"Mama, hab' gesagt, werden reich / Kauf' dir Gold und eine Villa in weiß". Granit Musa aka Azet hätte sicher schon früher mit den Bauplänen für das imposante Bauwerk angefangen, wenn die Justiz seinen ambitionierten Plänen nicht den Riegel wegen Drogenhandel und Körperverletzung vorgeschoben …

Zurück zum Album
  • Vor einem Monat

    Hätte mir mehr Straßensound wie noch auf der EP gewünscht. N paar Bretter, die richtig in die Fresse gehen a la "Kopf schrott" so ist es einfach nur enttäuschend und für mich bisher die Enttäuschung des Jahres. 2/5 gehen in Ordnung, wenn man bedenkt, dass vllt außer Qua Bone nicht ein einziger Hit drauf ist.

  • Vor einem Monat

    klingt hingerotzt. Nicht mal die Beats sind gut.

  • Vor einem Monat

    Ich mag Azet und das ganze KMN-Camp

    Das Album beginnt durchaus solide bis sehr stark, gegen Ende gibts vermehrt Filler. Es hätte aber durchaus stärker sein können, gerade nach der überzeugenden EP

    Der Track mit Miami Yacine ist bockstark, ob ein "Kriminell" irgendwo abgekupfert ist...scheissegal solangs so gut klingt und auch ein Zuna liefert, mit Raf ist momentan alles Gold und auch der Beatwechsel bei "Villa in Weiss" ist ansprechend