laut.de-Kritik

Ein Spiel mit dem Unbeschreiblichen.

Review von

Wenige Alben sind so schwer in Worte zu fassen wie Agnes Obels "Myopia". Auch nach mehreren Durchläufen bleibt die Musik unwirklich, schwer greifbar – wie ein Traum. Man erinnert sich vage an Eindrücke und einzelne Bilder, doch das gesamte Erlebnis bleibt unwiederbringlich in den Tiefen des Bewusstseins zurück.

Für ihr viertes Album wechselte die in Berlin lebende Dänin vom Indie-Label [PIAS] Recordings zur Deutschen Grammophon. Ein ungewöhnlicher Move, irgendwie aber auch bezeichnend. So emanzipiert sich Obel von vornherein davon, etwaiger Pop-Erwartungshaltung gerecht zu werden. Inzwischen steht ihre Klangwelt mindestens atmosphärisch den elektro-akustischen Experimenten Jóhann Jóhannssons, der vor seinem Tod ebenfalls bei der DG veröffentlichte, und der Neo-Klassik ihres neuen Labelkollegen Max Richter näher als populärmusikalischer Kunst.

Als Basis der fragilen Kompositionen dient das Klavier. Obel spielt es mit gedämpften Anschlägen, modifiziert es manchmal auch im Klang, zum Beispiel mit dem seltenen Luthéal. Im Opener "Camera's Rolling" versinkt der Pianoteppich unmerklich in immer dichter geschichteten elektronischen Scapes, mit denen die Musikerin die ursprüngliche Idee weiterdenkt. So mutiert ein klassisch inspiriertes Arpeggio-Pattern zum Avantgarde-Experiment. Sanft verspielte Klaviereinwürfe verleihen dem folgenden "Broken Sleep" eine ähnliche Stimmung wie Alexandre Desplats Arbeit zu "The Imitation Game".

Es bleibt nicht das einzige Mal, dass "Myopia" an Filmmusik erinnert. Das ganze Album wirkt wie der Soundtrack zu einem unsichtbaren Film über wahlweise den Gemütszustand Obels selbst oder den jedes einzelnen Zuhörers. Schlafprobleme, diffuse Angst vor dem Tod und Selbstzweifel wählte die Regisseurin als vorherrschende Motive, interpretationsoffen verpackt in abstrakte, poetische Texte. "Daylight took your body / Took your eyes and your army / Just vanish like a bruise / And cost you all you had to lose / Dream away, dream away", singt sie mit müder Stimme in "Promise Keeper".

Wie die zu ganzheitlich wandelbaren Tonschwaden verflochtenen Instrumente und Sounds sind aber auch Worte für Obel nur ein Vehikel, Emotionen zu transportieren. Sie verschluckt beinahe mehr Silben als sie betont, verfremdet die ohnehin schon entrückt vorgetragenen Zeilen zusätzlich mit viel Hall und Pitch-Effekten. Ähnliches probierte sie auf dem Vorgängeralbum "Citizen Of Glass" im Track "Familiar", der kürzlich in der Netflix-Serie "Dark" Ben Frosts dystopische Originalmusik um einige mystische Texturen ergänzte.

Was bei "Familiar" schon in Ansätzen vorhanden war, kostet Obel nun auf "Myopia" voll aus. Sie kombiniert die modifizierten Gesangsspuren zu ätherischen Chören und schafft so gleichermaßen eingängige wie einzigartige Hooks. Im Titeltrack gebiert Obel einen der ungewöhnlichsten Ohrwürmer, die zumindest ich je hatte. Bei Stücken wie etwa "Can't Be" webt sie das Vocal-Netz so engmaschig, dass sie vermutlich auch als reine A-cappella-Kompositionen bestehen würden. Umgekehrt kommen das dynamische Pianosolo "Roscian", das in tänzelndem 5/8-Takt geschriebene "Drosera" und "Parliament Of Owls" komplett ohne Gesang aus. Letzteres zählt mit seinem zu Tränen rührenden Streicher-Arrangement zu den absoluten Highlights des Albums.

