laut.de-Kritik

Metro Area war gestern. Booka Shade sind heute.

Review von

21 Veröffentlichungen im DJ-freundlichen Maxi-Format umfasst der Back-Katalog des Berliner House-Labels Get Physical in der Zwischenzeit. Eine stolze Anzahl, stellt man in Rechnung, dass das Debüt-Release gerade mal zwei Jahre zurückliegt. Nun eröffnen die Label-Mentoren von Booka Shade mit ihrem Album "Memento" den Reigen der Longplayer. Vierzehn Tunes zwischen verträumten Schwebezuständen und gepflegtem Dancefloor-Workout schreiben die Erfolgsgeschichte von Get Physical auf gewohnt hohem Niveau fort.

Das ist auch gar nicht weiter verwunderlich, saßen doch Walter Merziger und Arno Kammermeyer, so die bürgerliche Identität der beiden Booka Shades, schon bei mehr als einem dutzend Get Physical-Releases am Mischpult und besorgten für diese den produktionstechnischen Feinschliff. Das feine Händchen der beiden für Klänge, Melodien und Rhythmen prägt denn auch den Höreindruck von "Memento".

Mit viel Liebe für die Detailarbeit haben sich Booka Shade ans Werk gemacht und ein abwechslungsreiches Album erschaffen. Ein Album, das sich auch tatsächlich als solches versteht. Das nicht nur elektroide Tanzbodenfeger aneinander reiht, sondern sich einer umfassenderen Definition elektronischer Musik verpflichtet fühlt. "Mr Torrance" sucht mit seinen bruchstückhaften Lyrics und den gebrochenen Beats den Crossover zu Electro und Hip Hop.

"Memento" baut zwar auf einer geradelinigen Vierviertel-Bassdrum auf, gibt sich in den Höhen aber eher flüchtig, wie Wasser, das einem zwischen den Fingern zerrinnt. Als assoziativ könnte man die Klangwelten von Booka Shade deshalb auch beschreiben. Bei aller Leidenschaft für ätherische Sounds lassen Merziger und Kammermeyer den rechten Drive zum richtigen Zeitpunkt keineswegs vermissen.

Die stärkste Nummer des Albums, "S.T.A.R.R.Z.", mit Chelonis R. Jones am Mikrofon, verwandelt sich an anfänglicher Zurückhaltung mit zunehmender Spieldauer in einen kräftigen Electro-House-Schieber, der "Memento" zum Pflicht-Vinyl für alle Plattendreher macht. Für jene haben Booka Shade auf das Vinyl spezielle Disco-Versionen ihrer Tracks gepackt, während die CD eher dem kuscheligen Home-Listening Vorschub leistet.

Trackliste

  1. 1. Vertigo
  2. 2. Double Identity
  3. 3. Memento
  4. 4. On & On
  5. 5. Friend For A Night
  6. 6. Mr. Torrance
  7. 7. Frantic
  8. 8. Something Physical
  9. 9. S. T. A. R. R. Z.
  10. 10. L'Armée Des Ombres
  11. 11. Cha!
  12. 12. 16 mm
  13. 13. Noisy Man
  14. 14. Moonstruck

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Memento €16,98 €2,99 €19,98

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Booka Shade

Walter Merziger und Arno Kammermeier drängen sich nicht in den Vordergrund. Viel lieber ziehen sie sich in die Abgeschiedenheit ihres Studios zurück …

Noch keine Kommentare