1 Kommentar

  • Vor 8 Jahren

    Hab mal versucht, dank modernen Streamingmedien meine Springsteen-Lücken zu füllen und mir 80er-Release und zweifelhaftem Cover zum Trotz die Scheibe zu Gemüte geführt...

    Manche Nummern haben zwar einen üblen 80er-Einschlag ("Dancing in the Dark") und die Drums klingen auch in jeder Ecke danach, aber ich mag es... "Born in the USA" vor oder nach einem beschissenen Arbeitstag und man ist schon wieder gut drauf... :D

    Mein Fav ist aber "No Surrender", das Intro und der flockige Basslauf stechen für mich raus. Das ruhigere "Downbound Train" ist auch einer der Songs, die man beim Heimfahren zum Runterkommen im Auto hört... :D

    Im Vergleich zu "Darkness on the edge of town" zwar deutlich poppiger, aber die Handschrift mit aufgekrempelten Hemdsärmeln und schwarzen Gelee sowie mit Hingabe gezupfter Telecaster schmeckt man trotzdem raus...