"Suicide Notes And Butterfly Kisses" und "The Curse" waren zwei richtig gute Scheiben, doch schon auf dem letztjährigen "A Death Grip On Yesterday" machten sich bei Atreyu leichte Abnutzungserscheinungen bemerkbar.

Entsprechend werde ich wohl nicht der einzige sein, der "Lead Sails, Papor Anchor" …

Zurück zum Album
  • Vor 12 Jahren

    Hier gibs den ersten neuen Song zum probehören:
    http://www.myspace.com/atreyurock

    Find unterscheidet ziemlich von den alten Sachen.
    Musikalisch rockigerer und verspielter, aber keine typischen Solos/Intros (z.B. Ex und Oh's).

    Gesanglich teilweise schnulzig und die Screams haben sich auch verändert.

    Find die Produktion bei dem Song aber gut.

    Eure Meinungen?

  • Vor 12 Jahren

    ekelhaft emo. musst ich einfach mal loswerden.

  • Vor 12 Jahren

    Ich finds überraschend gut. Guilty pleasure.

  • Vor 12 Jahren

    kommt meiner meinung nach nicht an die früheren sachen ran, also nicht an die suicide notes, aber ich finde das album auch ganz ok. taugt mir sogar im mom mehr als das letzte album, auch wenns schon teilweise extrem poppig wird.

  • Vor 12 Jahren

    Ui, schämt euch.
    Monique Powell [kurz "Mo"] war Sängerin der -durchaus erfolgreichen- Ska-Band Save Ferris, falls sich an die noch jemand erinnert. Jene Band, die am Abschlussball in 10 Things I Hate About You spielt.

    /Warum gibt's die eigentlich nicht mehr? Die waren damals richtig gut.

  • Vor 12 Jahren

    <- schwer entaeuscht

    finde das album prinzipiell nicht schlecht, aber es is einfach meilenweit von dem atreyu entfernt das ich liebengelernt habe

  • Vor 12 Jahren

    Als Atreyu-Fan sollte man eigentlich entäuscht sein, wie schon viele gesagt haben viel zu Poppig aber mit den beiden Hammer Songs auf dem Album"Two Become one" und der super Ballade "Lose it" kann man sich die CD schon mal anhören und die beiden erwähnten Songs gehören auf den MP3 Player! Wenn die Jungs sich vom Roadrunner Deal erholt haben werden die sich auch wieder fangen und uns als nächstes Album wieder ein Brett liefern.

  • Vor 12 Jahren

    ich kanns immernoch net einordnen... nix, was man erwarten konnte, zumindest zum großteil.. aber besser als erwartet (aka nicht so schlimm wie befürchtet)

  • Vor 11 Jahren

    auch wenn sich manch einer über die ungewönlichen intros beschwert: gerade diese einfälle machen meiner meinung nach atreyu aus und liebenswert. von bands die einheitsbrei und immer sehr ähnlich klingende melodien haben, gibt es nun wirklich genug...

  • Vor 11 Jahren

    naja,find die kritik ist zu hart ausgefallen
    2/5 punkte sind ziehmlich habbig,ich würde 3/5 oda 4/5 geben

  • Vor 11 Jahren

    Ich finds das Album ist absoulter Schrott.

    Nichts mehr vom Sound der ersten beiden Alben da, dafür voll der nervige Glammetaleinschlag.

    Dabei waren die mal echt gut und die Melodien und der Gesang waren echt überzeugend.

    Kann ich mir nicht einmal durchhören.

  • Vor 11 Jahren

    @ode to the sun

    Wie findest Du das letzte Lied des Albums?

    Ich finde die Scheibe übrigens solide. Deutlich besser als das eher schwache The Curse, aber schlechter als der Vorgänger, dessen Name zu kompliziert ist, als dass ihn hier jemand ausser mir selbst verstehen könnte.

  • Vor 11 Jahren

    @Mobbi (« Ich finde die Scheibe übrigens solide. Deutlich besser als das eher schwache The Curse, aber schlechter als der Vorgänger, dessen Name zu kompliziert ist, als dass ihn hier jemand ausser mir selbst verstehen könnte. »):

    Ich bisher nur bis zum 4. Lied gekommen dann hat mich der neue Stil so genervt das ich aufgehört hab.

    The Curse fand ich sehr stark da ich den Gesang mochte sowohl den klaren Gesang und die Shouts und auch die Melodien und Texte.

    Daher war ich vom A Death-Grip On Yesterday auch sehr enttäuscht, da da nur einzelne Songs wirklich zündeten (du magst das Album lieber als the curse??? da hab ich bisher noch nie von jemand gelesen das er das gut fand, geschweige den besser als The Curse)

    Das neue Album hat für mich nichts mit den alten Sachen zu tun.

    Mich ärgert es total das sie die alten Stärken durch einen poppigen Fun-Rocksound ersetzen anstatt nach dem schwachen Vorgänger wieder gut zu machen.

    Der Gesang war vorher so genial und ist jetzt ähnlich wie die Gitarren total mit Glamrock durchsetzt.

    Die hatten echt auf den ersten beiden Alben einen richtig guten und eigenen Sound :(

    Zitat (« Wie findest Du das letzte Lied des Albums? »):

    So das letzte Lied hab ich mir gerade angehört:
    Joah ne okeye Pop-Rock Ballade als Albumcloser.

  • Vor 9 Jahren

    hmm, kann noch keine Meinung dazu abgeben...
    muß noch einpaar Mal durchlaufen...

    Warum gibt es noch keine Kritik zur aktuellen Platte?