Halleluja! Die Onkelz haben die nächste Möglichkeit für sich entdeckt, den wahnwitzigen Veröffentlichungsrhythmus seit ihrem Comeback aufrechtzuerhalten. Das fünfte Livealbum in fünf Jahren war wohl selbst Deutschlands härtester Konkurrenz zu Helene Fischer zu viel des Guten. Wie praktisch, dass …

Zurück zum Album
  • Vor einem Jahr

    Musik für Sancho und den dollb0hrer.

  • Vor einem Jahr

    wo ist denn die stimme von russel fieser als im original?
    hört sich an, als sänge er neuerdings in nem verschissenen shanty-chor.
    rest der songs mal so, mal so - "kneipenterroristen" z.b. völlig verhunzt, "religion" oder "lack + leder" gefallen mir nen ticken besser, wobei ich das album halt auch wirklich lange nimmer komplett gehört habe.
    hätte da von den herren schon ein bissi mehr kreativität erwartet, zumal die produktion jetzt auch nicht so zwingend ist, aber eh egal, der kadavergehorsam der onkelzfans wird auch dieses werk in klingende münze verwandeln.
    unterm strich gebe ich dem original den vorzug, ansonsten rate ich zur "live in vienna", da ist (fast) alles an biergeschwängerter glückseeligkeit drauf, was man als begleitmusik fürn nen zünftigen komplettabsturz von den onkelz so braucht.
    1/5 ist natürlich trotzdem kompletter schwachsinn, aber von laut.de ist da dbzgl. auch nichts anderes zu erwarten.

    • Vor einem Jahr

      "1/5 ist natürlich trotzdem kompletter schwachsinn"

      mein reden! wann kommt die möglichkeit, 0 punkte zu vergeben?

    • Vor einem Jahr

      hab gehört, soll mit der nächsten von hauswolff rezi eingeführt werden.

    • Vor einem Jahr

      für das gibts dann eh lautPlus, Bezahlartikel für unverbesserliche Selbstkasteier

    • Vor einem Jahr

      lautPlus + DeinUpdate = die ultimate Unterhaltungsapp?

    • Vor einem Jahr

      Mit exklusivem meuri ban

    • Vor einem Jahr

      dHvW: :D @ von Hausswolff-Spitze, naise!

    • Vor einem Jahr

      man muss das von ihr gebotene nicht mögen, aber im gegensatz zu den onkelz ist sie musikalisch relevant.
      Das waren die onkelz nie.

    • Vor einem Jahr

      Ich wuerde mal ganz dreist behaupten, dass die Onkelz musikalisch wie auch “ideologisch” in Deutschland mehr Einfluss hatten als Anna von Hausswolff in Skandinavien und Uebersee. Oder kannst du mir jetzt spontan mindestens 10 Kuenstler nennen, die glasklar von von Hausswolff beeinflusst wurden?

    • Vor einem Jahr

      Onkelz haben massiv Bands beeinflusst, siehe Freiwild, Enkelz usw.

    • Vor einem Jahr

      Einfluss ungleich Relevanz.

    • Vor einem Jahr

      Relevant sind Artists, die was musikalisch Neues zu sagen haben, die musikalische Richtungen verknüpfen oder trennen, neue Stile etablieren oder bestehende erweitern.

      Onkelz haben sicherlich ne Menge semitalentierte Hobbymusiker dazu gebracht, ebenfalls langweilige und schon zigmal gehörte Gitarrenriffs zu minderwertigkeitskomplexbeladenen Lyrics widerzukäuen. Will ich nicht abstreiten.

    • Vor einem Jahr

      Stimme ich jetzt nicht unbedingt mit ueber ein. Aber ist an sich auch egal.

      Queen hasse ich auch wie nix anderes.

