Fast, Jungs. Fast hättet ihr mich reingelegt. Beinahe hätte ich mir den Bären aufbinden lassen, die zwölf Tracks, die da derzeit unter dem Etikett "Advanced Chemistry" kursieren, bilden tatsächlich das seit x Jahren angekündigte und (von einigen Unverdrossenen offenbar allen Ernstes noch sehnlich …

Zurück zum Album
  • Vor 4 Jahren

    Die völlig grundlose Beleidigung und Herabstufung von Dendemann ist eh die größte Frechheit.
    Klar, wie jemand hier schrieb: Plattenkritiken sind subjektiv. Immer. Und treffen nicht jedermann Geschmack. Immer.
    Nur was hier zu lesen ist, ist kein Verriss, sondern schlicht beleidigend. Und selbst wenn vielen die Platte nicht gefällt, ist es trotzdem scheiße, die Rezension ausgerechnet von der Person machen zu lassen, die die Beginner aus Prinzip scheiße findet. Meine mich erinnern zu können, dass Dani auch "Bambule" scheiße fand....Leute, findet die Platte scheiße, aber sie hat ihre Berechtigung in den Top10 der besten Deutschrap-Platten aller Zeiten. Egal ob Denyo damals maximal durchschnittlicher Rapper war. Überhaupt dieser Hate gegen Denyo. Da regen sich manche über seine Simpelreime auf, hören aber gleichzeitig Future, 21 Savage, Lil Yachty etc..
    "Guck wie ich es hinbiege, mit Armen wie Tim Wiese". Ist simpel, bleibt aber hängen.
    Und das sage ich als jemand, der zwar mit den Beginnern angefangen hat, Rap zu hören, aber genauso oben genannten Future, 187, Haftbefehl, Prezident, Audio88 & Yassin, Sefyu etc. feiern kann.

    • Vor 4 Jahren

      Dendemann ist so relevant wie gelbe Telefonzellen

    • Vor 4 Jahren

      Die gibt es übrigens auch zu kaufen aktuell. http://www.golem.de/news/magenta-deutsche-…

    • Vor 4 Jahren

      Herr Fromm feiert auch Bambule, Denyo hatte früher deepe Aussagen (wie im Meilenstein nebenan erklärt), aber: Es gibt nur gut oder schlecht als Meinungsäußerung, nicht alt oder jung oder sonst einen Bonus. Und Advanced Chemistry ist halt in Fromms Augen schlecht. Zu recht. Viele Grüße, ihr Lehrer Dr. Specht.

    • Vor 4 Jahren

      come on, lass doch mal dieses verpickelt-dünnhäutige "sie hat ihn beleidigt" das ist doch lahm und etwas peinlich-tantig.

      denn es timmt nicht.

      beleidungung = Tathandlung ist die Kundgabe der Missachtung oder Nichtachtung einer Person.

      in einer review hingegen wird womöglich gespottet. aber nicht über de person, sondern über ihr wirken. und wenn das eben mau ist, dann ist das eben mau.

      woher immer diese humorbefreite reaktion zwischen erdogan und helen lovejoy bei fans? das ist doch nix.

    • Vor 4 Jahren

      Euer Luftkissenboot ist voller Aale!

    • Vor 4 Jahren

      "von einigen Unverdrossenen offenbar allen Ernstes noch sehnlich erwartete neue Beginner-Album"
      "hängengebliebenen Alt-Fans"
      "offenkundigen Humbug"
      "lauter Selbstbeweihräucherung"
      "zum musikalischen Pausenclown vom "Neo Magazin Royale" heruntergewirtschaftet, nicht mal The Roots für Arme"

      Mir geht es gar nicht darum, dass das neue Beginner-Album schlechte Kritiken bekommt. Insgesamt sind die ersten Reaktionen ja durchwachsen, was man so liest und hört. Aber doch, NATÜRLICH habe ich das neue Beginner-Album sehnlichst erwartet. Das hat nichts mit Unverdrossenheit zu tun, denn schließlich haben die Beginner im Gegensatz zu vielen anderen nicht 20 Alben und mehr rausgebracht, sondern nur wenige und seit 13 Jahren überhaupt keins mehr. Und Bambule und Blast Action Heroes haben ihren Platz in der Hip Hop Geschichte. Warum sollte man da nicht insgeheim darauf hoffen, dass das Album gut wird? Und wenn es so etwas wie "hängengebliebene Alt-Fans" gibt, die bedient werden soll, warum dann Hafti und Gzuz auf dem Album?
      Und Selbstbeweihräucherung ist im Rap zu Hause.
      Wie gesagt, soll Dani das Album scheiße finden, kein Ding. Aber ein über Wochen vorab angekündigter Verriss eines Albums, von dem erst nix und dann eine Vorab-Single, die offensichtlich (ich konnte es auf dem Splash beobachten) so richtig gezündet hat, bekannt wurde.....das kenne ich von laut.de in der Form nicht, nein.

