Bad Lieutenant? Da klingelt's doch bei allen Cineasten unter uns ganz gewaltig. Ein durchgeknallter, drogensüchtiger, durch Sportwetten hochverschuldeter Cop (Harvey Keitel) dreht immer mehr ab und endet schließlich erbärmlich. Und tatsächlich stand der Film Pate bei der Benennung Bernard Sumners …

Zurück zum Album
  • Vor 12 Jahren

    @laut.de (« Und wie auch bei den beiden Vorgängern, beginnt das Album mit dem formidablen Opener "Sink Or Swim" geradezu euphorisch um im weiteren Verlauf ein wenig (aber wirklich nur ein wenig) abzuflachen. »):

    ausnahmsweise bin ich mal nicht einer meinung mit krausnik. das album ist leider an langeweile nicht zu überbieten. zweieinhalb gute songs und ein sound wie ne new order unplugged-session irgendwelcher b-seiten ... schade :(

  • Vor 12 Jahren

    Langeweile? Kein Spur davon. Gutelaunemusik im besten Sinne. Und die 3 Bonus-Tracks der Extended Edition lohnen sich auch.

    Übrigens trifft die Rezension auf plattentests.de mMn den Nagel fester auf den Kopf ;)

  • Vor 12 Jahren

    Die Platte ist einfach geil.