    • Vor einem Jahr

      Was geht eigentlich mit Fantasy Football? :D Ich habe bei Yahoo! mal wieder alle Moeglichkeiten ausgereizt, habe von Brady, Brees, Wilson und Watson bis Bell, Brown, Gurley und Johnson alles in meinen teams vereint, und krebse ausgerechnet in der Winners League ganz hinten irgendwo herum. m

    • Vor einem Jahr

      Ich persönlich habe ziemlich h8 gegen die onkelz. Wenn es sich nicht vermeiden lässt, würde ich an denen auch kein gutes haar lassen. Aber neben KdF, die selbst von den onkelz beeinflusst wurden, sind sie halt eine der ersten doitschen RlAC bzw O!bands. Wenn man so will “proto street punk“
      Alle “bedeutenden“ RACer der 80ies und früh 90ies genau wie die early O!s haben den onkelz tribut zollen müssen. Was mir auch nicht passt, aber sie waren halt mit die ersten, die freddy Krüger, hooliganismus, “Kneipen terrorismus“, Straßengewalt usw besangen und haben halt leider auch einen gewissen sound geprägt. Ich hätte es auch lieber gehabt, wenn cotzbrocken, rabauken,body checks, daily Terror, OHL, der Fluch oder vorkriegsjugend ihren fairen Anteil am hak und fame der onkelz gehabt hätten aber leider :/ :damn:

    • Vor einem Jahr

      Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Jahr

      Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Jahr

      Auf dieser Art kann man den Onkelz natürlich auch mal Respekt zollen....geht klar!
      Entscheidend war aber auch dass das damals absolut authentisch war!
      Zumindest bis Anfang der Neunziger als zum einen die Verkaufszahlen mächtig anzogen und die Herren gleichzeitig die 30 überschritten hatten.
      Jedoch die größten kreativen Leistungen wurden mit gesenkten Testesteron geschrieben (HL/schwarz weiß) auch die drei Platten unter Virgin waren klasse Rockalben!
      Erst danach (!) gingen alle Alben bis zur Trennung auf 1 und es wurde ein wenig austauschbar allerdings immer wieder gespickt mit kleinen Perlen die man sicher auch auf der lurchigsten Dorfkneipen Onkelz“Party“ nicht zu hören kriegt.
      Im Grunde bis 2004 eine beeindruckende Erfolgsgeschichte!
      Zu der Reunion habe ich aber ein eher zwiespältiges Verhältnis da gibt es berechtigte Kritikpunkte!
      Die Versuchung war eben doch zu groß...was soll’s da sind sie nicht die Ersten und werden nicht die Letzten sein!
      ....so ausführlich wollte ich zu dem Thema eigentlich gar nichts mehr schreiben kenne ja die Spielereien hier bei dem Thema zur Genüge aber Torques Kommentar hat mich da jetzt inspiriert!
      Dann bleibt mir nur noch zu sagen:

      “Meilenstein für das schwarze Album“!!!

  • Vor einem Jahr

    99,99 Euro für die Box...da hat man wohl nur kurz auf Amazon geschaut wo sie gerade nach veröffentlichung steht was?

  • Vor einem Jahr

    immer wieder schade, dass sie nicht mehr raus holen. Wie in der Rezi beschrieben, könnten sie wohl durchaus. Aber ich glaub sie sind bisl in ihrem eigenen Ding gefangen.

    Abgesehen davon ist das natürlich schmarrn, braucht kein Mensch. Wie ne neue AC/DC Platte, braucht auch keiner.

    • Vor einem Jahr

      Absolut ist da durchaus mehr Potential als die immer gleiche Onkelzleier. "Der W" als Soloprojekt offenbart das ja geradezu meisterhaft, sowohl lyrisch als auch musikalisch. Glaube aber, dass sie mit einer Abkehr vom Einfachen zum Komplexen einem Großteil ihrer Fanschar vor den Kopf stoßen würden. Die "Dopamin" aus dem Jahr 2002, die für Onkelzverhältnisse durchaus experimentell war (und mmN das mit Abstand beste Album der Onkelz ist), ist bspw. in Fankreisen durchgefallen, was Weidner seinerzeit dazu sogar veranlasst hat, gegen die eigenen Anhänger zu wettern ("Wer hat euch denn ins Gehirn geschissen?"). Schade, dass er - was die Onkelz betrifft - danach nicht konsequent diesen Weg weitergegangen ist.

    • Vor einem Jahr

      ich kenn mich dann zu wenig mit dem restlichen Zeug aus, aber ich seh halt auch eine Handvoll Onkelz-Lieder die schon recht supi geworden sind, weswegen ich ihnen handwerkliches Geschick zugute halte.

