Auf ihrem letzten Album "Vulnicura" verarbeitete Björk Gudmundsdottir 2015 die Trennung von Partner Matthew Barney, mit dem sie ein Kind hat. Dreizehn Jahre währte die Beziehung. Auf der Platte durchlitt sie sämtliche emotionale Stadien zwischen Trauer, Melancholie, Verzweiflung und Hoffnung. In …

Zurück zum Album
  • Vor 6 Monaten

    LOL @ all die white knights und Captains Save-A-Hoe hier.

    Eier wachsen aber nun mal auch nicht auf Baeumen.

    #YouToo

    • Vor 6 Monaten

      Wir waren uns ja an anderer Stelle gerade am einigen, dass es nicht fair ist, andere vor dem Hintergrund ihres Unwissens abzustrafen und doch...

      Phuket, Baude, du weißt dass ich viele deiner Posts hier sehr schätze oder zumindest amüsant finde, aber wir alle können hier nur verlieren, wenn du weiterhin darauf bestehst, den Frust darüber, dass deine Mum dir nie Yps-Hefte gekauft hat, in diesem Björk-Thread auszuagieren...

      http://www.ypsfanpage.de/gimmicks/eierbaum…

    • Vor 6 Monaten

      :D

      Btw: das neue Glassjaw-Albung ist, im Gegensatz zu anderen Comebackgeschichten der letzten Zeit, kein fail. Im Gegenteil - fuer mich wohl das beste (haertere) Gitarrenalbung der letzten Jahre. Ich meine, du und ich hatten es ja auch mal kurz mit der Truppe hier? Vielleicht bilde ich es mir auch nur ein, bin aber trotzdem relativ sicher, dass du damals Glassjaw gehoert hast - als es auf RR halt noch Mucke gab, die einzigartig klang. Und das hat sich auch nicht geaendert, jeder Ton ist absolut und unbedingt Glassjaw, und da meine ich nicht mal nur Palumbo. Ich bin jedenfalls hin und weg, das war genau das, was ich gerade brauchte, und wird wohl selbst JBG 3 (vorerst) verdraengen.

      ‚My Conscience Weighs A Ton‘ fuer mich evtl. das Stueck des Jahres.

      Wermutstropfen aber: Palumbo
      hat sich im Zuge dieser widerlichen #MeToo-Bewegung von seinen alten Texten distanziert. Lappen. Doppellappen. Falls sie 2018 mal in Europa auftauchen, werde ich ihn mal approachen, so als hiesse ich Sebastian Meisinger, und ihm dazu mal ein paar Toene floeten. Darauf kann sich der Kollege aber verlassen.

    • Vor 6 Monaten

      @Soulburn

      wie ist eigentlich deine meinung zu vernon subutex? ich habs durch und naja so doll vom hocker hat es mich nicht gerissen. :/

    • Vor 6 Monaten

      @Baude
      Erst mal danke für's Erinnern! Ich meine tatsächlich, dass ich mit dir schon mal länger die Rede von Glassjaw hatte und du seinerzeit gar derjenige warst, der mit News zu einem geplanten neuen Album um die Ecke kam. Hatte aber die letzten Jahre immer mal wieder Phasen, wo ich mir derartige Tipps nicht merken und/oder aufgrund meiner Verfassung nicht mit der nötigen Auffassungsgabe anchecken konnte.
      "Worship & Tribute" ist eines meiner Lieblingsalben aus dem letzten Jahrzehnt und ich bin bei den "Back to the roots"-Comebacks in dieser Dekade mindestens so skeptisch verblieben wie du, aber nehme mir deinen Eindruck gern als Anlass zum Reinhören am Wochenende!

      @Plonk!
      Dito, aber bist du denn durch alle drei Teile? (Was implizierte, dass dein Französisch hierfür gut genug ist, meines ist's eben nicht und entsprechend warte ich nun auch auf die deutsche Übersetzung des zweiten Teils, der wohl im Februar kommen soll.
      Es ist aber zugegeben aktuell wohl mehr der Sammeltrieb als das durch den ersten Teil geweckte Interesse an der weiteren Entwicklung der Geschichte und somit das exakte Gegenteil von der o.g. echten Vorfreude auf ein mitreißendes neues Glassjaw-Album.)

  • Vor 6 Monaten

    Wundervoll epochale Stilwirkung in urinierenden Raufasertapeten. Majestätisch artsy und pädagogisch pferdvoll