laut.de-Kritik

Bluegrass ist ein alter Hut? Von wegen!

Review von

Fährt man im US-amerikanischen Bundesstaat North Carolina von der Hauptstadt Raleigh in Richtung Süden und benutzt statt des neuen Highways die alte Route 23, dann kommt man durch das kleine Städtchen New Hill. Dort steht eine Tankstelle, deren gute Zeiten längst vergangen sind. Die Zapfsäule, durch deren Körper einstmals das mobilmachende Elexier floss und die heute nur noch trocken hüstelt, ziert das Cover zum neuen Chatham County Line Longplayer "Route 23".

Weit mehr Leben als die verlassene Tankstelle in New Hill hat das Quartett aus dem benachbarten County Chatham in sich. Vom ersten Ton an läuft die Groovemaschine der Chatham County Line, wie geschmiert. "Where To Sleep" eröffnet "Route 23" mit einer klassischen Up-Tempo-Bluegrass-Nummer und weißt die vier Herren als hochprofessionelle Komponisten, Sänger und Instrumentalisten aus.

Der Rollentausch der Multiinstrumentalisten gehört zu den festen Prinzipien bei Chatham County Line. Dass die Qualität der Songs darunter keineswegs leidet, macht das Quartett schnell deutlich. Vielmehr sorgen drei gleichwertige Sänger für den abwechslungsreichen Charakter von "Route 23".

Ähnlich vielschichtig sind auch die Stimmungen, die von fröhlichen Tanznummern ("Sun Up") über melancholische Songs ("Arms Of The Law") bis hin zu Tunes reichen, die das strenge Bluegrass-Format zugunsten folkiger Arrangements ("Ruination", "Saro Jane") aufgeben. Was alle Songs auf "Route 23" gleichermaßen auszeichnet, ist die eindringliche Intensität, die aus ihnen spricht.

Kein Wunder, dass Produzent Chris Stamey, der ansonsten Ben Folds und Le Tigre den nötigen Feinschliff besorgt, nach einem Konzert von Chatham County Line ganz versessen darauf war, den vier Männern aus North Carolina zu einem größeren Publikum zu verhelfen. Ob ihm das mit "Route 23" gelungen ist? Die Vorzeichen jedenfalls sind günstig wie nie.

Trackliste

  1. 1. Nowhere To Sleep
  2. 2. Dark Clouds
  3. 3. Route 23
  4. 4. Louisiana Freight Train
  5. 5. Gunfight In Durango
  6. 6. Engine No. 709
  7. 7. Parlour Light
  8. 8. Arms Of The Law
  9. 9. Sun Up
  10. 10. Take Head
  11. 11. Ruination
  12. 12. Make Some Pay
  13. 13. Saro Jane
  14. 14. Born To Be With You

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Chatham County Line - Route 23 €9,46 €3,00 €12,46

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Chatham County Line

Schaut man den vier Herren Dave Wilson (Gesang, Gitarre, Harmonica), John Teer (Gesang, Mandoline, Fidel), Chandler Holt (Banjo, Gesang) und Greg Readling …

Noch keine Kommentare