Agnes Obel spielt mit Hörgewohnheiten, verzahnt Elektronik, Percussion, Streicher, Klavier und Gesang in komplexen Harmonien, setzt Dissonanz und Melodie gegeneinander ein, spannt ihren stilistischen Bogen über Singer/Songwriter, Dream- und Artpop, Folk, Post Rock, Avantgarde, Filmmusik und (Neo-)Klassik. "Myopia" ist passend zu den behandelten Themen vertonte Orientierungslosigkeit – aber auch ein Finden von Geborgenheit im selbstgeschaffenen Safe Space der eigenen Fantasie. Es vollständig zu verstehen, ist wahrscheinlich unmöglich. Doch man sollte es unbedingt hören, um es zu versuchen.

Trackliste

  1. 1. Camera's Rolling
  2. 2. Broken Sleep
  3. 3. Island Of Doom
  4. 4. Roscian
  5. 5. Myopia
  6. 6. Drosera
  7. 7. Can't Be
  8. 8. Parliament Of Owls
  9. 9. Promise Keeper
  10. 10. Won't You Call Me

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Agnes Obel – Myopia €7,13 €3,00 €10,13

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Agnes Obel

Wohl nicht nur für Synästhetiker ist die Musik von Agnes Caroline Thaarup Obel (* 1980) anfangs vor allem - pink. Nachdem das größte deutsche Telekommunikationsunternehmen …

11 Kommentare mit 82 Antworten

  • Vor 8 Monaten

    Dieser Kommentar wurde wegen eines Verstoßes gegen die Hausordnung durch einen laut.de-Moderator entfernt.

    • Vor 8 Monaten

      So wie meine Mette.

    • Vor 8 Monaten

      Das kann und will ich nicht beurteilen.
      Ich gehe aber mal stark davon aus, dass Obel nicht so deine musikalischen Kerninteressen trifft.

    • Vor 8 Monaten

      Ist das so Hausswolff2.0? :D

    • Vor 8 Monaten

      Nicht direkt aber auch kein völlig abwegiger Vergleich.

      Man kann A. Obel sicherlich nicht "Partystimmung und tanzbar" vorwerfen ;)

    • Vor 8 Monaten

      Also Mucke um im abgedunkelten Raum im Steininsel-Sweater aufm Sofa zu liegen und ne Lunte zu rauchen?

    • Vor 8 Monaten

      Dunkel muss es nicht sein und vor der Lunte würde ich die teure Oberbekleidung ausziehen um Brandflecken vorzubeugen.
      Aber sonst ist das recht passend umschrieben.

    • Vor 8 Monaten

      In die verlinkten Videos reinsehen, reinhören und sich ne eigene Meinung bilden scheint nicht jedermanns Sache zu sein.

    • Vor 8 Monaten

      Du bist neu hier, Theo?! lol

    • Vor 8 Monaten

      Is wohl nur Show, oder wie?

    • Vor 8 Monaten

      Und recht unwitzig dazu, aber so ist das hier eben.

    • Vor 8 Monaten

      "In die verlinkten Videos reinsehen, reinhören und sich ne eigene Meinung bilden scheint nicht jedermanns Sache zu sein."

      Die Möglichkeit, dass der grundgute MannIN bei der Arbeit evtl. kein Musikvideo ansehen kann, kam Dir nicht in den Sinn?
      Btw. sehe ich mir auch keine Videos von Musikern an, die Musik weit weg meiner Interessen machen.
      Insofern ist die Frage von ihm an mich durchaus berechtigt und hat mit Show wenig zu tun.

    • Vor 8 Monaten

      "Die Möglichkeit, dass der grundgute MannIN bei der Arbeit evtl. kein Musikvideo ansehen kann, kam Dir nicht in den Sinn?"
      24/7 im Job. Das ist bitter.

      "Btw. sehe ich mir auch keine Videos von Musikern an, die Musik weit weg meiner Interessen machen."
      Das kannst du gerne machen, es wirkt halt nur etwas weniger intelligent, wenn du dann über diese Musik, die du dir nicht anhörst und die dich nicht interessiert diskutierst. Kann aber selbstverständlich jeder halten wie er/sie will.

    • Vor 8 Monaten

      Hat er ja an sich gar nicht. Halt nur mal nachgefragt, ob es in eine von mir präferierte Richtung geht, die er für eher schwer zu ertragen hält.

      Sonst hört er halt viel Twisted Sisters und so'n Kram (er sprach mal von 'nem Dee Snyder Tattoo), da kann man mit Obel und von Hausswolff ja manchmal doch wenig anfangen.

    • Vor 8 Monaten

      "da kann man mit Obel und von Hausswolff ja manchmal doch wenig anfangen."

