laut.de-Kritik

Vor allem beim Bitburger-Song schäumt die Stimme über.

Review von

Wer kennt sie nicht, die Stimme aus dem Bitburger-Werbespot, die uns seit Jahren mit den unmissverständlichen Worten "Why don't you stayayay just a little bit longer ..." zu einem weiteren Glas Bit verführen möchte? Auch die Neuauflage des Jackson Browne Klassikers "Stay" zum aktuellen Bitburger TV-Spot stammt aus der Kehle derselben Künstlerin: Charlemaine heißt die Unbekannte mit der allerorten bekannten Stimme. Mit "Soul Controlled" veröffentlicht sie jetzt ihr erstes Album – und darauf findet sich selbstverständlich auch "Stay".

Die meisten Stücke auf ihrem Debütalbum hat sie zusammen mit ihrem langjährigen Lebenspartner, dem Produzenten Peter Ries, selbst geschrieben. Ries, der unter anderem schon für 'N Sync, die No Angels, Enigma und Eros Ramazzotti Publikumserfolge aus dem Ärmel geschüttelt hat, sorgt dafür, dass auch das Album seiner Liebsten randvoll mit radiotauglichen Hits ist.

Neben dem Ohrwurm "Tic Toc Song" ist vor allem die erste Single "Out In The Rain" stark chartverdächtig. Er erzählt ein Stück Lebensgeschichte der in den USA geborenen Charlemaine: "Roads I had to leave behind, an there's others I must find, in new places, baby I got to go." Den Aufbruch in fremde Welten kennt die 35-Jährige nur zu gut. Nach der High School verließ sie die Staaten, um Europa zu erkunden. Mehrere Jahre lebte und arbeitete sie in Frankreich, Spanien, Italien und Deutschland. Später folgte sie wieder einmal ihrem Fernweh und pilgerte nach Ostasien und Australien.

Die Newcomerin, die sich stimmlich zwischen Tina Turner, Macy Gray und Anastacia bewegt, präsentiert sich in den meisten ihrer Songs sehr charaktervoll. Eine selbstbewusste und starke Charlemaine bekommen wir mit "My Song" zu hören. Besonders schön, weil absolut "soul controlled", sind die Balladen "Still On My Mind", "Dreams" und "Realize". In der poppigeren Schmuse-Ecke sind das fast zu glatt geratene "Heaven In You" und auch "Stop Crying" anzusiedeln. Diejenigen, die schon seinerzeit den Beatles Klassiker "The Long And Winding Road" aus der Feder von Mr. John Lennon und Paul McCartney ergreifend fanden, werden auch von der Charlemaine-Interpretation fasziniert sein.

Dieses Album ist so perfekt konzipiert und produziert, dass man es ohne weiteres in 20 Jahren immer noch hören kann. Die Stücke sind fein aufeinander abgestimmt, doch die Zeitlosigkeit der Songs birgt die Gefahr, dass sie teilweise zu wenig Eigenwille und damit leider auch zu wenig innovative Klänge mitbringen. Im Gegensatz zur musikalischen Gestaltung dieser CD schäumt die nun nicht mehr ganz unbekannte Stimme zum Bitburger-Song an individuellem Charakter beinahe über.

Trackliste

  1. 1. My Song
  2. 2. Out In The Rain
  3. 3. Heaven In You
  4. 4. Your Love Is Not My Love
  5. 5. Stop Crying
  6. 6. Still On My Mind
  7. 7. Walk On By
  8. 8. Save My Soul
  9. 9. Dreams
  10. 10. All Shook Up
  11. 11. Tic Toc Song
  12. 12. Realize
  13. 13. What A Feeling
  14. 14. The Long And Winding Road
  15. 15. Will You Ever Stop The Rain
  16. 16. Stay

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Charlemaine

Charlemaine, die Stimme aus dem Bitburger-Werbespot, wird 1967 in Boston, Massachusetts/USA geboren. Da alle Mitglieder ihrer Familie entweder singen …

Noch keine Kommentare