Vergangenen Dezember beendet Bushido sämtliche Spekulationen um seinen Kollabo-Partner auf "Carlo Cokxxx Nutten 3": Kein Haftbefehl, kein Eko Fresh – Deutschlands kommerziell erfolgreichster Rapper machts alleine. Inhaltlich knüpft er sowohl an sein Gold-Album "Sonny Black" als auch die ursprünglich …

Zurück zum Album
  • Vor 4 Jahren

    Würde mich wundern, falls die Rezensentin das Album tatsächlich ganz durchgehört hat. Auch mit den Hörproben bei amazon.de könnte man mit ein bisschen gutem Willen eine gehaltvollere Rezension hinkriegen. Auch eine kleine Analyse einzelner Songs hätte weitergeholfen. Oder wenigstens etwas mehr Humor. 2/5 dafür!

    Ich habe jetzt nicht die Limited-Deluxe-Edition gehört. Beim letzten Album waren da ja noch einige Highlights drauf.
    CCN3 geht auf jeden Fall klar. Die Produktion ist natürlich gewohnt top und absolut CCN-würdig, vielleicht mehr sogar als bei den beiden CCN2-Teilen, da es bei aller Homogenität relativ abwechslungsreich ist. Die Raps (und Lyrics :D) sind solides Bushido-Niveau. Kaum jemand sonst schafft es nach wie vor, mit zum Teil so bescheuerten, aber immer schön straight vorgetragenen Lines eine solche Atmosphäre zu kreieren. Shindy oder ein paar alte Bekannte (Orgi im "Drogen, Sex, Gangbang"-Style z.B.) hätten gerne auftreten dürfen, um ein bisschen Farbe reinzubringen. Vielleicht fehlen stellenweise auch ein wenig der positive Überraschungseffekt und das Druckvolle vom Vorgänger, aber es ist in jedem Fall ein überdurchschnittliches Bushido-Album und reiht sich ganz schön neben "Sonny Black" ein. Kurzweilige Unterhaltung, auch wenn ich etwas skeptisch bin, was die Langlebigkeit angeht. 3/5.

    • Vor 4 Jahren

      "Die Raps (und Lyrics :D) sind solides Bushido-Niveau" seh ich aus so. Außerdem sollte man "Rapper", die zu einem großen Teil in der Bild stattgefunden haben schon aus Prinzip ignorieren.

    • Vor 4 Jahren

      Wo Bushido sonst hauptsächlich stattfindet oder was bei ihm im beschaulichen Lichterfelde laut Bild, Bams und Konsorten passiert, ist mir herzlich egal. Ich bewerte hier nur das Album und verfolge solche Berichterstattungen mangels Zeit und Interesse nicht.

    • Vor 4 Jahren

      Kann Icytower eigentlich komplett zustimmen. Die Beats sind super und tragen zur düsteren Atmosphäre bei. Inhaltlich erwarte ich von Bushido halt auch gar nix andres. Allein diese seltsamen Promi Disses hätte er sich schenken können.

      Ab ca. der Hälfte geht der Scheibe aber etwas die Luft aus,,, durch den Verzicht auf Feats wirds dann doch argh monoton.

      3/5 wäre auch meine Wertung.

    • Vor 4 Jahren

      fettes wb icy :-)

  • Vor 4 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 4 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 4 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 4 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 4 Jahren

    https://soundcloud.com/psychomantis/sonny-…
    kkkmm - ccn3 - mashup
    wurde von fler grade selbst beworben :D

    so klingt das übergeil

  • Vor 4 Jahren

    Finde die Laut.de Kritik relativ uninspiriert. Das Album trifft den CCN-Kern für mich präzise und legt noch ne Schippe drauf. Sonny Black war vlt besser ausproduziert, aber bei CCNIII erlebt man rapmäßig den motiviertesten Bushido seit Jahren. Und nicht mal ne Erwähnung des HitTracks "Sonny und die Gang",der in Sachen Hook maßstäbe reetabliert. Für mich nicht nur ein revival sondern eine relevante Fortführung, die gut ohne Frank White leben kann (der leider Gottes mit KKKMM weitesgehend belanglos bleibt).

