laut.de-Kritik

Nicht mehr in der ersten Liga.

Review von

"Ich mach Rap für kleine Asis, die noch Classics tragen" ("Über Den Tellerrand") Genau so klingt "Cobra 3" auch. Nach Boscas letztem Album "Solange Es Schlägt" lässt sein neuester Output den Hunger vermissen, den sein Vorgänger noch ausmachte.

Man hat ja so seine Vorstellung von einer Platte, die nach einem Böller benannt ist, den Hooligans gerne in Fußballstadien einsetzen: Lang lebe der Verein, wir sind die geilsten, pass bloß auf, was du sagt. Derlei Vorahnung bestätigt Bosca unglücklicherweise.

Das Album beinhaltet 15 Tracks, die mal mehr Rap-Ballade, mal mehr Straßen-Ansagen sind. Die beiden letzten Tracks sind die Instrumentals von "Cobra" und "Später Sommer" - vermutlich, weil sie die besten Beats des Albums liefern. Gleichwohl können Instrumentals schnell mal eintönig werden.

So weisen allein zehn der 13 Songs (die Instrumentals ausgerechnet) Piano oder Streicher im Intro auf. Die gefühlvolleren Songs ("Lampenfieber", "Fähnchen Im Wind") legen dazu fast alle irgendwann Chimes oben drauf, diese Dinger, die man aus Weihnachtssongs oder Pop-Schnulzen kennt. Braucht es das wirklich um Deepness anzuzeigen? Dafür sollte eigentlich Bosca selbst sorgen.

Doch irgendwie kriegt er die Kurve nicht. Die Balladen klingen zu gewollt. "Spür' das Lampenfieber / Und sie tanzen wieder / Durch die schwarzen Speaker dröhnen immer noch die bekannten Lieder". "Lampenfieber" beginnt wie eine beliebige Deutsch-Pop-Ballade, mit halligem Gitarrensolo und Klavier. Dabei heißt es in "Lausch Meiner Stimme" noch: "Deutsche Mucke kann nicht mehr als Perlenspiel und Frida Gold". Es wäre hilfreich, wenn dann auch Beats folgen, die eben nicht nach Glasperlenspiel und Frida Gold klingen.

Zugegeben, "Intro/In Meiner Gegenwart", "Cobra" und "Erkenne Deinen Feind" erinnern an den alten Bosca. Aber insgesamt fehlt der Biss. Kann es vielleicht daran liegen, dass er es bereut, Frau und Haus aufgegeben zu haben, wie er in "Weiterlaufen" erzählt?

Auch wenn die Mischung aus Fußball, Rap und persönlichen Geschichten für Bosca und das Freunde Von Niemand-Camp steht, mit Ohohohoh-Gesängen ("Kings Im Rapgame") und Lines wie "Ich bin ein guter Mann / Und sag mir nur werden die Jungs bekommen wofür sie ein Leben lang geblutet ham" ("Fähnchen Im Wind") kann nicht jeder etwas anfangen.

"Ein halbes Jahr noch, und ich hab Club 27 überlebt / Das hat Amy nicht geschafft / Das hat Jimi nicht geschafft" ("Outro/Polar Lights"). Sich dazu noch mit Legenden der Musikgeschichte zu vergleichen, scheint gewagt. Aber noch anzudeuten, mehr als diese erreicht zu haben, zieht den Spaß dann doch ins Lächerliche.

Gleichwohl finden sich spannende Momente - wenn Bosca Bock hat und ein paar Schellen verteilt: "Das hier ist dein Untergang / Meine Mucke Schattenboxen / Deine Mucke Zumba-Tanzen" ("Intro/In Meiner Gegenwart"). Oder auch: "Ich bin ein asozialer Wichser, sag ihn' schöne Grüße / Ich fahr' auf den Römer, leg' mein' Namen mit ner Koka-Linie" ("Cobra"). Hier gehts klar nach vorne.

"Später Sommer" erzählt leicht melancholisch von einem verkaterten Spätsommerabend, der genossen werden soll. Die Featuregäste Vega ("Kings Im Rapgame") und Face ("Erkenne Deinen Feind") bieten dagegen kaum Abwechslung, weder stimmlich noch textlich.

"Deutsche Mucke" kann weitaus mehr als das, was Bosca mit "Cobra 3" serviert. Rap 2017 braucht clevere, humorvolle Reime und vor allem viel Hunger. Aaah-ende Frauen über Klavier und Streichern, Fußballgegröle und Starker-Mann-Parolen reichen für die ersten Liga nicht. Dass Bosca das Zeug dazu hat, zeigt er auf "Cobra 3" jedenfalls nicht.

