Operation geglückt, Patient lebt: So lautete das Fazit von Alice In Chains' Wiederauferstehungsalbum "Black Gives Way To Blue" 2009. Überall heimste die Platte gute Kritiken ein, als hätte die Band nicht den Tod ihres ikonenhaften Frontmannes Layne Stayley zu verkraften gehabt. Der neue Sänger William …

Zurück zum Album
  • Vor 8 Jahren

    "Der neue Sänger William DuVall fügte sich stimmlich gut ein und wurde von den Fans [u:92cd182571]wohlwollend aufgenommen[/u:92cd182571]."

    nein wird er nicht :( :damn: :( dabei hab ich nix gegen den. ich hab auch kein problem damit, wenn cantrell und co gerne mit dem neger spielen wollen... aber müssen sie sich denn unbedingt AIC nennen

  • Vor 8 Jahren

    Ich bereue es schon fast zu fragen, aber dürften sie sich Deiner Meinung nach "Alice in Chains" nennen, wenn der neue Sänger eine weiße Hautfarbe hätte?

  • Vor 8 Jahren

    Das Rassismus-Fass ist geöffnet.^^ Vielleicht meint er auch, dass sich eine Band ohne ihren "Originalsänger" nicht mit dem alten Namen verkaufen darf, und das ist Geschmackssache. Wenn es tatsächlich das meint, worauf du anspielst, dann ist er ein ziemliches Arschloch.

  • Vor 8 Jahren

    sogesehen das zweite album von "new" alice in chains. lies mich black gives way to blue noch mit staunen ueber so ein brachiales comeback zurueck, laesst mich dieses werk kalt. hab keine einzige stelle des albums noch im ohr. alice in chains haben sich anscheinend auf ihren lohrbeeren ausgeruht. ech schade
    1,5/5

  • Vor 8 Jahren

    @TheBeast666: Er hat das Wort "Neger" benutzt. Das Wort ist so ähnlich wie "Gutmensch", "Muselmann" oder "Rasse". Wer es verwendet, sagt eigentlich: "Ich bin ein ungebildetes dummes Arschloch, rede besser nicht mit mir!". Jetzt hat er immerhin noch die Chance, das Gegenteil zu beweisen ;)

    Morgen werd ich mal in die Platte reinhören, dann wird wieder on topic gepostet!

  • Vor 8 Jahren

    @nicolas stolz (« sogesehen das zweite album von "new" alice in chains. lies mich black gives way to blue noch mit staunen ueber so ein brachiales comeback zurueck, laesst mich dieses werk kalt. hab keine einzige stelle des albums noch im ohr. alice in chains haben sich anscheinend auf ihren lohrbeeren ausgeruht. ech schade
    1,5/5 »):

    Ich könnte es nicht besser sagen. Das Album ist für mich nach Black Gives Way to Blue eine absolute Enttäuschung.

  • Vor 8 Jahren

    naja ich bin ein ungebildetes und dummes arschloch... aber ob du so mutig wärst mir das ins gesicht zu sagen wenn du vor mir stehst darf stark bezweifelt werden. darüber hinaus bin ich trotz allem vermutlich klüger als du. aber mach dir nichts draus... man kann nicht immer gewinnen =)
    von mir aus kann cantrell spielen mit wem er will. aber muss sich ja nich AIC nennen. Selbst wenn der nachfolger von layne genauso charismatisch und/oder süchtig wäre, sollte er trotzdem den anstand haben sich anders zu nennen. so wie kyuss das ja auch machen-

  • Vor 8 Jahren

    Kyuss machen das bekanntlich nicht freiwillig. Wenn du nichts gegen den neuen Sänger hast, brauchst du ihn ja auch nicht abfällig als "den Neger" zu bezeichnen.

  • Vor 8 Jahren

    @Ragism (« @TheBeast666: Er hat das Wort "Neger" benutzt. Das Wort ist so ähnlich wie "Gutmensch", "Muselmann" oder "Rasse". Wer es verwendet, sagt eigentlich: "Ich bin ein ungebildetes dummes Arschloch, rede besser nicht mit mir!". Jetzt hat er immerhin noch die Chance, das Gegenteil zu beweisen ;)

    Morgen werd ich mal in die Platte reinhören, dann wird wieder on topic gepostet! »):

    Naja... "Rasse" ist ein biologischer Begriff (Unterart, Subspezies). Er ist eigentlich neutral. Im Englischen wir "race" dauernd verwendet auch von Gutmenschen-Seite. (race and gender equality etc...). Ich denke, nur politisch-korrekte auf Linie gebrachte "Gutmenschen" regen sich über so was noch auf. ;) (Klar, das N-Wort ist natürlich was ganz anderes, aber übertreiben sollten wir's mit der PC-Sprachregelungs-Mafia nun wirklich nicht).

  • Vor 8 Jahren

    bin mal gespannt. die erste "neue" platte fand' ich sogar teilweise besser als manche sachen mit layne.

