laut.de-Kritik

Gähnen könnte zu einer Maulsperre führen.

Review von

"On your knees and plead forgiveness", röhrt einem Tommy Dahlström im Opener direkt entgegen. Äh, ok. Aber wozu? Erstens heißt die Nummer schon "Forgiveness Denied", zweitens reißt sie einem auch ohne lange Einleitung gleich mal den Kopf von den Schultern. Als Menschenfreund scheint sich der Fronter also kaum betätigen zu wollen.

Wenn man sich seine weiteren lyrischen Ergüsse auf "Path Of Fire" anhört und die Homepage anschaut, hat er auch mit Gott und Kirche nicht viel am Hut. Entsprechend wird textlich mal wieder gegen beides gewettert, was das Zeug hält - und eigentlich nur noch zu einem herzhaften Gähnen anregt. Man kennt das vom Vorgänger "Rise To Dominate" ja noch.

Gähnen würde ich in Hinblick auf die musikalische Gitarren-Leistung allerdings nicht empfehlen, denn das könnte schnell zu einer Maulsperre führen. Dass Erik Rutan die Produktion übernommen hat, verwundert nicht weiter. Immerhin bewegen sich Aeon trotz ihrer schwedischen Herkunft nicht in den melodischen Gefilden des Death Metals, sondern wandeln fraglos auf ähnlichen Spuren wie Eriks Band Hate Eternal.

Die auf dem Vorgänger zum Teil noch an Entombed oder Unleashed erinnernden Momente sind mittlerweile Mangelware. Technischer Death Metal, der gern wie im überragenden "The Sacrament" mit zahlreichen Breaks aufwartet, steht hier auf der Speisekarte. Zwar gibt es auch vereinzelte, schleppende Passagen (sogar das rasende "Kill Them All" bremst für 20 Sekunden ab), aber Drummer Nils Fjellström bekommt selbst dann seine Hufe nicht unter Kontrolle ...

Ein kurzer Moment der Ruhe bleibt eigentlich nur im orientalischen Intermezzo "Total Kristus Inversus" oder im Outro von "God Of War". Die epischen Keys kommen sonst gerade noch bei "Of Fire" in der Einleitung und im Chorus vor, was in dem Fall allerdings ein und dasselbe ist.

Trackliste

  1. 1. Forgiveness Denied
  2. 2. Kill Them All
  3. 3. Inheritance
  4. 4. Abomination To God
  5. 5. Total Kristus Inversus
  6. 6. Of Fire
  7. 7. I Will Burn
  8. 8. Suffer The Soul
  9. 9. The Sacrament
  10. 10. Liar In The Name Of God
  11. 11. God Of War

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Aeon - Path of Fire €5,49 €3,00 €8,49
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Path Of Fire €7,99 €2,99 €10,98

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Aeon

Im Sommer 1999 ist bei Defaced Creation Schicht im Schacht, die Band streicht die Segel. Allerdings haben Shouter Tommy 'Blackblood' Dahlström, Gitarrist …

1 Kommentar