Vor diesem Album bekannte sich Produzent und Queens Of The Stone Age-Frontmann Josh Homme als Fan der Band und lud sie ins Studio ein. Die Reise ging vom englischen Sheffield nach Joshua Tree, Kalifornien. Mitten in die Wüste. Kaum passender könnte man die Entwicklung vom Debüt bis hin zur aktuellen …

Zurück zum Album
  • Vor 10 Jahren

    @Screwball (« das video zu crying lightning:

    http://www.youtube.com/watch?v=KWaPZxPLg3A

    hoffentlich noch verfügbar, domino rec. macht da derzeit sehr viel stress. :( »):

    zu spaet. :mad:
    schon wieder rausgenommmen. menno.

  • Vor 10 Jahren

    http://www.youtube.com/watch?v=fLsBJPlGIDU

    sogar von domino selbst reingestellt. ;)

    das video finde ich aber eigentlich gar nicht so sehenswert. der song ist dafür sehr gelungen!

    album ja seit heute raus. habs noch nicht. hab dafür aber wieder einige links zum rumschmeißen: :o

    cornerstone (http://www.youtube.com/watch?v=wLP11svbfbo…)

    my propeller (http://www.youtube.com/watch?v=FJa6dYbissk)

    pretty visitors (http://www.youtube.com/watch?v=GO5xq2T06As)
    [alle in der album-version]

    finde sie eher unspektakulär, wenn auch nicht schlecht. naja.

  • Vor 10 Jahren

    also nach 3 durchgängen, kann ich der review bisher durchaus zustimmen.
    das album ist generell geprägt durch midtempo-songs. die tracks sind weniger einprägsam als auf den ersten beiden platten, doch trotzdem hinterlässt das album einen guten eindruck.
    meine highlights: crying lightning und pretty visitors
    übrigens gibts es auch ein track mit allison mosshart

  • Vor 10 Jahren

    "...mit dem dritten Album einen völlig neuen Weg einzuschlagen."

    Warum, zur Hölle, müssen das gute Bands immer tun???

    Warum nicht einfach mal bei seinen Leisten bleiben? Warum immer "weiterentwickeln"?

    Ich hoffe echt das Album ist so gut wie die Vorgänger sonst ist wieder eine gute Band durch "Weiterentwicklung" vor die Hunde gegangen...

  • Vor 10 Jahren

    crying lighting is der hammer und das ende von my propeller auch.

    ansonsten kein übersong auf dem album und eher alles auf einem niveau.

    ein album, dass man ganz nett hören kann, aber niemanden vom hocker reißt und sicherlich schlechter als die vorgänger ist.

    die bewertung ist auch um (0,5-)1 punkt zu hoch ausgefallen ...

  • Vor 10 Jahren

    Dance Little Liar is hammer :) bin aber erst beim ersten durchhören. Ich mag sie aber etz schon

  • Vor 10 Jahren

    Hammer. Einfach Hammer. Wobei man sich wirklich erst an das neue Tempo gewöhnen muss. Aber hab der Scheibe auch erst 3 Durchläufe gegeben. Also ich find die Wertung so in Ordnung. Is zwar ne andere Richtung das Album aber vom musikalischen Können her einwandfrei.

  • Vor 10 Jahren

    4.5/5
    Man erkennt eine extreme weiterentwicklung und das ist gut so. Wer will denn bitte immer dieselbe Musik wie auf dem Debüt Album hören? :)
    Solange sie 2-3 Lieder auf jedem Album einstreuen die typisch AM sind reicht mir das.

    Secret Door und Cornerstone sind einfach nur herrlich schön.
    Crying Lightning, gute Single Wahl, überragender Song.
    Potion Approaching und Pretty Visitor's, sind typische sehr gute AM Songs.

    Schächster Song meiner Meinung nach Fire And The Thud.

    Muss nochmal ein paar öfter reinhören.

  • Vor 10 Jahren

    Gefäält mir sehr gut dieses Album. Es braucht sicher das mehrmalige hören um richtig rein zu kommen.
    Aber mit dem großen Namen Arctic Monkeys hätte man sichs auch leicht machen können und ein "drittes Debüt Album" auf den Tisch legen können.
    Der Mut gefällt mir und ihnen ist sicher auch bewusst dass das Album nicht jedem Mainstream Liebhaber gefallen wird. Respekt Arctic Monkeys. Und Josh Homme ist sowieso einer der genialsten Köpfe derzeitiger Musik.