  • Vor 4 Jahren

    "Ficke deine Mutter, die im Wohnwagen bläst, und danach für 'nen Zwanni die Tarot-Karten legt."
    Lecker. Sau erotisch. Klingt nach "ich ficke wirklich alles, was nicht bei drei auf den Bäumen ist". Da geht der Diss doch ziemlich nach hinten los. So notgeil? So verzweifelt? So wenig selbstachtung, dass man seine Möhre in jedes erdenkliche Loch stecken muss?

    • Vor 4 Jahren

      Also wenn man den Gerüchten glauben kann, dann hat Bushido sogar vor den Labradoren kein Halt gemacht. Dementsprechend scheint er wirklich etwas verzweifelt zu sein. Aber das wäre wohl jeder, der in seiner Frau immer noch DNA von Özil und Ailton findet.

  • Vor 4 Jahren

    Den Typen braucht kein Mensch, völlig überschätzt und langweilig wie eine Schüppe Dreck.

  • Vor 4 Jahren

    Rein musikalisch gibt es an "CCN 3" nichts auszusetzen: Beatzarre, Djorkaeff, Shindy und Bushido selbst adaptieren mit den technischen Möglichkeiten von heute den Sound von "damals". Wenige, aber gut eingesetzte Samples, düstere Streicher und harte Drums unterstreichen die bedrohliche Atmosphäre.

    Ernsthaft jetzt? Klar, die ganze Rei zeigt schon, dass das Album höchstens nebenbei einmal komplett gehört wurde - wenn überhaupt. Aber das man sich nicht einmal die Mühe macht, ins Booklet zu schauen, um zu gucken, wer was gemacht hat ... 6 setzen.

    Komplett produziert von Bushido. Und das hört man auch. Gefällt mir vom ersten Eindruck her besser als Sonny Black, da der Sound nicht so überladen ist, und trotzdem dabei noch abwechslungsreicher, nostalgischer und stimmiger ist, als beim bereits schon starken Sonny Black. Ich muss es noch ein paar mal hören um mir ein endgültiges Bild zu machen, da ich brav den Leak ignoriert habe und es dementsprechend erst seit gestern hören konnte.

    Bisherige Favoriten: Schluss mit Gerede, Tempelhofer Junge, Immer noch 2015. Wertung würde ich bei 4/5 ansetzen.

    Ich hätte auch lieber eine Dani Rezension gehabt. Die wäre zwar auch mit 2/5 ausgefallen, aber dann mit mehr im Text als nur "der ist doof, Album ist langweilig".

    Alternativ hätte auch gerne der Stefan die Rezi machen können. Dann wäre wenigstens eins der beiden CCN 3 Alben von jemandem rezensiert worden, der nicht mit Ablehnung an die Sache rangeht.

  • Vor 4 Jahren

    ...was ist denn ein "Truckerfahrer"?
    Sowas wie ein "Autofahrerfahrer"?

  • Vor 4 Jahren

    Textlich wertlos. Streicher auf den Beats kommen sehr geil. Aber noch mal n Sonny Black hätt ich jetzt nicht gebraucht.

  • Vor 4 Jahren

    auch hier gilt ganz klar :
    bushidos top-Produktion verleiht dem musikalischen Klangbild des Albums eine raue, faszinierende seite
    die beats tragen es alles in sich: kalte betonböden umringt von der emotionslosen, abweisenden kulisse der anonymen großstadt, wenige, ausgedörrte grünflächen, mürische gesichter die nur auf ihren eigenen vorteil bedacht sind und mit zittrigen händen zigaretten drehen, schmutzige, rissige von graffiti durchzogene häuserfassaden die sich in pfützen verzerrt widerspiegeln, dürre äste die sich im wind biegen und die beleuchtung der straßenlaternen und hochhäuser als einzige fixpunkte einer nächtlichen momentaufnahme
    das ist ccn

    mit frank white ein instant-classic, so "nur" ein sehr starkes album, das lust auf mehr macht
    bei songs wie tempelhofer junge und finishing move hätte ich mir auch scratches am ende gewünscht, da es die songs noch mehr veredelt hätten, da sie wie bei den übrigen songs mit scratches einen sehr atmospärischen gesamteindruck hinterlassen

    wenn ich jetzt von einem kollabo-album mit shindy lese vergeht mir wieder etwas die lust. ich will bushido auf der kalten street-ebene und nicht einen ami-bushido im bitches und style-wahn
    naja mal sehen