      Aber es ist wie du sagst, die meisten Fans sind vermutlich einfach nur dämlich. Betrifft die Onkelz wohl noch mehr als andere Bands xD
      siehe Opeth, da sind auch viele nicht happy. Aber man kanns halt auch einfach "nicht mögen" und gut ist.

      abgesehen davon dass alles nach der Reunion bei den Onkelz eh nur noch "Kohle machen" ist. Das ist genau die Mainstream-MTV Kacke die sie anderen vorwerfen.
      Oder um es mit einer Zeile von Patent Ochsner zu sagen: "ich nehm mein allerliebstes Feindbild aus dem Keller, und nagel es mir vorn an meine Stirn"...

  • Vor einem Jahr

    *obligatorischer "Onkelz sind rechts und Onkelz-Fans allesamt nationalistische Dumpfbacken"-Kommentar*

  • Vor einem Jahr

    Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

  • Vor einem Jahr

    Gebe dem mal ungehoerte 5/5, waehrend ich Viva los Tioz 6/5 geben wuerde.

  • Vor einem Jahr

    irgendwie taugen die nicht mal mehr zum aufregen.
    seit die afd deren selbstmileidige lone ranger/opferrollen-klinetel kaperte und die inszenierunghsmasche klaute, geht nun auch jede restrelevanz flöten.

    egalste kneipenband der welt...da regt sich fast mitleid...

    • Vor einem Jahr

      Da bin ich ja mal gespannt, was der gute Meurer dazu zu sagen haben wird!

    • Vor einem Jahr

      AfD und Onkelz in einem Atemzug erwähnt....krass!!!

    • Vor einem Jahr

      Demnächst ist die AfD bestimmt auch noch schuld, wenns nachts dunkel wird.

    • Vor einem Jahr

      "aufregen"

      Gerade besiegt alle(s)!

    • Vor einem Jahr

      Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Jahr

      Erstens: Dass die AfD nur dumme Rechte wählen, ist durch zahlreiche Studien widerlegt. Die AfD wird durch Gebildete und Gutverdiener gewählt, die die Schnauze von der etablierten Kaste und dem Günstlingssystem die Schnauze voll haben.

      Zweitens: Ich kenne Studenten, die Onkelz hören und wollt ihr wirklich behaupten, die seien dumm? Ich kenne soagr Familienväter mit Reihenhaus auf dem Dorf, die Onkelz hören? Rechte Dumnpfbacken? Mitnichten. Ihr solltet mal weniger linke Propaganda der Einheitsmedien konsumieren.

    • Vor einem Jahr

      Eben, indem man Ideen von gestern wählt, zeigt man es der etablierten Kaste von heute so richtig! Wir leben auch in einem fürchterlichen Obrigkeitsstaat, bei dem man nur weit kommen kann, wenn man die richtige Meinung hat!! Lügenpresse hier.

    • Vor einem Jahr

      Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Jahr

      Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Jahr

      Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Jahr

      Außer "Ausländer raus" gibt es von denen keine Lösungsvorschläge.
      Oder kennst du einen?

      https://pbs.twimg.com/media/DpPvZp0XUAAJJA…

    • Vor einem Jahr

      Ne, kenne ich tatsächlich nicht. Aber ich halte es trotzdem für wahrscheinlich, dass zumindest ein AfD-Politiker zu zumindest einem Thema zumindest etwas ansatzvoll Sinnvolles zu sagen hat.

    • Vor einem Jahr

      Und mein obigen Post hat's mir aus Versehen zerhauen. Hatte dem glücklicherweise aber noch in Copy/Paste drin:

      Naja, aber wenn man mal ehrlich ist hat peter.son. doch vollkommen recht. Nicht alle AfD-Wähler sind ungebildet. Manche sind auch einfach moralisch verkommen.

      Davon mal abgesehen wird es aber natürlich auch unter der AfD-Wählerschaft aufrichtige Menschen mit aufrichtigen Anliegen geben, das möchte ich gar nicht bezweifeln. Deswegen sind die Lösungsvorschläge, die die AfD bietet aber halt zum allergrößten Teil trotzdem keine.

      Dass ein evtl vor Jahrzehnten errungener Bildungsabschluss oder auch nur das Faktum, dass man studiert, automatisch von Intelligenz zeugt ist hingegen natürlich Schwachsinn.

    • Vor einem Jahr

      Richtig gleep. Und „links wählen“ ist genausowenig ein intelligenz-brevet ^^

    • Vor einem Jahr

      "Davon mal abgesehen wird es aber natürlich auch unter der AfD-Wählerschaft aufrichtige Menschen mit aufrichtigen Anliegen geben, das möchte ich gar nicht bezweifeln."