  • Vor 8 Jahren

    @Fear_Of_Music (« @Ragism (« @TheBeast666: Er hat das Wort "Neger" benutzt. Das Wort ist so ähnlich wie "Gutmensch", "Muselmann" oder "Rasse". Wer es verwendet, sagt eigentlich: "Ich bin ein ungebildetes dummes Arschloch, rede besser nicht mit mir!". Jetzt hat er immerhin noch die Chance, das Gegenteil zu beweisen ;)

    Morgen werd ich mal in die Platte reinhören, dann wird wieder on topic gepostet! »):

    Naja... "Rasse" ist ein biologischer Begriff (Unterart, Subspezies). Er ist eigentlich neutral. Im Englischen wir "race" dauernd verwendet auch von Gutmenschen-Seite. (race and gender equality etc...). Ich denke, nur politisch-korrekte auf Linie gebrachte "Gutmenschen" regen sich über so was noch auf. ;) (Klar, das N-Wort ist natürlich was ganz anderes, aber übertreiben sollten wir's mit der PC-Sprachregelungs-Mafia nun wirklich nicht). »):

    Wenn du dich ein bisschen mit der Materie auskennen würdest, dann wüsstest du, dass dein Post kompletter Schwachsinn ist.

  • Vor 8 Jahren

    uah die erste platte hat auch schon so derb übersteuert. sone scheiße, als ob das jeder aufm handy hören würde

  • Vor 8 Jahren

    @TheBeast666 (« @Fear_Of_Music (« @Ragism (« @TheBeast666: Er hat das Wort "Neger" benutzt. Das Wort ist so ähnlich wie "Gutmensch", "Muselmann" oder "Rasse". Wer es verwendet, sagt eigentlich: "Ich bin ein ungebildetes dummes Arschloch, rede besser nicht mit mir!". Jetzt hat er immerhin noch die Chance, das Gegenteil zu beweisen ;)

    Morgen werd ich mal in die Platte reinhören, dann wird wieder on topic gepostet! »):

    Naja... "Rasse" ist ein biologischer Begriff (Unterart, Subspezies). Er ist eigentlich neutral. Im Englischen wir "race" dauernd verwendet auch von Gutmenschen-Seite. (race and gender equality etc...). Ich denke, nur politisch-korrekte auf Linie gebrachte "Gutmenschen" regen sich über so was noch auf. ;) (Klar, das N-Wort ist natürlich was ganz anderes, aber übertreiben sollten wir's mit der PC-Sprachregelungs-Mafia nun wirklich nicht). »):

    Wenn du dich ein bisschen mit der Materie auskennen würdest, dann wüsstest du, dass dein Post kompletter Schwachsinn ist. »):

    nein, ist es nicht, du musst nur endlich anfangen aufzuwachen, nachzudenken und nicht alles durch eine dogmatische Brille zu betrachten.

  • Vor 8 Jahren

    "die platte ist mit 67 minuten eh zu lang" ich würde mir bei vielen bands mehr platten in dieser länge wünschen, je mehr gute musik, desto besser

  • Vor 8 Jahren

    "die platte ist mit 67 minuten eh zu lang" ich würde mir bei vielen bands mehr platten in dieser länge wünschen, je mehr gute musik, desto besser

  • Vor 8 Jahren

    @el_Madrid89 (« bin mal gespannt. die erste "neue" platte fand' ich sogar teilweise besser als manche sachen mit layne. »):

    :eek: :eek: :eek: :mad: :mad: :damn:

  • Vor 8 Jahren

    Ts, Torque, Du hast mich jetzt weder bestätigt noch widerlegt. Vermutlich tummelst Du Dich in irgendeiner Grauzone herum. Daß Du keinen Bedarf sahst, den "Neger" zu erklären, lässt aber einige Schlüsse ob Deiner tatsächlichen Intelligenz zu. Und klar würde ich Dir das ins Gesicht sagen. Mehr als Schläge hättest Du vermutlich eh nicht zu erwidern.
    Fear_of_Music, Du scheinst ja auch so ein Experte zu sein, der mit Halbwissen glänzen will. Wie sagt man noch gleich so schön: Diese linken Gutmenschen sind ein echtes Ärgernis, ganz im Gegensatz zu rechten Schlechtmenschen.

  • Vor 8 Jahren

    Also "voices" mit "Your Decision" zu vergleichen ist frech, einmal ok gegen Weltklasse. Insgesamt ist das neue Album aber durchaus stark.

    Aber ich bin erst spät zu Alice in Chains gekommen, finde die neuen Sachen richtig stark, da atmosphärisch, die alten mittlereile auch (damals mochte ich es irgendwie nicht). Womit ich meinungstechnisch nur marginale Deutungskompetenz habe.
    Weiter so Alice und immer schön depri und schwarz ;P bleiben!

  • Vor 8 Jahren

    jetzt esst mal alle einen negerkuss und kommt runter ... ich find die neue platte ziemlich geil, genau wie die letzte. die layne-scheiben waren mir oft zu depressiv und weinerlich, ich find's gut, dass es die noch gibt (wie auch soundgarden pearl jam).