Mon The Biffy! Die eigenen Fans sind oft die schlimmsten Kritiker. Das erleben wir tagtäglich im laut.de-Forum und ganz sicher können auch Biffy Clyro ein Lied davon singen. Da erspielt man sich mit drei Alben eine treue Fangemeinde und anstatt heller Freude, dass man es mit dem Viertling endlich …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    review macht lust auf das neue album :)
    freu mich schon auf das interview, das kurz angesprochen wurde

  • Vor 11 Jahren

    kommt nächste woche. versprochen.

  • Vor 11 Jahren

    Bitte kein Stadionrock. Das hat mir schon Muse versaut... Aber wenigstens spielen sie nicht in Stadion, sondern schön weiter in intimer Clubatmosphäre =)

  • Vor 11 Jahren

    in 10 tagen sind sie bei muse in der kölnarena vorband. :tongue:

    hoffentlich sind die live zu ertragen.

  • Vor 11 Jahren

    kenne nur die tracks von myspace. allen vorran captain.

    find ich kacke und freu mich nicht darauf sie vor muse zu sehen :/

  • Vor 11 Jahren

    @bettertomorrow (« kenne nur die tracks von myspace. allen vorran captain.

    find ich kacke und freu mich nicht darauf sie vor muse zu sehen :/ »):

    Den Song sollte man mit Sicherheit nicht als Maßstab nehmen. Biffy Clyro ist absolut großartig!

    In das Album werd ich gleich nachher mal reinhören.

  • Vor 11 Jahren

    nachdem ich das album im stream gehört hatte, dachte ich nur: "oh nein".

    im vorfeld erst "mountains" - durchschnitt, nicht sonderlich schlecht, aber auch kein besonders nennenswertes stück.
    dann "that golden rule" im april live gehört: bombig, wobei ich diese version live der studioaufnahme vorziehe.
    mit "the captain" komme ich gar nicht klar. gut, bc und bläser hat schon fast tradition, aber die single ist echt nicht mein ding.
    insgesamt scheinen sie hymnenhafter geworden zu sein.

    aber: "bubbles" kann alles und auch sonst scheint sich hier einiges zu verstecken. eben kam der physische tonträger an, den werde ich mir heute noch einige male zu gemüte führen.

    es war klar, daß "only revolutions" dem vorgänger näher sein wird als den ersten drei alben, aber trotzdem finde ich es schade, daß die unberechenbarkeit der schotten irgendwie zur gänze weg ist. große melodien haben die ja immer im gepäck, aber den reiz machte immer dieser wechsel aus, das unerwartete, das ruckartige zusammenschreien einer fragilen melodie, ordentliches geknüppel und dann taucht beispielsweise so etwas wunderschönes wie "with aplomb" auf.

    das verschrobene ist weg, die melodien sind geblieben.

    mal sehen, der kontrast von "infinity land" und "puzzle" war extrem, diesmal ist der nachfolger die logische konsequenz des vorangegangenen albums.

    was die livequalitäten angeht:
    hingehen! wesentlich roher als es die beiden letzten alben vermuten lassen.
    energetisch, tolle bühnenpräsenz ohne schnickschnack.
    in köln bin ich wieder dabei!

  • Vor 11 Jahren

    @bettertomorrow (« kenne nur die tracks von myspace. allen vorran captain.

    find ich kacke und freu mich nicht darauf sie vor muse zu sehen :/ »):

    aber besser als the horrors in berlin sind sie meiner meinung auf jedenfall. .... gerade der sound war schrecklich.....

    aber zum album: werds mir bestimmt noch besorgen, that golden rule klingt vielversprechend. the captain leider eher nicht...

  • Vor 11 Jahren

    ich hab ne sitzplatzkarte. ich könnte also erst nach ihrem auftritt platz nehmen. :D

    ich finde ihre musik belanglos bis nervig. :\

  • Vor 11 Jahren

    bin mir solangsam auch nciht mehr sicher, ob mein stehplatz so cool ist.

    wir werden sehen :D

  • Vor 11 Jahren

    @overused (« ich hab ne sitzplatzkarte. ich könnte also erst nach ihrem auftritt platz nehmen. :D

    ich finde ihre musik belanglos bis nervig. :\ »):

    Höh? "Puzzle" war geilo! Belanglos bis nervig klingt doch anders..... :???:

  • Vor 11 Jahren

    ich finds irgendwie geil.

    so kann und darf man stadionrock interpretieren. das ist äußerst le-gi-tim.

    fa fa fa. miiiiiiiiiiiiiracle.

  • Vor 11 Jahren

    @Splatterzivi (« @overused (« ich hab ne sitzplatzkarte. ich könnte also erst nach ihrem auftritt platz nehmen. :D

    ich finde ihre musik belanglos bis nervig. :\ »):

    Höh? "Puzzle" war geilo! Belanglos bis nervig klingt doch anders..... :???: »):

    ich hab mir nur die ersten 2 alben mal angehört um einen eindruck zu bekommen wer das so ist. lief einfach durch und bei ein paar songs musste ich weiterschalten, weil ich sie so nervig fand. aufeinmal werden sie auch im radio gespielt, den song find ich auch ziemlich nervig.
    als vorband werde ich sie wohl ertragen, zurnot hab ich ja noch nen mp3-player dabei. :ill:

  • Vor 11 Jahren

    ignorance isn't bliss.

    widerlich diese verklärtheit.

  • Vor 11 Jahren

    ach, ich hab vergessen. alles was du gut findest hat qualität und alles was ich gut finde ist scheiße oder ich bin ein übertriebenes fangirl. entschuldige bitte, it-boy.

    :rolleyes:

  • Vor 11 Jahren

    @scumsurfer (« ich finds irgendwie geil.

    so kann und darf man stadionrock interpretieren. das ist äußerst le-gi-tim. »):

    Word.

  • Vor 11 Jahren

    @overused (« ach, ich hab vergessen. alles was du gut findest hat qualität und alles was ich gut finde ist scheiße oder ich bin ein übertriebenes fangirl. entschuldige bitte, it-boy.

    :rolleyes: »):

    it-boy?

    was gehtn? :D

    mp3 player mitnehmen um vorband nicht zu hören, ist echt indiskutabel. wie alles was muse in den letzten jahren machten. und wenn ich recht überlege, gibt es kein muse-lied was ansatzweise so gut ist wie "my recovery injection". aus dieser perspektive macht dein post sogar sinn. bis auf das "it-boy". sogar für dich zu billig.. bzw. müsstest du mir vielleicht erläutern was du damit ausdrücken willst.

    ach ja.. rolleyes macht das dann auch nicht besser. :kaffee:

  • Vor 11 Jahren

    vielleicht können sie live ja noch was bei mir erreichen. wenn sie nerven, dann kann ich sie ausblenden.
    :hutwhiz:

    ich finde selbst starlight besser als alles was ich bisher von biffy clyro gehört habe. so ist das eben.