      Entschuldigt das was?

      Zitat von in einem Bierzelt interviewten Biertrinkers, Ort München, Zeit 3. März 1933 noch 2 Tage bis zur Wahl:

      "Davon mal abgesehen wird es aber natürlich auch unter der NSDAP-Wählerschaft aufrichtige Menschen mit aufrichtigen Anliegen geben, das möchte ich gar nicht bezweifeln."

      Austauschbar Gleep, alles! Und da du ja Satire verstehst, wirst du sicher bemerkt haben, die Anspielung auf die Tagespolitik.

    • Vor einem Jahr

      Klartext, alles was bei der AFD angeblich nur geduldet wird, an kruden Ansichten, orentiert sich in weiten Teilen bei den Führungsfiguren an Völkischen und Braunem Gedankengut.

      Wenn eine Frau Weidel "Kopftuchmädchen" ungestraft im deutschen Bundestag sagen darf, dann bedient sie sich genau bei dem Duktus. Ist also etwas erstmal breit genug getretten, dann reicht es auch irgendwann zur Machtergreifung und dann Gnade uns Gott.

      Beispiel, dem Herrn Gauland, wurden beim baden (vor seiner Haustür gibt es einen Tümpel) die Klamotten gestohlen, letzten Sommer. Das macht ihn ja durchaus menschlich oder meint ihr nicht? Nun schreibt er einen Gastbeitrag, der sich nachweisbar an einer Rede von Adolf Hitler 1932 bedient. Alles reiner Zufall?

      Politische Naivität ist das, an Gleep jetzt gerichtet. Zu deinen fehlenden, ich weiß auch keine Lösung, noch ein Satz. Die aktuell Regierenden, könnten es ja einfach mal mit regieren versuchen.

      Autogipfel letzte Woche, ein Witz! Klimarat sagt 1,5 % könnte gelingen, aber nur bei Reduktion bis 2050 auf 0, wovon beim Autogipfel der Grenzwert mal glatt verdoppelt wurde. Das ist zynische, menschenverachtende Politik.

      Mir würden angefangen mit der Hartz 4 Gesetzgebung, über Steuerpolitik, Rentenversagen, fehlende politische Integration ehemals Ostdeutscher, bis hin zu 20% Arbeitslosigkeit mitten in Gelsenkirchen, 1000 Sachen einfallen, wo deutsche Politiker Versagen an Versagen reihen.

      Nein mit mir findet die AFD keinen Wähler, ich werde doch wohl aus der Vergangenheit gelernt haben, deshalb ist man noch lange nicht links unterwegs. Auch Quark mit Soße das Argument!

    • Vor einem Jahr

      And some of them, I assume, are good people.

    • Vor einem Jahr

      Warum geht es eigentlich immer um die AFD? Wenn ich mir manche Grünen und Linkenwähler angucke kann man auch nicht von Intelligenz sprechen. Noch davon, dass die Ziele der Parteien von besonderem Intellekt sprechen. In Bundesländern in denen die Grünen mitregieren sank das Bildungsniveau nachweislich da man ja immer neue und hippe Modelle und Unterrichtsformen ausprobieren wollte aber seine eigenen Kinder schön auf Privatschulen schickt. Und da höre ich jetzt als Argument gegen die AFD, dass sie Ideen von gestern vertreten? Euer Ernst? Und der Mainstream macht schön mit indem er unseren Volksvertretern applaudiert wenn sie mit voller Ansage Arbeitsverweigerung vollziehen und jedes Problem nur noch als Antwort "aber die AFD" hat. Wer ist jetzt wirklich dumm? Hört doch mal auf euch erhaben zu fühlen, weil ihr andere als dumm darstellt obwohl ihr selbst keine Lösungen habt. Ich meine Leute die Toleranz und Meinungsfreiheit propagieren kennen als einziges Mittel nur Ausgrenzung von Andersdenkenden? Ich bitte euch. Übrigens zum Thema AFD und dumm: Es ist garnicht so lange her, da wurde diese Partei noch spöttisch als Professorenpartei beschimpft. Mal ehrlich wenn es jetzt schon schlimm ist, dass in einer Partei Leute sitzen die TATSÄCHLICH Ahnung von dem haben, was sie sagen, dann sagt das viel über das Politikverständnis unserer Bürger aus.

    • Vor einem Jahr

      "Warum geht es eigentlich immer um die AFD?"

