laut.de-Kritik

Schlendern durch Blues-Haine und über Gospel-Lichtungen.

Review von

Die "Wanderlust" packt Anne Haigis - und, wie es sich dafür gehört, mit viel Akustik im Gepäck. Der Weg führt über in unterschiedliches Licht getauchte Blues-Haine, Gospel-Lichtungen und Soul-Pfade. Schlendern ist angesagt auf diesem Album, laute Töne oder vorlaut treibendes Schlagzeug finden nicht statt. Wie gewohnt beweist die Sängerin hierzulande selten anzutreffende Klasse, amerikanisches Sound-Terrain überzeugend zu beackern.

"Wanderlust" präsentiert einen Mix aus brandneuen Titeln und einigen Coversongs. Rund und harmonisch zeigt sich Anne im Zusammenspiel mit ihren Musikern. Jan Laacks sorgt für die dominierenden Stimmungsbilder an der Gitarre, Mani Neumann, Jörg Hamers, Roman Metzner und Jens Filser beweisen sich als ausdrucksstarke Mitstreiter für Gitarre, Piano, Geige und Percussion. Als Inspiration dienten vornehmlich Eindrücke der Prärie von Colorado, deren Weite und Ferne Haigis bei einem dortigen Auftritt zutiefst faszinierten.

Zu "Life Is Wonderful" schlendert man mit Wanderklampfe die Wegesränder der Lebenserkenntnis entlang. "Something To Talk About" macht mit quirliger Akustikgitarre etwas mehr Tempo. Auf "Out Of The Rain" erkundet die Künstlerin mit viel Schwarz in der Stimme die Ecken und Nischen des Gospel. Die "Tennessee Tears" fallen auf Country getränkten Boden.

Anne brilliert hier als intensive, lebenserfahrene Song-Saloon-Barkeeperin, die über Widrigkeiten des Lebens genug erfahren hat. Mit dem "Picture Of The Buffalo" im Gepäck zieht es sie dann hinaus, weiter über die Prärie. "A Long Time Ago" variiert ein weiteres Mal nachdenkliche Betrachtungen, hier mittels einer behutsam ausgearbeiteten Tony Carey-Komposition über die Zeiten von Flower-Power und Vietnamkrieg.

Eindringlich gerät "Caught In The Eye Of A Storm", bei dem eine im Hintergrund aufblitzende E-Gitarre stimmige Akzente setzt. Das "Kokomo Medley" lädt mit Fingerpicking ein zum beschwingten Frühlingsspaziergang. Einen Song singt Anne auf Deutsch: "Ich Geb Dir Mein Herz" gerät nicht nur durch seine punktgenaue Blues-Intonation glaubwürdig.

Gelungenes Schmankerl zum Abschluss: Tom Waits' Klassiker "Tom Traubert's Blues" erfährt in der Bearbeitung von Anne Haigis eine willkommene Auffrischung, ohne den Song dabei nun revolutionär umzumodeln. Das ist ohnehin nicht Haigis' Anliegen, doch reiht sich ihre Version bestens ein in eine schon stattliche Riege von Vorgängern.

"Wanderlust" gestaltet sich gerade durch sein nahezu durchweg akustisches Outfit als Nischenalbum, bei dem sich die Fans sicher gut aufgehoben fühlen. Zuviel Pomp und Firlefanz ist Haigis' Sache nicht. Doch für manch Zuhörer mag diese freiwillige Selbstbeschränkung schon etwas zu viel Zurückgenommenheit bedeuten.

So untadelig sich der Sound darstellt, schlendert die "Wanderlust" da und dort vielleicht ein wenig zu unspektakulär über die Wiesen. Doch das mag der Preis dafür sein, lieber einer "Paper Aeroplane" im Wind zuzuschauen, anstatt donnernde Triebwerke zu zünden.

Trackliste

  1. 1. Out Of The Rain
  2. 2. Life Is Wonderful
  3. 3. Something To Talk About It
  4. 4. Tennessee Tears
  5. 5. Picture Of The Buffalo
  6. 6. A Long Time Ago
  7. 7. Paper Aeroplane
  8. 8. Caught In The Eye Of A Storm
  9. 9. Kokomo Medley
  10. 10. Dimming Of The Day
  11. 11. Not Your Fault
  12. 12. America
  13. 13. Believe
  14. 14. Ich Geb Dir Mein Herz
  15. 15. Tom Traubert's Blues

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Wanderlust €13,99 €2,99 €16,98
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Anne Haigis – Wanderlust €13,99 €3,00 €16,98

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Anne Haigis

Jenseits des Mainstreams gibt es Musiker aus deutschen Landen, deren Arbeit sich durch Kontinuität, Intensität und Leidenschaft auszeichnet. Eine davon …

Noch keine Kommentare