    CCN4 bitte mit frank white

    CCN3 5/5 wenn auch noch mehr dringewesen wäre
    im zusammenspiel mit kkkmm das beste was street-rap seit jahren zu bieten hat beattechnisch aber auch vom gesamteindruck

    hater, hippies und hausfrauen werden weiter flennen und kritisieren ohne etwas gehört zu haben aber das gehört zum plan und emanzipierte redakteurinnen werden weiter bushido verreissen, weil sie bild-gerüchten mehr glauben schenken und ihren eigentlichen job vernachlässigen

    • Vor 4 Jahren

      Ich habs auf Spotify mittlerweile ganz durchgehört. Klingt wie ne schlechtere Version von Sonny Black 2/5 geht klar, du bist nur ein kleiner Bubu-Fanboy, der sich wahrscheinlich genau wie sein Idol ein Salafisten Bart und ne Blumenkohlfrisur hat wachsen lassen.

    • Vor 4 Jahren

      Der Typ ist ein gescheiterter Troll. Der legt seit Jahren die immer gleiche Platte auf.

    • Vor 4 Jahren

      Also, das "warum" zur Frisur interessiert mich mittlerweile auch mehr als die Frage der Ehre bzgl. der Schläge für seine Frau (was entweder stimmt und deswegen todgeschwiegen wird, oder insziniert wurde um seinen Ehrenmann-Status bei fraglicher Fanschaft zu festigen).

      Die Frisur (und der Bart) sehen so dermaßen scheiße aus, dass es mich wundert zu sehen wie er durch Fotos von vor 10-15 Jahren stöbert und sich und die Jungs damals als Style-Opfer bezeichnet.

      Passend zu seinen häßlichen Tatoos und sonstig sichtbaren muss ich festhalten: Bubu hat keinen Geschmack was sein äußeres betrifft. Auch das schlichte protzen mit 0815-Autos aus der AMG-Schmiede zeugt von wenig Geschmack. Und seine Frau.. naja. ;)

      Aber ja, wenn CCN4, dann mit Frank, alles andere wäre nur noch ein in den Dreck ziehen des Originals.

    • Vor 4 Jahren

      Der Bart geht klar, über die Frisur kann man sich streiten. Finde das Gesamtbild (inkl. Auftreten) relativ sympathisch.

      Ansonsten: http://media.giphy.com/media/y3d3ENlSlxoOY…

    • Vor 4 Jahren

      Naja, halte ihn auch für hochgradig manipulativ und empathielos. Berechnend und ausnutzerisch. Aber kein Wunder, bei so einem Background..

      Es bleibt wie gehabt, auch wenn mich einige Interviews der letzten Jahre (nicht die neuesten) ganz gut unterhalten haben und ich ihn fast mochte: Nur VBBZS ist ewig im Player, alles andere taugt für mich grad mal für n youtube-Klick. Wie er seine Stellung nach außen trägt - wie so ein Don - nervt nur noch, ohne Ari und Ali wäre er doch das gefundene Fressen für zig seiner geschmähten Kollegen. Er würde in Berlin geschlachtet wie ein Rindvieh.. ;)

    • Vor 4 Jahren

      @lauti, "Und seine Frau.. naja. ;)"

      Ja?

    • Vor 4 Jahren

      Naja halt. Find ich nicht so pralle. Extrem viel Make-Up auf allen Bildern, Werder-Mannschafts-Betreuerin-Vergangenheit, fragwürdiger Umgang mit etwaiger häuslicher Gewalt. Wäre ich Cycl würde ich sie in den Pool der abgewrackten Fregatten packen. I´m sorry, Anis.