    • Vor 4 Jahren

      "Bad News Are Good News"

      Wenn ein Album schon im Voraus- Voraus- Gang durch die Mangel gedreht wird, hier über 400 Kommentare erntet, die natürlich alle mies ausfallen, dann ist es doch in aller Munde. Hat also funktioniert, die Totenerweckungsfeier. Ist zwar eine billige Strategie, aber in dem Fall heiligen die Mittel den Zweck. Worüber regst du dich eigentlich auf Bochum? Übrigens die steigen auch dieses Jahr nicht auf, leider. ;)

    • Vor 4 Jahren

      https://www.youtube.com/watch?v=8X1HsFg6JSs

      Mal so zum Thema Dendemann....

      Klar, der ist komplett abgerutscht;-).....aber zum Glück gibt es ja Private Paul, der kann dann wieder mit seiner langweiligen Emo-Reißbrett-Mucke gefeiert werden von der Fromm.

    • Vor 4 Jahren

      Ich glaube Dani nimmt Dende einfach "vom vintage verweht" immer noch krumm :D .
      Bambule findet sie übrigens super, scroll mal im Bambule-Meilenstein-Thread zurück ;-)

  • Vor 4 Jahren

    gebe dem herrn fromm mal recht. das ist richtig widerwärtiger scheissdreck. auch gehört 1/5

  • Vor 4 Jahren

    Da kann es keine zwei Meinungen geben. Das ist mindestens das schlechteste Album des Jahres. Irgendwie beruhigt es mich trotzdem, zu wissen, dass es minderwertige Lebensformen wie c452h und Nicolas Stolz gibt, die diese Scheiße bedingungslos fressen.

    • Vor 4 Jahren

      So hart würde ich es auch nicht beurteilen, aber es ist schon ein verdammt schlechtes Album.

    • Vor 4 Jahren

      Darüber kann es keine zwei Meinungen geben? Solch ausgefeilte Argumentation kenne ich sonst nur von "Bon Jovi"-Fans. :D Der Rest Deines Beitrages ist dann die Selbstdisqualifikation eines vermeintlich humanistisch erzogenen Bürgers westlicher Industrienationen. :D

      Davon mal abgesehen, dass ich diese Scheiße überhaupt nicht fresse. Okay, dafür müsste man Geschriebenes schon verstehen können. :D

    • Vor 4 Jahren

      Damit wäre dein Umfeld schonmal geklärt :)

    • Vor 4 Jahren

      Wat für ein Umfeld? Sich unter Gullideckeln aufhalten hat man früher benannt und nicht höfflich beschrieben. Kanalarbeiter! :P

    • Vor 4 Jahren

      In der Tat treibe ich mich nicht selten in den widerwärtigsten Kloaken herum, um dort ganz p.c.-konform sauberzumachen. :D

  • Vor 4 Jahren

    selten so eine schlechte Kritik gelesen, aber da sitzen gerade was Rap betrifft komplett falsche Redakteure bei laut.de

  • Vor 4 Jahren

    Ich möchte nun endlich vorläufig, dennoch einmal meine Meinung kund tun

    Dieses Werk der Elbequäler steht momentan sicher bei 1 von 5 last Action nogoes

    Wie seht ihr das so? Beleidigungsferne Beiträge sind herzlich willkommen

  • Vor 4 Jahren

    So richtig viel Inhalt hatten die Beginner doch früher schon nicht. Im Grunde drehte sich fast alles um eigene Derbe-sein. Ändert natürlich nichts an der Whackness.

    Was mir auch auffiel, erst Dendemann im Neomagazin runterschreiben, dann Böhmermann fordern. Viel mit den Heavytones hat das nicht zu tun. Ich brauch seinen Part da nicht, aber ich denke das ist so ok.