Trackliste

  1. 1. Intro/In Meiner Gegenwart
  2. 2. Cobra
  3. 3. Lampenfieber
  4. 4. Kings Im Rapgame
  5. 5. Fähnchen Im Wind
  6. 6. Über Den Tellerrand
  7. 7. Lausch Meiner Stimme
  8. 8. Später Sommer
  9. 9. Steinadler
  10. 10. Weiterlaufen
  11. 11. Erkenne Deinen Feind
  12. 12. Vorherbestimmt
  13. 13. Outro/Polar Lights
  14. 14. Cobra (Instrumental)
  15. 15. Später Sommer (Instrumental)

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Bosca - Cobra 3 €12,99 €3,00 €15,99

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Bosca

"Ich geb' Rap seinen Dreck zurück." Spätestens nach dem Intro seines Albums "Solange Es Schlägt" könnte die Welt über die Mission des Frankfurters …

6 Kommentare mit 27 Antworten

  • Vor 3 Jahren

    Top Album eines hoch interessanten Künstlers!

    Aus der Review spricht Mal wieder nur die Deutsch-Feindlichkeit biederer Emanzenzirkel östlich des Bodensees. Obacht!

    • Vor 3 Jahren

      ich hoffe doch das dein beitrag nur ironie ist!? habe keine 3tracks ausgehalten. ganz schwaches machwerk

    • Vor 3 Jahren

      Hahaha, Bosca und hoch interessant? Das ist... wie hieß der - Blut und Kasse, genau - mit noch mehr Fußball und dafür Wortgewandheit gegen 0 tendierend. :lol:

    • Vor 3 Jahren

      Trumpelstielzchen ?? Alleine dein Name zeigt doch schon wie du mit dem Strom schwimmst... Wo bleibt da eigene Kreativität ?? Ganz ehrlich was hier teilweise geschrieben wird kann man sich so in die Haare schmieren... Irgendwelche minderbemittelten Trottel die hier einen auf intelligent machen weil sie hier keiner sie kennt und im Internet auf dicke Hose machen wenn sie mal wieder ihren Gaul nicht ausführen können... Traurig wie ich bei der Recherche für ein Referat über BOSCA über so einen nicht mal zu ende gedachten mist stolper und das nur weil Dinge thematisiert werden über die ihr euer Lebtag nicht nachgedacht habt.. Nicht in der gesellschaftlichen Norm zu liegen und über den gesellschaftlichen Tellerrand blicken nennt sich Evolution ;)

    • Vor 3 Jahren

      Hm, Dogma vielleicht doch ein Troll Account? Habe seit einer Weile ja das Gefühl, souli könnte dahinterstecken. Ein Teil seiner persönlichen Bewältigungsstrategie? Wie auch immer, ob das nun eine andere Person ist oder nicht: netter Versuch.

    • Vor 3 Jahren

      Oh mann, tippe wieder zwischen 2 terminen und auf Handy...triggered? No, not me :O

      Jedenfalls: Nah, Dogma ist in Methodenlehre viel fitter als ich, da bin ich zu bequem, mir das nochmal so auf den Kasten zu schaffen, dass ich's wie sie hier so gelassen aus dem Ärmel schütteln kann...

      ...finde ihr selbstbewusstes Auftreten ja auch ziemlich anziehend und sehe ebenfalls die Parallelen bzw. das Verwechslungspotential mancher unserer Beiträge, auch den "nervigen Spleen" mit mensch find ich gelungen und mutig, aber würde mich nicht mal trauen, das mehr Fassade als bisher fallen zu lassen...

      ...und zwar weil du mich mit der asuna-Nummer so dermaßen fortgeführt hast! Und jetzt noch: Wie kommst du da überhaupt drauf unter nem Trollol-Beitrag, der ihr sicher genauso zu blöd wäre wie mir allein dessen Nickname? Abgesehen davon, dass ich schon bekundet habe, dass ich deinen neuen Nick kreativ finde und das auch so meine?! :(

    • Vor 3 Jahren

      -das und draußen sitzt schon der Nächste! :)

    • Vor 3 Jahren

      vorgeführt statt fortgeführt! DAMN AUTOCORRECT!

    • Vor 3 Jahren

      War überhaupt nicht als Seitenhieb gemeint! Deine Patienten haben Vorrang. :D

      Finde den Beitrag da oben nur arg verdächtig, weil da so viele Themen vorkommen, die ich die letzte Woche hier angesprochen habe, größtenteils dogma oder dir gegenüber. Also eben gerade WEIL du im Speziellen den Namen hervorgehoben hattest. :D

      Und der letzte Satz ist einfach nur mind fuck. So eine absurde Schlussfolgerung muss man sich erstmal einfallen lassen. Props dafür. Und halt auch eben direkt wieder ein Thema (Tellerrand) angesprochen, das kurz davor in unserem Gespräch im anderen Thread thematisiert wurde.