      Whataboutism in Reinform.

      Aber um trotzdem auf dein Argument einzugehen. Es hat ja niemand behauptet, dass die Grünen oder Linken oder sonstwer alles toll machen oder allesamt super intelligent sind. Mir persönlich wäre es sowieso lieber mal von der ganzen Intelligenz-Diskussion wegzukommen.
      Das Problem ist ja nicht, dass die AfD strohdumm ist, sondern dass sie implizit und teilweise auch sehr explizit menschen- und demokratiefeindlich ist.
      Es macht halt schon irgendwie einen Unterschied, ob man z.B. eine grüne Bildungspolitik betreibt, die das eigentliche Ziel hat, die Bildung zu verbessern, dabei aber auf falschen Annahmen beruht und dann das Gegenteil bewirkt oder ob man sich ganz explizit feindlich gegen bestimmte Menschengruppen stellt. Das ist halt schlicht und einfach ein kategorischer Unterschied, den man auch als solchen herausstellen sollte und nicht so tun sollte als wären beides vollkommen gleichwertige, legitime politische Positionen.

    • Vor einem Jahr

      Oh und @KarpfenBlau:
      Well played, sir.

    • Vor einem Jahr

      Was bitte soll der Einwand mit Whataboutism? Bringt das jetzt irgendwas für die Diskussion? Was soll mir das jetzt sagen? Und wo genau ist die AFD menschenfeindlich (ehrliche Frage). Wenn ich mir die Ideologie der Linken und Grünen angucke und sehe wer da alles in den Parteien ist und welche Systeme die unterstützen dann muss ich den Vorwurf der Menschen- und Demokratiefeindlichkeit auch auf die übertragen. Die Leute denken immer noch dass Links gut ist. Wahrscheinlich weil immer überall über die Naziverbrechen berichtet wird aber kaum über die Verbrechen der Stasi. Das zeigt auch das Beispiel der Gedenkstätte in Berlin wo der Vorsitzende von einem SPD Politiker rausgemobbt wurde da er diese Verbrechen und ihre Akteure weiterhin akribisch öffentlich machen wollte und es kaum in der Presse aufgegriffen wird.
      Zuletzt nochmal zu deinem Whataboutism: Das war keine Frage wie "die arme AFD lasst die doch mal in Ruhe" sondern eher von wegen "Leute ihr sprecht der AFD politische Kompetenz ab aber alles was euch zu Politik einfällt ist 'scheiss AFD'".

    • Vor einem Jahr

      Achso und im Ernst du verteidigst eindeutig und mehrmals gemachte Fehler immernoch mit "aus gutem Zweck"? Wie verblendet kann man bitte argumentieren? Die Pseudoliberalen propagieren doch dauernd, dass die Geschichte sich nicht wiederholen soll. Wie viel Schaden wurde denn in der Vergangenheit angerichtet von Leuten die eigentlich "nur das gute" tun wollten? Und beim Thema Bildung: Deutschland war vor der Grünenpolitik sehr viel besser in dem Bereich, was bitte gab es da gutes zu tun? Das ist Profilierung in Reinform und das ist die Politik der Grünen. Das eigene Ego bedienen unter dem Deckmantel des Guten. Und damit kann man mehr Schaden anrichten denn dann fühlt man sich erhaben ohne Probleme zu lösen. Ja wow ich binn für offene Grenzen aber wieso jetzt immernoch Wohnungsnot besteht kann ich auch nicht sagen. Und sowas verteidigst du als gut?

    • Vor einem Jahr

      "Und wo genau ist die AFD menschenfeindlich (ehrliche Frage)."

      Die Frage nehm ich jetzt mal echt als komplett Ironiebefreit. Wenn eine Regierung und eine Opposition, Fehler an Fehler reiht und die größte Oppositionspartei (AFD) fällt immer nur ein "die Ausländer sind´s" als Antwort, dann meinst du nicht das wäre menschenfeindlich? Merkmale der Menschenfeindlichkeit, kannste selbst nach googeln, bin mir sicher, eine Minderheit als Buhmann aufbauen, gehört dazu.

    • Vor einem Jahr

      "Achso und im Ernst du verteidigst eindeutig und mehrmals gemachte Fehler immernoch mit "aus gutem Zweck"?"