    • Vor 4 Jahren

      @azzih
      ganz ein scharfsinniger. naja einmal im leben den großen garret kommentieren
      hast deinen Moment gehabt
      bittesehr
      und jetzt verzieh dich wieder in deinen trüben alltag

    • Vor 4 Jahren

      @lauti, meine Rede. Nur meine ich mich zu erinnern, dass gerade du sie verteidigt hast, als ich ihre "Nichtganzsoprallheit" angesprochen hab.

    • Vor 4 Jahren

      lustiger Kerl, du bist nicht der grosse Garret sondern Congo, Bushidos persönlicher Lustknabe. Das du überhaupt noch ein Wort rauskriegst ist ein Wunder mit Bushidos beschnittenem Sippi im Mund

    • Vor 4 Jahren

      Glaube da irrst Du, Morph.

    • Vor 4 Jahren

      die ist jetzt wirklich nicht so dolle lauti
      scheinst dich im pool wohl etwas verschwommen zu haben

    • Vor 4 Jahren

      Yo, ich sag doch "Wäre ich Cycl würde ich sie in den Pool der abgewrackten Fregatten packen"

      Heißt: Nur im Notfall zu begatten. ;)

    • Vor 4 Jahren

      Ah, ok. Joa, beißt sich ja jetzt nicht großartig mit "nicht ganz so prall" bzw. "Pool für abgewrackte Fregatten". "Kneifzangenwürdig" passt da auch rein, da stimmt mein Fazit "Nur im Notfall zu begatten" doch!?

      Sodi besteigt da ganz andere Exemplare.. ;)

    • Vor 4 Jahren

      "Kneifzangen- UND peniswürdig" lässt sich absolut nicht mit "abgewrackte Fregatte" vereinbaren. Ich versuche nur dich davon abzuhalten, in alte Wendehalsmuster zurück zu fallen. Es ist alles zu deinem besten.

    • Vor 4 Jahren

      Bei diesem sexistischen Scheiss hier wird mir richtig übel. Ihr seit einfach eine ziemlich ekelhafte Runde. Bäh!

    • Vor 4 Jahren

      Und was ist sexistisch daran, wenn wir lediglich festhalten, dass ein Mensch so dermaßen beschissen aussieht, dass er schon fast deine - mit einem Konföderiertenflaggentattoo auf dem Arsch verzierte - Mutter sein könnte?

    • Vor 4 Jahren

      Ich verbitte mir Beleidigungen meiner Frau Mama. Hast du das wirklich nötig?

    • Vor 4 Jahren

      Morph: Klar lässt sich das vereinbaren, auf alten Fregatten lernt man segeln! ;)

  • Vor 4 Jahren

    CCN III ist gefühlte zwei Jahre alt und der Beef mit Fler ist auch völlig unspektakulär. Wann kommt CCN 3 mit Frank White? Und wenn wir schon mal dabei sind, ein Kollabo Album mit Kay One wäre auch zu erwarten oder am Besten gleich ein neues BMW Album.

  • Vor 4 Jahren

    Um es nett auszudrücken: Die Kritik ist ein riesengrosser Haufen Scheisse, die Verfasserin (!) ebenso. ..."das schleppende "Ich muss gucken wo ich bleib" trüben den Gesamteindruck noch"...wenn man nicht erkennt, dass das ein überragender Beat (fernab von dem ganzen Popscheiss etc.) ist, der Flow dabei "on point" und die Scratches/Samples als Icing on the cake eben mal ein paar Hip-Hop-Götter zitieren, sollte man einfach die Fresse halten. Sorry, freundlicher kann ich es nicht formulieren...

    • Vor 4 Jahren

      Auf jeden Fall stark aber, dass Du Dir solche Mühe gegeben hast!

    • Vor 4 Jahren

      ...leicht war es nicht. Ernsthaft: Man muss Bushido nicht mögen, die transportiere Message (wenn es denn überhaupt als solche betrachtet wird) sollte man nicht allzu ernst nehmen, aber mit etwas Weitsicht in Bezug auf die Vorgänger-Alben sowie generell etwas Sachverstand in Sachen HipHop sollte man erkennen, dass das Album soo schlecht nicht ist - für mich ist die Rezension denn auch das Produkt einer verzweifelten, ungefickten Meckerziege, die sich von den Texten entweder persönlich verletzt sieht oder aus der ein enttäuschter Fan spricht. Wobei ich mir letzteres nur erklären kann, wenn man die unterirdisch schlechten Alben zwischen 2007 und 2013 als Bushidos beste Outputs betrachtet...