      Deswegen das "netter Versuch", da scheint jemand zumindest aufmerksam mitgelesen zu haben.

      Zuletzt: gerade weil der Name und Beitrag so hohl sind, aber dennoch gezielt Punkte anspricht, auf die ich unter Umständen reagieren könnte, und es so gar nicht zu deiner persona hier passt, überhaupt solche Accounts anzulegen, wäre es eine respektabler Versuch gerwesen. :D

    • Vor 3 Jahren

      Danke für die Blumen, und ja, so ein Schrott wäre mir in der letzten richtig üblen Krebsphase vor 5-7 Jahren hier durchaus zuzuschreiben gewesen, da hab ich in Sachen Unterhaltung häufig auf "mindfuck-Games with me, myself & laut.de" gesetzt - aber tatsächlich habe ich durch Vollbeschäftigung inzwischen nicht mal mehr die Zeit/Energie, angemessen zeitnah und ausführlich auf gute Impulse der user einzugehen, tippe daher auf einen eingeweihten "stillen Mitleser oder einen Multiaccount-Meister, vielleicht auch auf einen der paar Haus- und Hoftrolle.

      Wollte letztens im Diskurs mit dem Anwalt schon anmerken, dass er mMn wie viele andere die Zahl der eifrigen Mitleser mutmaßlich hemmungslos überschätzt. :D

    • Vor 3 Jahren

      @Trumpi: What the fuck did you just fucking say about me, you little bitch? I’ll have you know I graduated top of my class in the Navy Seals, and I’ve been involved in numerous secret raids on Al-Quaeda, and I have over 300 confirmed kills. I am trained in gorilla warfare and I’m the top sniper in the entire US armed forces. You are nothing to me but just another target. I will wipe you the fuck out with precision the likes of which has never been seen before on this Earth, mark my fucking words. You think you can get away with saying that shit to me over the Internet? Think again, fucker. As we speak I am contacting my secret network of spies across the USA and your IP is being traced right now so you better prepare for the storm, maggot. The storm that wipes out the pathetic little thing you call your life. You’re fucking dead, kid. I can be anywhere, anytime, and I can kill you in over seven hundred ways, and that’s just with my bare hands. Not only am I extensively trained in unarmed combat, but I have access to the entire arsenal of the United States Marine Corps and I will use it to its full extent to wipe your miserable ass off the face of the continent, you little shit. If only you could have known what unholy retribution your little “clever” comment was about to bring down upon you, maybe you would have held your fucking tongue. But you couldn’t, you didn’t, and now you’re paying the price, you goddamn idiot. I will shit fury all over you and you will drown in it. You’re fucking dead, kiddo.

    • Vor 3 Jahren

      Navy Seal Copypasta, naise.

      Ist hier tatsächlich ein Novum, meine ich. Diesbezüglich lebt ein Großteil der community scheinbar echt hinterm Mond. :D

    • Vor 3 Jahren

      Hör auf damit, du wirst mir noch sympathisch. :D Beim ersten Satz war ich überrascht, beim zweiten kam der flashback und ich musste lachen. Den Beitrag habe ich wirklich schon lange nicht mehr gelesen. :O

    • Vor 3 Jahren

      bei "gorilla warfare" kicher ich heute noch wie ein japanisches grundschulmädchen

  • Vor 3 Jahren

    https://www.youtube.com/watch?v=zFIsQbQl0l… kann man sich gut anhören während man Staub saugt :) Staubsauger hat mehr zu sagen ^^ beste Stelle als er bestätigt das sie aktuell das maß aller dinge im deutsch rap sind :) eher der Sargnagel falls die zuhörerschafft überhaupt das 16 Lebensjahr erreicht

  • Vor 3 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 3 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 3 Jahren

    Album in einem Satz: Ich bin ein gewaltbereiter Hooligan, aber aus irgendeinem Grund, den ich nicht nachvollziehen kann, ist mein Leben scheisse.

    Der hat doch von Beginn an gefühlt zwei Beats und maximal drei Texte, die er immer wieder variiert und für neu verkauft. Stabiles Geschäftsmodell.

  • Vor einem Jahr

    In "Vorherbestimmt" heißt es: "Menschen tragen Klappen auf den Augen und sie sterben blind". Scheinbar sind manche auch taub und erkennen nicht den wahren Inhalt und Wert des Kunstwerks. Sie hören nicht und fühlen nicht das Werk des Künstlers.