  • Vor 4 Jahren

    Etwas ohne Biss aber mit Style und Flows.
    Foxy Music alleine hätte vielleicht bessere Kritiken gegeben, geiles Stück zum Ende.
    Alles davor verblasst ein bisschen nach dem Track, ist aber definitiv gute Musik, die ein bisschen ans Alte erinnert ohne sich darin zu verlieren.

  • Vor 4 Jahren

    Was soll das für ne Kack Kritik sein.
    Komm mal klar. Kann halt nicht jeder "eine die immer lacht" - Musik machen.
    Man man man.
    Geiles Album Punkt

  • Vor 4 Jahren

    Lasst mal eure Lieblingslines sehen.

    Mein Favorit ist bisher:

    "Yippie yippie yeah, ich habe einen im Tee
    Und schmiere meine Popel an einen BMW"
    Von Eizi Eiz im Track "Schelle"

    • Vor 4 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Jahren

      "Man, ich fühl' mich Asbach Uralt. Doch kein Wunder, nach 50 Kurzen. Ich geh' auf Klo, nochma' gründlich furzen."

      die ganz hohe hamburger schule.

    • Vor 4 Jahren

      denyo ... ... ... ich komme rein.

    • Vor 4 Jahren

      D E N Y O
      E
      N
      Y
      O

      I C H K O M M E R E I N
      C
      H
      K
      O
      M
      M
      E
      R
      E
      I
      N

    • Vor 4 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Jahren

      Ansonsten aber auch gerne:

      Das Thermometer steigt, Denyo ist am Mic
      Schtress to impress, liefer (?) Sound, dicke Luft
      Ah, ich komm in Neoprenanzug und Krawatte
      Sinuswellen reiten, Urlaub im Club *AIRHORN*

    • Vor 4 Jahren

      yacka yacka jau, ich rocke hier die show, und deine triplereime interessieren keine sau, sogar deine frau, sie tanzt und sagt: wow.

    • Vor 4 Jahren

      Vermiest mir nicht die äh, Vorfreude!! Das habt ihr euch doch ausgedacht! :(

    • Vor 4 Jahren

      @Django77:
      Warte doch erst mal ab, bis ein Extra-Posting für die schlimmsten Lines erstellt wird.
      Gruß
      Skywise

    • Vor 4 Jahren

      Egal, ob Itzehoe oder Idaho, Denyo, der Reinkommer, bringt euch überall den Tiger Flow.

      So wie Jackie Chan, nenn mich den Drunken Master, ich brech dir deinen Arm, zermalm dein Kopf auf dem Straßenpflaster und entleere meinen Darm auf deinem zerfetzten Kadaver, rufe: "BLUTORGIE, BLUTORGIE!!!" ja ich kenne kein Erbarmen!

      Später schlepp ich deine Leiche über die Reeperbahn, bin im Asbach-Uralt-Mode, wie Uwe Seelers Mom..

      Im Morgengrauen wanderst du ins Hafenbecken, merk dir bitte eins du Spast:

      "Wer mit Deno fickt, wird elendich verrecken!"

    • Vor 4 Jahren

      Denyo.........ich komme rein
      Furze fünfmal prima für den lila Schein
      Die Fila im Regal, Bart aufgeklebt
      Die Beginner kommen krass doch diesmal viel zu spät

    • Vor 4 Jahren

      ich sauf im urwald, alsbach uralt, klau die kokosnuss und mach die affenbande kalt. chill mit cecile rhodes und kongo müller, sie hassen den neger, aber ac ist ein knüller

    • Vor 4 Jahren

      Der TestSieger kommt mit Pauken und Macheten um diesem Fromm eine zu kleben
      SeineWorte zu wiederlegen mit frischen Raps auf Beattapeten
      Von mad gemixt dem soundstrategen
      In Hamburg Citys Hafengegend
      Denyo kommt krass verwegen um deutschen rap wieder zu beleben

  • Vor 4 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 4 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 4 Jahren

    hab's mir jetzt 1x durchgehört mit etwas mehr unvoreingenommenheit als Dani :)

    so schlecht wie sie es schreibt ist das album zwar nicht, aber es ist wahrlich kein meisterwerk. das limitierte technische können von denyo ist ja nun keine sonderliche überraschung, aber teilweise sind es schlichtweg grässliche hooks (insb. "schelle", "rambo no.5" und "macha macha" - was zur hölle wollen die beginner mit haftbefehl?) und doch an vielen stellen sehr, sehr einfache, schon zigfach gehörte reime die einem da entgegentönen.
    es ist natürlich auch immer schwierig, wenn eine alte gruppe nach 10 jahren oder mehr zurückkommt, und die fans (und vielleicht auch die band selbst) glauben, dass sie die musik neu erfinden...

