Es hat einen kurzen Moment gedauert, bis ich verstanden hatte, was für ein Armutszeugnis man mit "Blondie 4(0)-ever: Greatest Hits Deluxe Redux / Ghosts Of Download" in der Hand hält. Es handelt sich nicht etwa um eine weitere lieblos zusammengeflickte Best Of zum vierzigsten Geburtstag der Band.

Zurück zum Album
  • Vor 6 Jahren

    Anscheinend ein weiteres Beispiel von "was sollen sie sonst im Alter machen" was bei Pop Bands ungefähr hundertmal tragischer enden kann und enden wird, wenn man 20 Jahre Pause gemacht hat und nur des Geldes wegen wieder zurückkommt und folglich rein gar nichts zu sagen hat. Schade, denn das war mal eine richtig geile Band.

    • Vor 6 Jahren

      Tja, die Kundschaft wurde älter und meist vermögender. Da greift man eben nochmals zu - machen doch alle so. Kann man das dem Künstler verübeln - außer Lemmy, der ja immer das Lied des ehrlichen Künstlers anstimmt, aber einer der geilgeilsten Schlampen im Business ist (liegt wohl an der Whiskey getränkten Warze). Blondie hatten einige Mega-Hits, die sich wirklich musikalisch differenzieren. Sowas gab und gibt es selten. Somit geht das schon klar, die Demontage im hohen Alter ist das nicht.

    • Vor 6 Jahren

      Ich nehme an, du meinst 'geldgeil'. Kannst du das ein bisschen näher erläutern?

    • Vor 6 Jahren

      Ich glaube er meinte wirklich geilgeilsten, jedenfalls würde das gut zu Lemmy passen oder? :)

  • Vor 6 Jahren

    Aus der Rezension spricht der Jugendwahn. Leute über 40 sollen sich bitte schön auf ihr Altenteil zurückziehen und nichts Neues mehr machen. Dass viele Menschen, egal wie alt sie sind, sich für aktuelle Musik interessieren und diese auch spielen möchen, wird nicht akzeptiert und respektiert. Dass, selbst wenn das Gesicht gealtert ist und die Stimme reifer klingt, das in dem Falle musikalische Herz noch jung ist, will keiner anerkennen. Ich persönlich finde, dass das Album sehr frisch, vielfältig und sympathisch klingt und freue mich noch auf viele neue Songs von Blondie. Ja, auch die Eltern wollen Party machen, Spaß haben - ihre spießigen Kinder können ja gerne zuhause bleiben

  • Vor 6 Jahren

    So unter aller Sau finde ich das Album nicht. Okay, es mag etwas zusammengefrickelt wirken. Wenigstens waren die Beteiligten mutig genug, ihr (verrücktes) Ding durchzuziehen, anstatt mit "hippen" Produzenten irgendwelchen Trends nachzulaufen.
    Also für mich sieht Jugendwahn anders aus. Ich denke dabei eher: die wollen sich selbst erst feiern (Hits) und dann eine bunte Musikmischung anbieten.

  • Vor 6 Jahren

    So ne shit Kritik!He Sven???Oder wie der wicht heist da bist voll neben deinen Latschen warscheinlich bist so 75 oder mer??Blondie as good as ever...sagenhafte Stimme! Wier lieben dich!

  • Vor 6 Jahren

    So ne shit Kritik!He Sven???Oder wie der wicht heist da bist voll neben deinen Latschen warscheinlich bist so 75 oder mer??Blondie as good as ever...sagenhafte Stimme! Wier lieben dich!

  • Vor 5 Jahren

    Frage mich, hat der Kritiker die Lieder wirklich (gerne auch mehrmals) gehört?
    So eine undifferenzierte, unsachliche Kritik geht vollkommen an der Sache vorbei.
    Hätte die Band die alten Hits vollkommen neu interpretiert, wäre die Kritik demnach "das man vom ursprünglichen Song/der ursprüngliche Idee" nichts mehr erkennen kann.
    So ist das halt mit den sog. Kritikern, es sind und bleiben subjektive Meinungen. Warum gerade diese Menschen sich einbilden, über etwas urteilen zu können, wird mir immer ein Rätsel bleiben...

    • Vor 5 Jahren

      Das ist typisch für die Sog-Kritiker.

      Es saugt und bläst der Heinzelmann, wo Kabelitz nur blasen kann.

    • Vor 5 Jahren

      Wer hat dir denn diesen Käse mit der subjektiven Meinung beigebracht? Rezessionen haben immer noch objektiv zu sein und diese hier, verfasst von einem halbseidenen Schreiberling wie dem Kabelitz verfehlt dieses Kriterium völlig.

      Auf laut.de ist man ja aber auch schon gar nix anderes mehr gewohnt. Das jetzt allerdings nicht mehr nur deutschsprachige Musik, sondern auch solche Künstler die sich nach deutschen Schäferhunden benannt haben, prinzipiell verissen werden ist einfach abscheulich.

      Pfui Teufel kann ich da nur sagen!

    • Vor 5 Jahren

      Auch den Kabelwitz wird das Schwert der Rechtschaffenden noch ereilen. Mehr muss ich dazu nicht mehr sagen. Höchstens das, was Morpho sa(u)gt.

    • Vor 5 Jahren

      Das Schwert der RechtGLÄUBIGEN, Allah!

      Rechtschaffend ist Onkel Hubert wenn er den Gehweg kehrt!

    • Vor 5 Jahren

      Während die einen noch glauben, schaffen die anderen schon. Whut, whut!

  • Vor 5 Jahren

    ich finde diese Best of + neues Album eine gute Idee

    zwar finde ich es ärgerlich, dass die songs alle neu eingesungen worden sind. Traurig und lächerlich aber andererseits ein Dankeschön und eine gute Einführung in das Repertoire der Band

    MARIA in der Originalversion erhalten. Sehr gut !