laut.de-Kritik

In der Tat ein kleiner Leckerbissen.

Review von

Was uns da aus Frankreich präsentiert wird, ist in der Tat ein kleiner Leckerbissen ("Gourmandises"), so der Titel des Erstlingswerks von Alizée. Die 17–Jährige verkörpert dabei wieder einmal das Image der süßen kleinen Französin, à la Vanessa Paradis. Dass sie das sehr gut macht, ist angesichts ihres Aussehens nicht weiter verwunderlich. Dabei dürfte gerade ihr Äußeres für viele männliche Zuhörer ein Kaufgrund ihres Debut-Albums "Gourmandises" sein.

Die Frage aber, ob uns neben dem optischen Leckerbissen auch ein musikalischer erwartet, ist für den Musikinteressierten mindestens genauso wichtig. Hier zeigt sich Erstaunliches. So klingen ihre Lieder für einen pubertierenden Teenager überraschend erwachsen. Unverblümt singt sie über ihre Erfahrungen, ihre Wünsche, ihre Zweifel und – doch recht bemerkenswert für ein so junges Mädchen – über die Liebe. In Punkto Ausdruck scheint sich die Zusammenarbeit mit Frankreichs Poplegende Mylene Farmer, die ihr alle Texte auf den Leib geschrieben hat, auszuzahlen.

Aber auch musikalisch klingt "Gourmandises" keineswegs wie ein frühreifes Kinderalbum, sondern überzeugt durch eine recht abwechslungsreiche Mischung aus schön arrangierten Rock- und Popklängen. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass kein Geringerer als Laurent Boutonnat die Songs geschrieben und produziert hat. Zwar erinnern einige der zehn Lieder an frühere Mylene Farmer Nummern ("Desenchantee", usw.), jedoch verleiht die zarte, frische und erotische Stimme Alizées den Songs eine besondere individuelle Note.

Neben dem Top Ten Erfolg "Moi...Lolita" und der Nachfolgesingle "L’Alizé", stechen vor allem die kraftvollen Pop-Ballade "Lui Ou Toi" und "Parler Tout Bas" positiv hervor. Ebenfalls erwähnenswert ist die recht rockige Nummer "J.B.G.", die zur musikalischen Abwechslung des Albums beiträgt. Die übrigen Songs fallen etwas ab und bleiben weniger stark im Gedächtnis des Zuhörers. Der Titelsong "Gourmandises" lässt die alten "House Music" Zeiten der 80er Jahre aufleben und wirkt dabei recht einfallslos.

Alles in allem ist "Gourmandises" ein hübsch arrangiertes Pop-Album, das von der angenehmen Stimme der 17-jährigen Alizée aufgewertet wird und ein kleines Stückchen Frankreich durch die Lautsprecher haucht. Wer im zarten Jugendalter schon so loslegt, dem ist eine große Karriere durchaus zuzutrauen.

Trackliste

  1. 1. Moi...Lolita
  2. 2. Lui Ou Toi
  3. 3. L'Alizé
  4. 4. J.B.G.
  5. 5. Mon Marquis
  6. 6. Parler Tout Bas
  7. 7. Veni Vedi Vici
  8. 8. Abracadabra
  9. 9. Gourmandises
  10. 10. A Quoi Rêve Une Jeune Fille

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Gourmandises €15,99 €2,99 €18,98

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Alizée

Das Talent der kleinen Französin, die mit bürgerlichem Namen Alizée Jacotey heißt, zeigt sich bereits in frühester Kindheit. Schon im Alter von vier …

Noch keine Kommentare