    2/5

    dann freu ich mich schon mal auf die oasis reunion 2019 :)

  • Vor 4 Jahren

    Über 400 Kommentare, die offizielle Rückkehr des Einen inklusive der WAHRHEIT als drive-by Poster, Fanboischarmützel wie in alten Tagen und sogar die temporäre Übernahme eines anderen niederen Musikforums...

    Diese Platte hat die Erwartungen der geneigten Stammuserschaft doch weit übertroffen! Und zwar ganz ohne die darauf befindliche Musik überhaupt zu hören (na ja, bis auf Hrn. Fromm natürlich, obwohl... vorhin im Baumarkt kam auf einmal Eizis gepresstes Genöle durch die Lautsprecher, nehme an, das war was neues - da hatte ich glücklicherweise aber gerade schon gezahlt)... Muss man auch erst mal schaffen, dafür gibt's props an die Beginner von mir!

  • Vor 4 Jahren

    5/6 beim ME. Die Hater müssen zurückrudern.

  • Vor 4 Jahren

    Okay, gehört...also, ich habe nach dem Shitstorm hier echt schlimmeres erwartet. Locker besser als Blast Action Heroes, finde ich. Überwiegend gute Produktionen, Eizis Geknödel im Reggae-Modus passt schon, wenigstens nie so schlimm wie auf dem Megaloh-Album. Das ist doch schon mal was!
    Und Denyo hat auch ab und zu ein paar clevere Lines.
    Klar, inhaltlich nichts neues, aber das habe ich auch nicht erwartet.

    Wer mit dem Beginner-Sound aufgewachsen ist, wird eigentlich gut bedient. Wobei das Album ab der Hälfte größtenteils vor sich hin plätschert, das Haft-Feature ist z.B. sehr unnötig.
    Der letzte Track ist echt rekordverdächtig lang, aber hat was.

    Ich würde schon so 3/5 geben *wegrenn*

    Lauti, wo bleibt DIE WAHRHEIT?! Lass dich nicht beeinflussen!

  • Vor 4 Jahren

    Challas! Bruder Morph und Genossen, mir wurde gerade zufällig ein amüsanter YT-Kanal von einem jungen Mädchen geflankt.

    Habe die Videos selbst noch nicht im Detail angeschaut, aber der Herr dreht philosophische Videos und ist selbsternannter Hatefuckpoet und -filmproduzent. Und auf die Beginner scheint er auch zu stehen!

    https://www.youtube.com/user/rsanteria

    Lasst ihm doch bitte ein paar liebe Kommentare da, falls euch seine Denkanstöße gefallen. :)

  • Vor 4 Jahren

    Ich weiß auch noch nicht was ich davon halten soll, gestern noch voller Vorfreude in den Saturn gerannt und nun hat mich das Teil einfach nicht so vom Hocker gehauen wie einst Bambule.

    Es fehlt einfach die Lockerheit mit denen die Herren damals um sich geschmissen haben - heute hat jeder Track den Faden Beigeschmack "Das-Teil-muss-unbedingt-ein-hit-werden" .... Und so bleibt der herrliche hip hop Sound der 90er (welchen die beginnen maßgeblich geprägt haben) unter den fetten Bässen vergraben, Hauptsache die kiddies von heute werden mit ihrem iPhone vom Ubahn Sitz gehauen.

    Man könnte fast meinen es war mal wieder nötig DJ Mad und Denyo, die ja in den vergangenen Jahren nicht so erfolgreich waren, mal wieder finanziell zu unterstützen. Aber nein ... Bitte nicht - das möchte ich meinen Helden der Jugend nicht zuschreiben. Also warte ich weiter und gehöre weiterhin zu den "unverdrossenen" die weiterhin auf ein fettes Teil "Made in the 90s" warten. Ob von dende, Torch, den Massiven oder Sam ist mir mittlerweile egal.
    Die Beginner haben ihre Chance fürs erste leider vertan. :-(

    Doch reinhören sollte jeder und sich ne eigene Meinung bilden.