      Geht auch, wenn man will.

    • Vor 8 Monaten

      "Sonst hört er halt viel Twisted Sisters und so'n Kram (er sprach mal von 'nem Dee Snyder Tattoo)"

      Kein Kommentar du Spargen! ;)

      "24/7 im Job. Das ist bitter."

      Kann leider nicht Jeder vom ARGE-Money leben wie du das anscheinend tust.

    • Vor 8 Monaten

      "Kann leider nicht Jeder vom ARGE-Money leben wie du das anscheinend tust."

      Bei den Umgangsformen nen Job bekommen? Drücke die Daumen das er nicht gleich wieder weg ist, wenn du da auch so freundlich bist.

      P.S.
      Mit einem ordentlichen Job hat hat man um 17:30 Uhr schon Feierabend.

    • Vor 8 Monaten

      "Kein Kommentar du Spargen!"

      :whiz:

      :klatbier:

    • Vor 8 Monaten

      "Bei den Umgangsformen nen Job bekommen?"

      Nach meiner Erfahrung (entgangene Hausbesuche mit the Best Kumpel Morpho usw.), hat Craze (MannIn) überhaupt keine Umgangsformen. Den einzigen Job meines Wissens nach, dem er je nachgegangen ist, ist Nervensäge. Und das meist als Sprung auf der Schallplatte, äusserst langweilig.

      Das aller wichtigste was man über ihn wissen muss, er bewohnt eine Lehmhölle. Du weist schon, wenig Vitamin D und blas um die Nase rum.

      Übrigens Theo, Stephan mein Vorname, damit brüstet er sich im besonderen, das er den doch raus gefunden hat (Steht an meinem Blog, da sonst nix wert im WWW). Meurer mein Familienname, nur zur Sicherheit mit wem du es zu tun hast. Hab auch nichts dagegen das du kurz Speedi zu mir sagst. ;)

      Ein Übrigens hab ich noch. Das hier mein Blog: http://ancientcave.blogspot.com/

      Viel Spaß beim lesen, aktuell sind es 211 Beiträge.

    • Vor 8 Monaten

      "da kann man mit Obel und von Hausswolff ja manchmal doch wenig anfangen"

      Para verzeih, aber die Steilvorlage kann ich mir nicht entgehen lassen. Bei Craze von Anspruch reden bzw. das er irgend sowas in Reichweite hat, ist in etwa so als wenn ein Elephant auf einem Zahnstocher mit seinem Rüssel balanziert. :P

    • Vor 8 Monaten

      3 Sekunden gehört das Album oben, Weltklasse!

    • Vor 8 Monaten

      "P.S.
      Mit einem ordentlichen Job hat hat man um 17:30 Uhr schon Feierabend."

      Mein letzter Post hier im Thread war um 14:30, woraufhin du mit Deinem "24/7 im Job" Post gekommen bist.
      Halt jetzt bitte Deine Spermaluke und lösch dich direkt wieder. Dich braucht hier niemand!

      So und jetzt zu dir Stephan: Dass Du, als langzeitarbeitsloser Taugenichts, dich erdreistest über Menschen in Lohn und Brot zu lästern, ist wirklich mehr als frech, denn immerhin bezahlen wir Dir Dein PET!
      Und nachdem Du Dich selbst als Menschen bezeichnet hast, der 2020 noch Gesang von Ozzy Osbourne "braucht", ist deine Armseligkeit sowieso Konsens. Auch Du solltest Dich umgehend löschen!

    • Vor 8 Monaten

      "Mein letzter Post hier im Thread war um 14:30, woraufhin du mit Deinem "24/7 im Job" Post gekommen bist"

      Oh je. Wann du geschrieben hast ist völlig irrelevant, ich habe um 17:30 Uhr auf Paranoid_Android geantwortet.

      Deine Beleidigungen sind einfach nur jämmerlich, die ignoriere ich dann mal.

    • Vor 8 Monaten

      Macht dann halt trotzdem NULL Sinn, weil Para ja meinte, dass ich wohl keine Videos bei der Arbeit schauen kann...aber Logik scheint nicht Deins zu sein. :rolleyes:

    • Vor 8 Monaten

      Meine Fresse, Speedie, halt den Mund.

