Wenn schon ein Abgang, dann ein amtlicher. So ähnlich dürften die Black Dance-Experten und Hip Hopper Black Eyed Peas über die Gästeliste ihres vierten Albums "Monkey Business" diskutiert haben, denn die enthält Namen wie James Brown, Justin Timberlake, Sting oder Jack Johnson (von erklärten Fachleuten …

Zurück zum Album
  • Vor 17 Jahren

    Hallo,

    ich habe zu dem neuen Album noch kein Thread gefunden, ist die Platte so schlecht?

    Kann wer schon was dazu sagen?

  • Vor 17 Jahren

    hoers dir doch selber an.. (http://www.amazon.de/exec/obidos/asin/b000…)
    die erste single ist schon ma schlecht.

  • Vor 17 Jahren

    Monkey Business ist für mich kein Nachfolger von Elephunk. Es ist sicherlich ein Allround Album, aber eher wieder zum alten BEP Style hin (die Alben ohne Fergie) und mehr in Richtung Hip Hop.

    Es gibt ein paar schöne Songs
    - Don't Lie
    - Gone Going
    - Dum Diddly
    ...und ein paar gute Stellen in den Songs.

    Für mich aber nicht die Linie die durch Elephunk geht und Elephunk was für mich ein Top Album... jeder Song!

  • Vor 17 Jahren

    Naja mir har BEP noch nie gefallen! Ich fand Where is the love scheiße, ich fand Let's get retarded scheiße und die neue Single is auch nich besser!

  • Vor 17 Jahren

    Vor Elephunk waren ja BEP jahrelang immer DER Funk/Hip Hop-Geheimtipp schlechthin.Zu Recht.

    Nachdem die hübsche Blondine und die Top Ten Erfolge kamen ging es natülrich los mit der ganzen Anti-Stimmung.Natürlich ist es ein Fakt,dass Elephunk nur bei wenigen Songs,also ansatzweise, an die Vorgänger anknüpfen konnte.
    Aber die GENIALITÄT(und I mean it) eines Will I Am kann keiner abstreiten und diejenigen,die nur Where is the love (die Lyrics und Raps sind klasse) und Shut Up kennen,schon gar nicht.

    Diese Gruppe ist die personifiszierte Kreativität.Jeder,der mal einen Live Auftritt von ihnen gesehen hat,weiß das.
    Oder ihre Songs,besonder auf Bridging the Gap.Da ein Break,da ein Loop,nach einer Minute Tempowechsel,scratchen,Sample,Vocal-Solo.Ganz großes,verrücktes Kino.
    Alles,aber hauptsache unkonventionell.

    Ich werd mir Monkey Businnes gerne intensiv anhören und bin absolut sicher auch auf dieser Platte die alte Genialität,besonders eines Will I Am zu entdecken.Außerdem John Legend,Talib Kweli und Jack Johnson Features.:trusty:

    Früher war man der Indie schlechthin wenn man BEP gehört hat,heute verstecken alle ihre BEP-Alben unter ihrem Kopfkissen.

    Ich bin auch nach Fergie immer noch ein großer Bewunderer.

  • Vor 17 Jahren

    Also Elephunk war für mich das perfekte Album und ich habe selten solche rund-um-Perfekten Werke gehört, doch Monkey Business ist mir zu bunt und leider zu sehr auf HipHop und den alten BEP Style...

    Don't Lie, Dum Diddly und Gone Going sind richtig geil, aber der Rest ist für mich, ausser ein paar kleiner Stellen, schlecht.

    Die Lyrics von Elephunk find ich viel besser als die von Monkey Business... ich finde guter Sound macht die Lyrics auch glaubwürdiger.

  • Vor 17 Jahren

    @voll.horst (« Naja mir har BEP noch nie gefallen! Ich fand Where is the love scheiße, ich fand Let's get retarded scheiße und die neue Single is auch nich besser! »):
    ich finds immer noch traurig, das viele leute nicht mehr die alten sachen wie Bridging the Gap oder Behind the Front kennen.

  • Vor 17 Jahren

    also erstmal ein dickes WORD an yasmin. das kann ich so unterschreiben.

    monkey business habe ich zur hälfte bei nem kumpel gehört und fand jeden song für sich ziemlich überzeugend, alle hintereinander zu hören war aber irgendwie anstrengend. :rayed: ich werds mir aber definitiv noch mal ganz anhören und wenn sie das nächste mal nach deutschland kommen, bin ich dabei.