    • Vor 4 Jahren

      Inwiefern genau empfindest Du persönlich enttäuschte Fans als für eine sachkundige Betrachtung ungeeignet?

    • Vor 4 Jahren

      Bei deiner Frage setzt du zu viel Intellekt für den kleinen Internet-Hool da oben voraus.

    • Vor 4 Jahren

      Einigen wir uns auf Penisneid der Verfasserin.

    • Vor 4 Jahren

      Oder auf Titten-Neid des Trolls?

  • Vor 4 Jahren

    Nach einem Rundlauf ging ich zum Friseur und die Zotteln kamen ab, ich duschte, kaufte mir ordentliche Kleidung und studiere nun eifrig den Beipackzettel zu meinem neuerworbenen aluminiumfreien Deo.
    Bushido, mein Messias! Du hast es geschafft du Ehrenmann! Mein Leben hat endlich einen Sinn!!!!!

  • Vor 4 Jahren

    Hier die KRASSE Liste von Diss-Empfängern von Bubu:

    1. Kay One

    2. Fler

    3. Casper

    4. Joko Winterscheidt

    5. Kai Diekmann (BILD)

    6. Dieter Nuhr

    7. Alice Schwarzer

    8. Sami Khedira

    9. Curse

    10. Animus

    11. Gregor Gysi

    12. Volker Beck

    13. Christian von Stetten

    14. Serdar Somuncu

    15. Manuel Charr

    16. Nazar

    17. Prinz Marcus von Anhalt

    18. Klaas Heuer-Umlauf

    Langweiliger geht es ja kaum. Bis auf Fler nur Butterhörnchen, also quasi "schwache Gegner", mit anderen Worten: Bubu geht mehr als auf Nummer sicher - wieso sucht er sich nicht gleichwertige Gegner?

  • Vor 4 Jahren

    Ganz okay aber diese Review hier fand ich weitaus treffender:

    www.youtube.com/watch?v=FvXq2YJbaZU

  • Vor 4 Jahren

    Um den leidigen Vergleich mit KKKMM zu ziehen: Bushido hat in Sachen Beats aufjedenfall die Nase vorne, man merkt, dass er damals maßgeblich dafür verantwortlich war. Fler hingegen bringt die Attitüde glaubwürdiger rüber, er ist halt tatsächlich auf diversen Rapfilmen hängengeblieben. Bei CCN3 ist noch viel Sonny Black (also das Album) dabei, siehe u.a. Prominentendisses. Und der Flow gefällt mir stellenweise auch nicht. Würde bisher 3,5/5 Punkten geben, nach oben offen.

  • Vor 4 Jahren

    Bin ebenfalls recht enttäuscht, B-Seite trifft es wirklich. Inhaltlich genauso einfallslos wie CCN2 mit Saad, dafür im Vergleich dazu dann leider überhaupt keine Atmosphäre, auch wenn die Beats in Ordnung gehen. Auch sein Vortrag ist schon wieder so furchtbar monoton wie in der pre-Sonny Black Zeit. Einzig "Schluss mit Gerede" hat bei den ersten Durchläufen irgendwie herausgestochen, ansonsten kann ich aber auch voll verstehen, wieso er keine Promophase gemacht hat.

    • Vor 4 Jahren

      Lancierte Berichte über häusliche Gewalt, ständiges Scharmützel mit der Bild-Zeitung, Provokation mit Taliban-Bart und Paris-Pullover, ca. 8 ewig lange Interviews in allen Rap-Medien und ein absichtlicher Leak des Albums sowie die ständige Fler-Stichelei im Vorfeld, gepaart mit den ständigen Gerüchten über etwaige Kollabo-Partner nennst Du "keine Promophase"?

  • Vor 4 Jahren

    finde es mittelmäsig
    würde aber 3 von 5 punkten geben
    besser als hier beschrieben, aber nicht der große wurf