    • Vor 8 Monaten

      @MannIN
      Es macht schon Sinn, da sich 17:30 Uhr auf deine Unterstellung des Bezugs von "ARGE-Money" bezog, mit dem du mir ja wohl sagen wolltest das ich um die Zeit nicht schreiben oder Videos schauen könnte, wenn ich einen Job hätte.
      Tja, dumm gelaufen. Ich hab einen Job, ich habe vor 17:30 Uhr Feierabend und konnte somit Problem um die Urzeit mit Paranoid_Android schreiben.

      Ob du um 14:30 Uhr auf Arbeit bist und dort keine Videos sehen kannst ist dabei zweitrangig. Hättest ja bis Feierabend warten können, aber du konntest dein Mitteilungsbedürfnis offensichtlich nicht im Zaum halten.

      Das wird jetzt durch Beleidigungen auch nicht besser und den Logikfehler hast du schon selbst, sorry.

    • Vor 8 Monaten

      Theory9, streng dich nicht an. MannIn ist der Forentroll. Er schreibt bei ALLEM seinen Senf dazu. Man lernt damit umzugehen. Oder auch nicht.

    • Vor 8 Monaten

      Wieder zum Thema, das Album wächst mit jedem Hören und Island of Doom ist wirklich phantastisch.

    • Vor 8 Monaten

      @Die Maren
      Danke. Dann kann ich sie/ihn einfach ignorieren.

      @Thema und @Kuechenchef
      Der Meinung zu Island of Doom schließe ich mich an. Phantastisch ist das richtige Wort.

    • Vor 8 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 8 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 8 Monaten

      MannIN und Para unterhalten sich. Theo steigt mit nem unnötigen Kommentar ein. Beide erklären ihm, dass sie das anders sehen. Theo kann nicht gut sein lassen und muss das immer weiter duchkauen (um Recht zu behalten?). Aus dem nichts kommt Speedi und wittert die Möglichkeit - mit einem wirren Kommentar - Verbündete zu gewinnen. Dann stößt Beweisstück Maren dazu und sagt MannIN ist der Troll.

      Ergibt Sinn, weiter so! Ihr seid Spitze ;)

    • Vor 8 Monaten

      Ich hasse Leute die mit einem wirren Kommentar „aus dem Nichts“ um die Ecke kommen.
      ....das sind die schlimmsten, echt ey

    • Vor 8 Monaten

      Es ist wirklich absurd. Die Fake-/Trollkultur auf laut.de wächst weiter unkontrolliert, wie ein Krebsgeschwür.

      Maren ist doch einfach nur butthurt seit day one und meint irgendwie relevanter zu werden, indem sie mich stalked und jeden anderen Volltroll vor mir "warnt".

    • Vor 8 Monaten

      "Wieder zum Thema, das Album wächst mit jedem Hören und Island of Doom ist wirklich phantastisch."

      Verlorene Liebesmüh, es geht schon wieder um immer denselben Beef. Kein Faden bleibt verschont. :rolleyes:

    • Vor 8 Monaten

      Oh ja, ihr habt den Sinn so eines öffentlichen Kommentarbereichs verstanden. 8-)

    • Vor 8 Monaten

      "langzeitarbeitsloser Taugenichts"

      Welches Weltbild du auch immer hast! Jedenfalls sagt mir die Begrifflichkeit da oben das du wahrscheinlich AFD Wähler und eher reaktionär unterwegs bist. Ein kleines Nazilein im Geiste, unsern Craze alias MannIN. Eigentlich hast du auf so einer "links versifften Seite" wie Laut nichts zu suchen. Was machst du dann noch hier?

      Nur mal so dem Gegenüber gestellt:

      https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_… hab ich mir von meiner verdienten (Früh-) Rente einen neuen Fernseher geleistet, der Test dazu hier:

      http://ancientcave.blogspot.com/2020/02/fe… euern Speedi

    • Vor 8 Monaten

      "Verlorene Liebesmüh, es geht schon wieder um immer denselben Beef. Kein Faden bleibt verschont."

      Ohne jetzt (wieder) mit Dir Beef anfangen zu wollen, aber Du versuchst doch in letzter Zeit auch regelmäßig, in Fäden die Dich musikalisch nicht interessieren, diesen Beef vom Zaun zu brechen. ;)

      Ich wollte hier eigentlich nur ein wenig mit Para parlieren, bevor wieder ein neuer Volltroll hier random reingemüllt hat. :rolleyes:

    • Vor 8 Monaten

      "Theory9, streng dich nicht an. MannIn ist der Forentroll. Er schreibt bei ALLEM seinen Senf dazu. Man lernt damit umzugehen. Oder auch nicht."