      Ich verteidige hier überhaupt gar nichts, oder zumindest nicht die Bildungspolitik der Grünen. Ich behaupte auch nicht, dass diese kein Fehler war. Ich sage nur, dass wir Menschen, die versuchen ein gutes Ergebnis zu erreichen, sich dabei aber auf Annahmen stützen, dich sich im NACHHINEIN als falsch erweisen anders bewerten und behandeln sollten als Leute, die offen gegen andere Menschen hetzen. Ob die Grünen gute oder schlechte Politik machen, habe ich damit nie behauptet. Nur dass ihre Politik in ihren Grundätzen und Motiven als Teil des öffentlichen Diskurses vertretbarer oder unproblematischer ist als die off hetzerische Politik der AfD.

    • Vor einem Jahr

      "vertretbarer oder unproblematischer"

      Vertretbar wird das ganze erst, wenn genug Akzeptanz hergestellt ist, bei den Wutbürgern und Pegidaaluhutträgern ist sogar es noch leichter, da wird garnichts mehr in Frage gestellt, hauptsache drauf gehauen auf die vermeidliche Scheiße.

      Bring mal was über unseren letzten akzeptablen Aussenminister, der Grüne Joschka Fischer. Was hat er den auch gutes bewirkt? Das er uns vor dem Irakkrieg bewahrt hat und sich vor einer Weltöffentlichkeit hin gestellt hat und den USA die Stirn geboten hat, gehört nicht dazu? Das mir alles viel zu einfach Freunde, will nicht sagen zu wenig Lösungsorentiert. Die sozialen Probleme in DE wären noch das einfachste, was man schnell, gründlich und menschlich anpacken kann. Grundeinkommen, ausreichende Renten, zu hohe Einkommen umverteilt, stärker besteuert, Pflege/Gesundheit mit eingeschlossen, bei dem Geld was DE produziert, reden wir noch und ändern nicht, nicht mal einen Versuch unternehmen wir? Was haben wir den schon zu verlieren, wenn wir es sein lassen? Ach ja richtig, WW3-4 hatten wir noch nicht, dann gehts wieder aufwärts, alles klar, Hirnschiss!

    • Vor einem Jahr

      Jetzt mal ganz von dem subtilen "ich mach mal nen AfD-Onkelz Post" abgesehen - über 100 Kommentare allein auf dieser Seite sprechen eben doch für ne gewisse Relevanz.

    • Vor einem Jahr

      "doch für ne gewisse Relevanz"

      Der Relevanz das hier unterm Anwalt, halbwegs gescheite Leute sich gegenseitig am Meinungsaustausch beteiligen oder wovon sprichst du?

    • Vor einem Jahr

      Nee nicht nur den, sondern die Gesamtheit bzw die Quantität der Kommentare zu dieser Review (aber auch zu allen Anderen Onkelzreviews) spricht für vieles, aber nicht für Irrelevanz.

  • Vor einem Jahr

    Mal von dem substanzlosen üblichen Antikonkelzrechtsgeschwafel in den Kommentaren abgesehen, hat der Rezensent es imho nicht erkannt, dass die Neueinspielung dem Original in fast allen Bereichen überlegen ist. Was der Neueinspielung sicherlich fehlt und da kann sie nichts für, ist, dass das Original eben ein Zeitdokument ist und man den Spirit von damals eben nicht kopieren kann. Ist aber auch nicht schlimm, denn dafür hat man ja das Original. Die disrespektierlichen Einschätzungen über das musikalische Können von Gonzo sollten aber langsam mal der Vergangenheit angehören. Wer das anzweifelt, schaue sich nur die zig Videos auf Youtube an. Die Onkelz spielen vor Hunderttausenden, sind Bühnenprofis. Das schaffen keine Amateure, sondern nur professionelle Musiker. Ach, und der Vergleich mit Helene Fischer verbietet sich,denn die ist, im Gegensatz zu den Onkelz, ein Produkt.

    • Vor einem Jahr

      8/10
      Hab' tatsächlich bis zum letzten Satz gebraucht, um zu erkennen, dass es ein Satireaccount ist.

    • Vor einem Jahr

      Wenn es Satire ist, darauf hinzuweisen, dass die Onkzelz Texte und Musik selbst schreiben und Helene Fischer nicht, dann leben wir in einer seltsamen Welt oder du hast ein einzigartiges Verständnis von Satire.

    • Vor einem Jahr

      "ein einzigartiges Verständnis von Satire"

      Ohne Zweifel!