    • Vor 4 Jahren

      kann man eigentlich nur hoffen, dass diese leute wissen, warum sie eben kein comeback anstreben sollten.

      da das ding hier wohl, trotz offensichtlicher beschissenheit, weggehen wird, wie geschnitten brot, stehen uns bestimmt trotzdem weitere gräuel bevor

    • Vor 4 Jahren

      natürlich...da werden noch richtige hörnis releasen...dendemann, flowin immo, aleksey, capucchino, illo und die schwulen headlinerz...alle haben neuen stuff inner pipe

  • Vor 4 Jahren

    habe das album jetzt mal angehört...is echt die härte...empfehle als anspieltip nurmal den track "rambo no5". wer danach noch bock hat weiterzuhören, dem ist nicht mehr zu helfen. 0/5, höchstens

    • Vor 4 Jahren

      "Noch mehr Anbiederung an den Sound von heute bietet das Stück „Schelle“, auf dem die Drei zeigen, dass sie auch schon mal was von Money Boy und Trap in ihrer Facebook-Timeline entdeckt haben."

      Alter, das ist doch kein Trap, sondern Dubstep oder sowas. Depp! Fand ich den Beatwechsel aber auch doof, zugegeben.

      "Da ist man „Schelle“ dann fast schon dankbar, wenn es sich mit einem antiquierten Reggae-Part selbst den Saft der Jetztzeit wieder abdreht."

      Ja, was jetzt? Anbiedern doof, alter Sound aber auch doof? Spast, ey.

    • Vor 4 Jahren

      Triggerwarnung: Linus Volkmann hat die VICE-Rezension verfasst.

    • Vor 4 Jahren

      "Triggerwarnung: VICE" hätte vollkommen gereicht. Drecksmagazin dies.

    • Vor 4 Jahren

      Aber aber... da schreiben voll oft junge Autorinnen über Sex und Drogen :( Weißt du denn nicht dass das sexy und verwegen ist?

    • Vor 4 Jahren

      werdet ihr wohl sofort damit aufhören, den ganz entzückenden herrn volkmann zu schmähen? :angry:

      wenn sogar dermaßen hiphopferne kollegen merken, dass diese platte ultrawack ist, dann sagt das ja wohl auch was aus. :whiz:

    • Vor 4 Jahren

      @DaFunk, verwegen sind an diesem Hurensohnkonzern so einiges. Die Artikel sind es allerdings nicht.
      https://en.wikipedia.org/wiki/Vice_Media#O…
      Auch wenn die Ableger in Deutschland damit nicht viel zu tun haben, sie arbeiten für Hurensöhne und machen sich damit der Mithurensöhnlichkeit schuldig. Keine Ausnahmen.

      @Dani, du meinst wirklich, dass dieser Typ einem keinen Anlass gibt, ihn zu schmähen?
      https://youtu.be/mZ6Leq6t4qU?t=383

    • Vor 4 Jahren

      VICE ist absolut behindert, true. Kenne ein süßes T-Girl, das für VICE Asia schreibt und immer Penisbilder von mir will. Aber hab' ihr gesagt, dass ich sowas nicht unterstütze.

    • Vor 4 Jahren

      Linus ist schon ein Guter, aber die VICE und deren Ableger sind wirklich schon YOLO-Journalismus unterster Kajüte. Der Artikel "Ich habe mir eine Woche lang Penisbilder angeschaut und bin dadurch in der Psychiatrie gelandet" folgt bestimmt noch.

    • Vor 4 Jahren

      Hätte dir ohne weiteres geglaubt dass der schon exisitiert.

      @Morpho: Der Aspekt war mir nicht mal bewusst. Wobei ich wie gesagt das Verbrechen der Arbeitnehmer eher in ihren fragwürdigen Ergüssen sehe.

    • Vor 4 Jahren

      auch, wenn er manchmal keinen dunst hat: immer team linus, ihr nasen. 1 ehrenvolkmann. :kiss:

    • Vor 4 Jahren

      mit der vice habt ihr natürlich recht.