      :D :D Regt euch nicht auf, Leute! MannIN mal wieder auf einem Kreuzzug gegen alle, die vor 17:30 Feierabend haben, nur weil er jemanden kennt, der um 14:30 Videos gucken kann. So oder so, mich interessiert das ja null. Wers braucht...

    • Vor 8 Monaten

      "Die Fake-/Trollkultur auf laut.de wächst weiter unkontrolliert, wie ein Krebsgeschwür."

      Hat das nicht schon Goebbels behauptet bzw. war er nicht verantwortlich für den Spruch?

      https://www.juedische-allgemeine.de/wp-con…

    • Vor 8 Monaten

      Hab das Mal gemeldet. Du bist wirklich unfassbar dumm Stephan, merkste das eigentlich selbst nicht?

      Frage mich manchmal wirklich, wieso jemand wie du ungeprüften Zugang zum Internet bekommt, da sollte wirklich mal dringend der Betreuer eingreifen.

    • Vor 8 Monaten

      @Theo: Bitte hier nicht als Newbe die feinen Kommentare der gestandenen Laut-Ehrenmänner mit nichtssagenden Bemerkungen verwässern. Das hat das Laut-Forum nicht verdient!

    • Vor 8 Monaten

      "Ohne jetzt (wieder) mit Dir Beef anfangen zu wollen, aber Du versuchst doch in letzter Zeit auch regelmäßig, in Fäden die Dich musikalisch nicht interessieren, diesen Beef vom Zaun zu brechen."

      Es interessiert mich ja, sogar sehr. In meinem Leben gibt es mehr als nur das Fetthaar Geschrammel. ;-)

    • Vor 8 Monaten

      Das ich aus einer Jüdischen Zeitung ein Foto poste und aus dem Grundgesetzt der BRD zitiere, so so das hast also gemeldet!

      Nun forderst auch noch Zensur, das belegt doch gerade zu das eben gesagte.

      MannIN ist ein Nazilein im Geiste! Der braune Mob weilt unter uns.

    • Vor 8 Monaten

      Gut zu wissen, dass Du versuchst im Leben noch andere Dinge als Bandshirts und Dosenbier zu entdecken. ;)

      Ich wollte mich ja eigentlich auch nur bei Para informieren, bevor dieser Theory Schwachmat und dann zur Absoluten Krönung auch noch der König der Dummköpfe aka Hertens Finest aka Blogosphären-Influencer Stephan Meurer um die Ecke kamen. :(

    • Vor 8 Monaten

      Alter, ernsthaft, Craze in irgendeiner Weise in die rechte Ecke zu stellen, ist so abgrundtief absurd.

    • Vor 8 Monaten

      Wie soll man eigentlich gepflegt den Schwaben trollen wenn einem das ständig von unserem Wannabe Journalisten verhagelt wird?
      Da gibt es ein dutzend Möglichkeiten und der adipöse Frührentner spielt die Nazi Karte?!
      Das macht mich so wütend dass ich das auch gemeldet hab!

    • Vor 8 Monaten

      Para war schneller, (wendlervoice) egal!

    • Vor 8 Monaten

      Para ernsthaft den Unsinn an Begriffen die er gegen jeden anwendet der ihm nicht passt, läßt keinen anderen Schluss mehr zu.

      MannIN ist das für Laut, was in anderen Teilen des Internets als Verrohung der Sprache auftritt, wird man nicht los wie ein Furunkel am Arsch.

      Keineswegs absurd!

    • Vor 8 Monaten

      "Ich wollte mich ja eigentlich auch nur bei Para informieren, bevor dieser Theory Schwachmat und dann zur Absoluten Krönung auch noch der König der Dummköpfe aka Hertens Finest aka Blogosphären-Influencer Stephan Meurer um die Ecke kamen."

      Führen wir uns doch mal das Eingangsstatment vom Nazilein im Geiste MannIN vor Augen:

      "So wie meine Mette."

      Absurd?

      Was soll das sein "deine Mette"?

      Deine durchschnittlichen 13 cm mit den du hier öffentlich am posen bist?

      Das ist nicht sexistisch, da die Künstlerin ja nun mal weiblich ist?

