • Vor 7 Jahren

    naja, klingt wie ein gut produziertes album ohne größere hänger... da sind 3 sterne schon gerechtfertigt.. 5 sterne sollten wirklich nur überalben haben, ala ( meiner objektiven und somit einzig wahren meinung ) Eminems "Marshall Mathers LP", Placebos "Meds", Sadistiks "The Balancing Act" oder Stones "Let me bleed"...

  • Vor 7 Jahren

    Für mich auch klare 5 Sterne
    Für das Bapablappalapbo gibts von mir allerdings 10 Sterne Abzug.

  • Vor 7 Jahren

    Dursti wurde übrigens auch noch von Jennifer Braun geschlagen, von der ich auch ein Album erwarte.
    3 Punkte sind OK. Ein guter Musiker mit einem ordentlichen Album. Schön ausgefeilte Songs und die Coverversion ist auch gelungen. Obwohl "Faith" im Original trotzdem unkaputtbar ist. Nichtsdestotrotz gefiel/gefällt mir Lena trotzdem besser :-P. Tut mir leid :-).

  • Vor 7 Jahren

    "Das Dursti in seiner Kindheit, sein Herz hoffnungslos an Disney verlor, spiegelt auch "Let Me Sing" wider:" ....brr. Das erinnert mich irgendwie unangenehm an die Pisa-Debatte.

  • Vor 7 Jahren

    ich wollte auch gar keine 5 sterne fordern, sondern nur darauf aufmerksam machen, dass man der review nach zu urteilen eigentlich 5 sterne erwarten müsste. ;)

  • Vor 7 Jahren

    @music maker (« Dursti wurde übrigens auch noch von Jennifer Braun geschlagen, von der ich auch ein Album erwarte.
    3 Punkte sind OK. Ein guter Musiker mit einem ordentlichen Album. Schön ausgefeilte Songs und die Coverversion ist auch gelungen. Obwohl "Faith" im Original trotzdem unkaputtbar ist. Nichtsdestotrotz gefiel/gefällt mir Lena trotzdem besser :-P. Tut mir leid :-). »):

    Lass doch mal die Vergleicheritis und beurteile den Künstler so für sich. Wenn man es vergleichen muss, dann wenigstens mit Künstlern/Gruppen die eine ähnliche Musik machen.
    Jetzt noch immer Vergleiche zu ziehen mit anderen Sängern/Sängerinnen die ZUFÄLLIG auch in derselben STAFFEL derselben CASTINGSHOW antraten und - warum auch immer und ganz sicher nicht nur in musikalischem Können begründet - dann an einem Abend mehr stimmen bekamen, ist - mit Verlaub gesprochen - doch ziemlich IDIOTISCH.

  • Vor 7 Jahren

    Die Sterne hier sind doch egal...solange es auch noch Leute ins Musikgeschäft schaffen, die talent besitzen und nicht der Sieger irgendeiner Castingshow waren

  • Vor 7 Jahren

    @Fear_Of_Music
    Der letzte Satz war nur so ein Spruch. Natürlich kann man das nicht miteinander vergleichen. Das ist mir schon klar. ;-)

  • Vor 7 Jahren

    @Trilos (« Die Sterne hier sind doch egal...solange es auch noch Leute ins Musikgeschäft schaffen, die talent besitzen und nicht der Sieger irgendeiner Castingshow waren »):

    Talent würde ich ihm aber nicht absprechen, vor allem da er Instrumente spielt und tatsächlich seine Songs wohl selber schreibt.
    Naja, um seine Platte zu kaufen (wie bei anderen der besseren Casting-"Stars") reicht es für mich aber wahrscheinlich doch wieder nicht.
    Da bin ich einmal mit auf die Schnauze gefallen, hatte die CD einmal gehört und dann wiederverkauft.

  • Vor 7 Jahren

    Geile Texte: "Bapalapalaho" genial. WIe geschaffen fürs Unterschichten-Raab- TV!

  • Vor 7 Jahren

    "Von Lena bezwungen." Das ist so wie "Trabbi gewinnt das Rennen, weil ihn alle Zuschauer so niedlich fanden und darum Steine von den Tribünen auf die gegnerischen Wagen warfen."

  • Vor 7 Jahren

    die review ist wieder mal sehr oberflächlich und lieblos. der rote faden "disney" ist aufs album bezogen an den haaren herbei gezogen, ne wertung fehlt fast völlig.
    ziemlich scheisse.

  • Vor 7 Jahren

    Zu der Musik kann ich nichts sagen, nicht angehört. Aber der Albumtitel sowie die Songliste hören sich ja schon wie eine Hausaufgabe für den Englischunterricht eines 14-jährigen. Brrr!

  • Vor 7 Jahren

    ich habe gerade reingehört.

    @A-Z-A-D-O-R auch die texte selbst sind nicht undebingt super anspruchsvoll.

    das schadet dem album aber meiner meinung nicht. das album ist ganz pfiffig, ab und zu ziemlich gaga... aber auch nicht unbedingt weltbewegend. ein gutes popalbum mit kleinen highlights. ich mag auch seine stimme. 3 punkte sind vollkommen ok für das album.