    • Vor einem Jahr

      Natürlich wäre das keine Satire. Das hast du ja aber auch gar nicht getan. ;-)

    • Vor einem Jahr

      Die Onkelz sind spätestens seit der Reunion, aber vermutlich bereits seit Mitte der 90er ebenso ein Produkt, wie Helene Fischer, nur mit dem Unterschied, dass die Onkelz und ihr treu ergebener Anhang sich andauernd gegenseitig versichern müssen, wie "real" das ganze doch ist, und wie glaubwürdig und familiär usw.
      Die Onkelz - bzw. der Weidner - haben irgendwann gemerkt, dass sie mit diesem selbstmitleidigen Outlaw-Image anscheinend eine ziemlich große Marktlücke besetzen, und haben diese allerspätestens ab der "Hier sind die Onkelz" kultiviert und marketinggerecht optimiert. Diese angeblichen "Outlaws" haben sich auf diese Art eine Gegen-Mainstream gebastelt, mit einer Fanbase, die schon fast wie eine Sekte wirkt.
      Den Onkelz muss man zumindest zugute halten, dass sie zu Beginn ihrer Karriere in der Tat noch halbwegs authentisch waren. Ihre Epigonen von Frei.Wild - bzw. deren Management - haben hingegen bewiesen, dass dieses pathetische Opferrollengesuhle auch von Anfang bis Ende durchgeplant werden kann.

  • Vor einem Jahr

    Aber ohne die Onkelz gäbs nicht so tolle Kommentarspalten mehr im Internet.

  • Vor einem Jahr

    Naja, ich höre die Jungs natürlich NICHT, aber was Gitarrenmusik anbelangt, zählen sie sicherlich zu den Größten Europas in puncto gesellschaftlicher Einfluss. Davor kommen vielleicht noch die Beatles, das war es dann auch fast schon.

  • Vor einem Jahr

    Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Jahr

      Du magst schon recht haben. Diese Gruppe ist so dumm und untalentiert, das ist schon ziemlich alternativlos.

    • Vor einem Jahr

      ähnlich wie dein kommentar hier

    • Vor einem Jahr

      Kann den Onkelz nichts abgewinnen, muss aber RT anmerken, dass ich den Hate als Außenstehender zwar nachvollziehen kann, jedoch selbst nicht so empfinde.

      Mir ist diese Band abseits der Kommentare hier, die mich belustigen, ziemlich egal. Finde so Grütze wie Bosse, Culcha Candela, Mark Foster und wie sie nicht alle heißen, wesentlich schlimmer.

    • Vor einem Jahr

      Sehe nicht, wo das Problem liegt. Die kann man doch alle gleichwertig ignorieren.

    • Vor einem Jahr

      aight. onkelz können in bestimmten situationen zu bestimmten uhrzeiten durchaus funktionieren. daher auch meine frage was es sonst für alternativen gibt

    • Vor einem Jahr

      In solche Situationen möchte ich niemals kommen.

    • Vor einem Jahr

      "auch meine frage was es sonst für alternativen gibt"

      alternative zu den onkelz? im deutschsprachigen raum wohl wenige bis gar keine. Broilers eventuell, aber da ist der symphatiefaktor um einiges höher

      englisch sprachige oibands: Exploited, Discharge, Cockney Rejects, 4 Skins, Sham 69, Agnostic Front, Toy Dolls, Warzone oder Slaughter and the Dogs, alle um längen besser als die nur noch langweilenden onkelz

    • Vor einem Jahr

      @Speedi: von den genannten kenn ich nur cokcney rejects, sham und mit abstrichen agnostic front. rest teste ich mal an! danke für tip!
      @Horst: wirst du nicht, da du ein klassischer schlie bist

    • Vor einem Jahr

      Naja, die Momente, in denen die Onkelz alternativlos sind, haben meist sehr viel mit Schützen- oder ähnlichen Festen in ländlichen Kleinstädten zu tun. Um 3 Uhr früh haben sich die Reihen bereits merklich gelichtet, die Korn-Cola-Bar schließt bereits und am Bierstand gibt es auch nur noch solange was, bis das Fass leer ist. Frauen sind auch so gut wie keine mehr da, dann kann der DJ seinen letzten Trumpf ausspielen und lässt "Auf Gute Freunde" laufen. Adipöse Jungmänner liegen sich besoffen und heulend in den Armen und versichern sich, wie geil sie doch sind, und wie schwer sie es doch haben, und dass das Erbrochene auf dem Hemd kein Grund ist, sich jetzt zu schämen. In allen anderen Situationen fällt mir eigentlich IMMER eine bessere Alternative zu den Onkelz ein.