  • Vor 10 Jahren

    Bis jetzt mochte ich die Monkeys nicht so. Abr dieses Album rockt so richtig, geht zwar nicht so schnell ins Ohr wie ein Teddy Picker, aber insgesamt haben die Songs viel mehr Tiefe und das ganze Album mehr Abwechslung. 4,5/5

  • Vor 10 Jahren

    @Screwball («
    cornerstone (http://www.youtube.com/watch?v=wLP11svbfbo…)

    my propeller (http://www.youtube.com/watch?v=FJa6dYbissk)

    pretty visitors (http://www.youtube.com/watch?v=GO5xq2T06As)
    [alle in der album-version]

    finde sie eher unspektakulär, wenn auch nicht schlecht. naja. »):

    obwohl, "pretty visitors" sticht schon positiv hervor. cooler song! :)

    sind ja anscheinend sehr viele angetan vom neuen album.

    hatte bei den 4 nummern, die ich bisher kenne, das gefühl, der band sind die ohrwürmer irgendwie abhanden gekommen. anscheinend entfaltet der neue, komplexer strukturiertere sound wohl erst nach mehren durchgängen seine wirkung.

    jetzt muss ich mir das teil nur noch schnell besorgen. :sweat:

  • Vor 10 Jahren

    Die Jungs sind groß geworden. Ihre Sturm und Drang-Phase ist vorbei. Doch Alex Turner singt immer noch wunderbares Englisch. Kaufen! Oder erst noch mal lesen... http://www.jahrgangsgeraeusche.de/2009/08/…

  • Vor 10 Jahren

    ganz klar das neue album ist zwar nicht so gut wie das erste aber besser als das zweite auf jeden fall. komisch ist nur, dass wenn sie alles songs in der doppelten geschwindikeit eingespielt hätten, hätten wir wieder ein "whatever people say I am....." so aber ists ne geile chill out platte. meine bewertung von allen 3 alben:

    1. album 5/5
    2. album 3/5
    3. album 4/5

    FREEE WILLY!

  • Vor 10 Jahren

    Das Album klingt nicht mehr nach Teenie geschrabbel (obwohl mir vorallem whatever people say I am... sehr gut gefallen hat) sondern tiefgängiger und erwachsener.
    Nicht jede Band muss zwangsläufig erwachsen werden (musikalisch gesehen) aber den monkeys steht es doch recht gut.
    Josh Hommes einflüsse hört man an allen ecken und enden und ich muss sagen, das mir die Platte am besten gefällt. Es ist eine Platte zum zuhören. Musikalisch anspruchsvoll. Gefällt mir.

  • Vor 10 Jahren

    Album wächst und wächst und wächst.
    Finds echt klasse! :)

  • Vor 10 Jahren

    bei mir ist nichts gewachsen ,
    find ich total langweilig,
    aber Artic Monkeys waren noch nie mein fall, dachte aber laut der kritik das da mal was anderes kommt.
    ne dann doch lieber die The Temper Trap

  • Vor 10 Jahren

    So, das neue Album nun ein paar mal gehört.

    Man kann auf jeden Fall sagen, dass die Jungs sich musiktechnisch wirklich verändert haben. Weniger Tempo, mehr Solos und bei weitem nicht mehr so ungestüm wie "früher".

    Das ganze macht es die Songs nicht schlechter, mir persönlich fehlt allerdings das unbekümmerte und überraschende der beiden ersten Alben.

    Bisher würd ich dem Album aber noch immer eine 3,5/5 geben, wobei da sicherlich noch Luft nach oben ist.

  • Vor 10 Jahren

    Hab neulich My Propeller im Radio gehört und hab gedacht hey das klingt fast so als hätte Josh damit irgendwas zu tun.

    einen Tag später les ich die Kritik hier und tatsächlich größtenteils von Homme produziert...

    Erstaunlich wieviel Einfluss Produzenten doch auf ihre Band haben...

    Steht den Monkeys aber gut der neue Stil ich denk ich werd mir die Platte mal holen

  • Vor 10 Jahren

    @Chosen One (« naja jetz müssen anscheinend auch die monkeys nachlegen...
    krass was innerhalb letztes jahr für ne ballung war...
    Franz Ferdinand,Kaiser Chiefs,Bloc Party,Billy Talent,Coldplay,Maximo Park...alle indie/alternative-bands die um 2004/5 herum ihr erstes Album rausgebracht haben kommen jetz mit dem dritten(ja ich weiß cp nicht)
    aber zu den monkeys:ich hoffe mal dass sie nicht den trend folgen und eine im vergleich zu den ersten alben schlechte scheibe rausbringen.bei den obengenannten bands war ich nämlich,nun ja nicht ganz enttäuscht(außer bei mp) aber nicht zufrieden...
    ich bete darum dass das ganze wieder in richtung "whatever.." geht...

    fehler behoben »):

    Coldplay & Indie???

  • Vor 10 Jahren

    @punk-rock-fän (« Hab neulich My Propeller im Radio gehört und hab gedacht hey das klingt fast so als hätte Josh damit irgendwas zu tun. »):

    My Propeller wurde gar nicht von Homme produziert, aber ich weiß was du meinst.