      Das ist nicht ganz nah am Nazi im Geiste?

      Und welche Frage hast du nochmal damit an Para gestellt? Musik gut?

      Doch wohl nicht!

      Es geht jetzt um das hier:

      (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

      Bitte melden, damit die Verantwortlichen z.b. MannIN löschen und wenn ihr schon dabei seit
      AirBaeron gleich mit entsorgen. Damit habt ihr Laut was gutes Getan!

    • Vor 8 Monaten

      Budda du meinst, jemand postet etwas zu einem Album was unseren Craze nicht interessiert und er muss manisch trotzdem seinen Senf ablassen? Ist ja nicht so, als ob er das woanders sein lässt. Ach was diskutier ich überhaupt?

    • Vor 8 Monaten

      Ach und die Tatsache, dass MannIn sich gestalked fühlt erheitert meinen Tag. Danke immerhin dafür :)

    • Vor 8 Monaten

      So ganz langsam gehen mir die Beleidigungen hier auf den Senkel.
      Das ganze Getrolle ist eine Sache. Jeder wie er meint und es nötig hat, nur die Beleidigungen gehen langsam zu weit.
      Das geht dann auch mal in die Richtung der Seitenbetreiber, denen ich da mal das Thema "Haftung von Webseitenbetreibern und Forenbetreibern für Rechtsverletzungen" ans Herz legen möchte.

    • Vor 8 Monaten

      ......und wenn ihr schon dabei seit
      AirBaeron gleich mit entsorgen......

      Bitte dein „Nazisprech“ unterlassen, sonst Anzeige!

    • Vor 8 Monaten

      @Theory9 ....hast du geweint?

    • Vor 8 Monaten

      "Das ist nicht ganz nah am Nazi im Geiste?"

      Jetzt ist aber mal gut. Wie viel Farbverdünner hast du denn heute inhaliert?

    • Vor 8 Monaten

      @AirBaeron
      "....hast du geweint?"
      Warum sollte ich?

      Ich habe lediglich eine strafrechtlich relevante Sache angesprochen. Es kann nun einmal nicht sein das eine Handvoll Troll scheinbar mit Rückendeckung der Forenbetreiber reihum, nicht nur in diesem Thread, zig andere User beleidigen.

    • Vor 8 Monaten

      Ja, hast Du fein gemacht.

      Jetzt lösch Dich bitte!

    • Vor 8 Monaten

      "Ja, hast Du fein gemacht.
      Jetzt lösch Dich bitte!"

      Na also, geht doch auch mit Humor und ohne beleidigend zu werden.

    • Vor 8 Monaten

      #Pinselreiniger

    • Vor 8 Monaten

      Unfassbar...wo kommen diese Typen eigentlich alle her? Meuri allein würde ja schon als Maximaltroll reichen...

    • Vor 8 Monaten

      Dann mach mal deinen Job ordentlich. Herr Hygienebeauftragter. ;)

    • Vor 8 Monaten

      "Es kann nun einmal nicht sein das eine Handvoll Troll scheinbar mit Rückendeckung der Forenbetreiber reihum, nicht nur in diesem Thread, zig andere User beleidigen."

      Theo das geht seit Jahren so. Ich glaube den Forenbetreibern fehlt schlicht einfach die Zeit, um sich jeden Mist an zu tun.

      "Jetzt ist aber mal gut."

      Wenn du das an die richtige Adresse adressierst Schwinger, einverstanden.

      Der zweite Satz in meine Richtung deutet aber eher dahin das du dich mit MannIN ein Stück weit solidarisiert! Wie war das mit Deutschland nach 1945? Wir haben doch alle nichts gewusst!

      Ach ja Air, der verwechselt hier offensichtlich auch was.

      "Bitte dein „Nazisprech“ unterlassen, sonst Anzeige!"

      Wenn du MannIN damit meinst, tu dir keinen Zwang an. Wenn du mich einfach nur mal so erschrecken wolltest, dann solidarisiert dich ebenfalls mit denen, die nichts wissen tun wollen.

    • Vor 8 Monaten

      "Wie war das mit Deutschland nach 1945? Wir haben doch alle nichts gewusst!"

      Dieser Spruch im Zusammenhang mit diesem Faden erfordert dauerhaften Benzinkonsum!
      Bist Du eigentlich VOLLKOMMEN ÜBERGESCHNAPPT?