    • Vor einem Jahr

      ach hotte, das ist doch wieder die klassische argumentation der linksdreher und gutmenschen. hier der intelligent-aufgeklärte urbane weltbürger und dort der tumbe abkömmling von landwirten. alles bullshit. in jedem billard-treff in hohenschönhausen wirste was anderes erleben und auch rund um den ha-platz auf sankt pauli kann ich dir mindestens 3kaschemmen nennen wo der kram täglich läuft. prüfe dein weltbild.

    • Vor einem Jahr

      Sodi keine Ursache, ich wollte einfach nur nett auch mal sein. ;) Appropo, hab einfach nach Oi und englisch Sprache gesucht, das kam bei raus. Kennen tu ich davon keine Band, ich Mainstreamer doch nicht. Hab ich eigentlich schon gesagt, heute, das die Onkelz überhaupt keine Musik machen und werden mich alle Hiphoper nun lieben? :P

    • Vor einem Jahr

      ......Exploited, Discharge, Cockney Rejects, 4 Skins, Sham 69, Agnostic Front, Toy Dolls, Warzone oder Slaughter and the Dogs, alle um längen besser als die nur noch langweilenden onkelz.......

      Kennt aber keine einzige dieser Bands! Die nebenbei gesagt natürlich alle ziemlich Mainstream sind!
      Kann man sich nicht ausdenken

    • Vor einem Jahr

      Mittlerweile überwiegt auch wieder ein Bisschen mehr das Mitleid.

    • Vor einem Jahr

      Air, gebe es zu, zum lachen hab ich dich gebracht, sicher bin! :P

      Insoweit, versteh ich auch den Morphologen, das er in seiner kleinen bescheidenen Einraumkellerbehausung, im hinterletzen Redneck Winkel in Köln, eher sich langweilt und vor Selbstmitleid sich über jeden Lacher freut. :P

      Sodi, nix für ungut, werde weiterhin deinem Tipp folgen!

  • Vor einem Jahr

    Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

  • Vor einem Jahr

    die onkelz sind die krassesten hustler, wo gibt. während so ein amateur wie schindy rucksäcke vertickt und dafür sogar von seinen eigenen fans prügel kassiert, haben die onkelz das geld-aus-den-taschen-ihrer-fans-ziehen- spiel perfektioniert. und wie krass ist das eig, dass sie keine kinder abziehen, sondern erwachsene menschen im berufsleben. das nenn ich mal alphamentalität.
    onkelz sind eine gut geölte gelddruckmaschine mit quasi religiösem touch vergleichbar mit televangelists. weidner ist schon ein krasser hustler.

  • Vor einem Jahr

    Die Box kostete keine 99,95€, sondern 29,99€ (zumindest bei JPC). Dafür bekommt man aber 2 Alben und eim Shirt und nem Patch. Dafür würden andere Bands (Frei.Wild) vermutlich das doppelte nehmen. Den Preis finde ich daher mehr als fair. Streiten lässt sich allerdings über den Sinn und die Daseinsberechtigung der Neuaufnahme. Ob die Neuaufnahme einem musikalisch jetzt mehr oder weniger zusagt ist letztlich auch subjektiv zu betrachten.

    • Vor einem Jahr

      naja, wenn andere (ehemalige) rock-o-rama künstler re-released haben, stand oft auf dem tonträger, wer mehr als 10-15€ (30 Mark) dafür verlangt, ist ein.. Ju...juuu... belperser :whiz:

  • Vor einem Jahr

    Was die musikalische Bewertung der Neuaufnahme betrifft: Das liegt wohl am persönlichen Geschmack des Autors.

    Was die Recherche betrifft: Bitte nochmal genauer recherchieren, denn die Box kostete keine 99,95 €, sondern lediglich 29,99 € (bei JPC) und dies ist für eine Box mit dem Inhalt zweier CDs in Form der Neuaufnahme und der remasterten Version der alten Aufnahme, einem T-Shirt, einem Aufkleber und einem Aufnäher schon sehr günstig und fast schon billig. Bedenke man, dass ein Band-Shirt 25,00 € kosten dürfte.