Während All That Remains in den Staaten massenhaft CDs verkaufen, fristen sie in Europa immer noch eher ein stiefmütterliches Dasein und gelten eher als der kleine Bruder von Killswitch Engage. Das traf auf die drei bisherigen Scheiben auch mehr oder weniger zu. Doch mit "Overcome" paddeln sie verstärkt …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    Hm, das vorige Album fand ich genial, schon allein wegen den ersten fünf Tracks (also von "This Calling" bis "Whispers"), aber diese tiefen Shouts haben doch einiges versaut.

    Aber die Melodien waren immer hammer, wenn das dieses Mal sogar noch besser sein soll, hör ich auf jeden Fall rein. :)

  • Vor 11 Jahren

    find ich recht geil,aber kommt nicht an das etwas ältere zeug ran.

  • Vor 11 Jahren

    The Fall of Ideals ist besser finde ich, aber beides genau mein Geschmack *lechz*

  • Vor 10 Jahren

    Meine Güte, was war das denn? Diesen Unfall als Album zu bezeichnen ist ja wohl ein Witz. Die ersten 2 Alben, vorallem aber "This Darkened Heart" waren toll, aber das ist nur noch doof. Keine Shouts mehr, nur noch pseudo-schöne Melodien. So langsam gehen denen die Ideen aus und damit waren sie die längste Zeit meine Lieblingsband. Ich bin gespannt, wie das neue von Perish klingt.
    Echt heftig, wenn so ein Schwachsinn in Europa ankommt, nur weil alles, was mal gut war rausgeschmissen wurde, dann landet hier nur noch so ein Mist in den Regalen.
    Die ersten 2 Track sind noch halbwegs okay, danach gehts rapide bergab.

    Enttäuscht von meiner Ex-Favourite-Band gebe ich die Note 4.8.

  • Vor 10 Jahren

    @Atreyu (« Keine Shouts mehr, nur noch pseudo-schöne Melodien. »):

    sagt jmd der sich atreyu nennt :<

  • Vor 10 Jahren

    @battle (« @Atreyu (« Keine Shouts mehr, nur noch pseudo-schöne Melodien. »):

    sagt jmd der sich atreyu nennt :< »):

    Und bei Atreyu hat's der Band wirklich geschadet. Melodien, schön und gut, aber das letzte Album war wirklich eine dicke Enttäuschung. Damit ist die Band für mich gestorben, obwohl ich fast alle Sachen von denen davor gut fand (sowohl Sachen wie "The Theft" als auch sowas wie "Bleeding Mascara")

    Hab mir das All That Remains-Album aber noch nicht angehört. Ohne Shouts, das wäre vielleicht ein wenig übertrieben, lieber so eine gesunde Mischung wie bei "The Fall of Ideals" (Mal abgehen vom grauenhaften "Become The Catalyst") oder wie bei Atreyu damals mit "A Death Grip On Yesterday". Nicht übertrieben soft oder künstlich auf Härte getrimmt (wie z.B. das neue Alben BfmV oder die neueren Trivium-Sachen), sondern einfach nur gute Musik, auch wenn das Album extrem kurz ist.

  • Vor 10 Jahren

    A song for the hopeless
    ganz großer song