Apocalyptica scheinen sich in der Rolle der Gratwanderer ziemlich wohl zu fühlen. Die Erfolge, die ihre Kooperationen mit unterschiedlichen Sängern erbracht haben, sind nicht von der Hand zu weisen. Dennoch lieben ihre Fans sie auch und vor allem für ihre Kompositionen, in denen sie sich nur auf …

Zurück zum Album
  • Vor 14 Jahren

    @Alte Kackbratze (« Finde ich ganz interessant, morgen mal zum Dealer und antesten. »):

    Getan und gekauft. Im Gegensatz zur vorherschenden Meinung finde ich auch "Helden" nicht sooo schlecht. Sicherlich nicht der stärkste Track des Albums (das ist für mich "Ion"), aber kann ich mir schon anhören.

    Insgesamt finde ich 4 von 5 Punkten als Bewertung sehr zutreffend.

  • Vor 14 Jahren

    Wuhää.
    Hab mir das Album jetzt auch ganz angehört und muss meinen Vorgängern (sorry Kacbratze ^^) doch zustimmen. Helden ist das mit Abstand schwächste Stück auf der CD. Meine Favoriten sind auch Ion, aber auch Burn. Und ich persönlich kann auch nicht nachvollziehen, was so viele am Schlagzeug auszusetzen haben. Auch wenn es sich mit Schlagzeug nicht um "die Band" Apocalyptica von ihrem Debüt handelt, macht das ja immer noch nicht die Musik schlecht. Ich konnte eben richtig schön headbangen, wobei das Schlagzeug dafür nicht gerade unbeteiligt war =)
    Ob man der Platte jetzt 3 oder 4 Punkte gibt, darüber lässt sich streiten. Im Großen und Ganzen ist die Bewertung also ok!

  • Vor 12 Jahren

    ich find das album gut auch wen es nach amerika produziert wurde. ob das schon mainstream is nja. auf jedenfall sollt beim näcxten die drums bleiben (ion!!!) die songs aber auch wieder tiefgründiger werden wie bei "apocalyptica"