    • Vor 8 Monaten

      Besser als Fernsehen.

    • Vor 8 Monaten

      Dann warten wir mal auf die Löschung von Stefan.

    • Vor 8 Monaten

      Para ich trinke gerade ein Vitamalz und garantiert kein Benzin. Ich wäre also mal etwas vorsichtiger mit derlei Aussagen. Wenn sie allerdings dauerhaft zur Gewohnheit werden, so wie von MannIN, dann wird auch bei dir nichts mehr zu retten sein.

      Lese nochmal den Abschnitt mit dem solidarisieren, kann ja sein das du garnicht wissen tust was das bedeutet.

      Für die überlebenden Deutschen damals bedeutete jedenfalls die 12 Jahre wo sie dem Treiben der Nazis zugeschaut haben, das sie am Ende entnazifiziert werden mussten.

      Nein, was MannIN wiederholt macht ist damit vergleichbar, er ist ein Stück weit ein Nazilein. So redet man nicht und tut man es doch, dann muss man sich nicht wundern, wenn irgendwann einer drauf kommt.

      "Unfassbar...wo kommen diese Typen eigentlich alle her?"

      Zum Glück nicht aus deiner braunen Suppe, die du am köcheln halten tust.

    • Vor 8 Monaten

      ich denke manni ist nicht nazi das ist zu viel aber er hat auf jede fall grosse problems mit meinungs freihei

    • Vor 8 Monaten

      Uff.

      Craze ist ein Nazi? Dann will ich ab sofort nichts mehr mit ihm zu tun haben! Habe auch alle seine Nazi-Posts gemeldet, sollte klar sein.

      Danke für die schlüssige Aufklärung, Speedi!

    • Vor 8 Monaten

      In deinem Bild bist du also ein Opfer der Nazis, MannIN die SS und Schwinger schweigender Mittäter.
      Mal locker im Vorbeigehen die Verbrechen des NS Regimes verharmlosen um seinen eigenen, kruden Standpunkt klar zu machen, sollte mindestens Löschung als Konsequenz nach sich ziehen oder wie war das mit der "Haftung von Webseitenbetreibern...".

    • Vor 8 Monaten

      "Lese nochmal den Abschnitt mit dem solidarisieren, kann ja sein das du garnicht wissen tust was das bedeutet."

      Rock'n'Roll Realsatire.

      Du säufst kein Benzin, anscheinend konsumierst Du das intravenös!

    • Vor 8 Monaten

      Ich mach dann mal zu hier, hm?

    • Vor 8 Monaten

      Ja bitte und ich möchte mal drauf hinweisen, dass mich der gute Speedi einfach mal so locker flockig mit Nazi-Kriegsverbrechern gleichsetzt...es sind schon Leute für weit Weniger gelöscht worden. :rolleyes:

  • Vor 8 Monaten

    Den Vegleich mit AvH finde ich bemüht. Hat für mich nichts damit gemein. Ihr sagt das ja nur, weil beide weiblich sind, skandinavisch und singen.

    Wie auch immer, das neue Zeug ist Wahnsinn.

  • Vor 8 Monaten

    Hat für mich auch wenig mit der Hauswölfin zu tun. Muss ja auch nicht. Sind beides Ausnahmekünstlerinnen.
    Für mich das perfekte Album für den Winter, der jetzt wohl noch kommt.

  • Vor 7 Monaten

    5/5 - Irgendwo zwischen In Rainbows-Radiohead für Cello und (alb-)traumhaftem VariAudio-Einsatz - nach dem ersten Hören... bin jetzt Fan.

  • Vor 7 Monaten

    Fantastisches Album mit großartigem spannungsbogen. Krieg ich zur Zeit nicht genug von... :)

  • Vor 7 Monaten

    Finde es ähnlich wie ihre bisherigen Sachen sehr schön, aber meilensteinunverdächtig. Noch ein bisschen entrückter diesmal, insofern sicher weiter weg vom Pop, ja. Steht ihr gut und klingt toll - ein bisschen schade ist es aber trotzdem um die Eingängigkeit. So droht das Album an einigen Stellen den leicht ablenkbaren Hörer mit kurzer Aufmerksamkeitsspanne zu verlieren (schreibe natürlich für einen Freund und denke etwa an das Titelstück). Das mit dem Spannungsbogen halte ich entsprechend für ein bisschen gewagt :D Aber gute Scheibe, klar.